Welpe - wie lange Spazieren? :: Welpen - Junghunde

Welpe - wie lange Spazieren?

von Ben(YCH) am 04. Januar 2002 15:13

Hi Celine,

lass Dich nicht verrückt machen! Man kann das nicht verallgemeinern, es kommt auch immer auf den Hund selber an. Was nützt es, wenn Du nur 3 x 5 oder 10 Minuten (**lach**) mit ihm spazierehn gehst und er dafür in der Wohnung seine Bewegung fordert... Möchte gerne mal wissen, was die Leute so machen, wenn Sie schon 9 1/2 Minuten unterwegs sind- schnell nach Hause rennen? **Lach** Wenn Dein Welpe müde ist, dann wird er sich abhocken, wenn Du- beim Spazierengehen kleine Pausen machst, dann merkst Du das schon.
Viele Züchter deren Tiere bereits HD-vorbelastet sind, geben gerne an (oder schreiben das sogar in den Vertrag) " nur 200m oder 10 Minuten Spazierengehen" oder so ähnlich. Sicher, dann kann man nämlich hinterher, wenn eine HD beim Hund festgestellt wird, sagen "oh, da sind Sie aber viel zu viel spazieren gewesen..".
Frag bei Deinem Züchter nach, ob die Elterntiere HD-Vorbelastet sind, falls nicht wird Dein Welpe auch mit den Spaziergängen die Ihr macht (kurze Pause zwischendurch) nicht "einfach so" HD bekommen.
Ich würde nur noch nicht joggen gehen, Fahrrad fahren (erst mit ca. einem Jahr). Ach ja, Treppensteigen würde ich auch erstmal vermeiden (bis er so ca. 1/2 Jahr ist), wenn er es ab und zu mal macht ist das nicht so schlimm, aber besser erst noch vermeiden.

Ihr könnt es ja auch ab und zu etwas ruhiger angehen lassen oder mal einen oder zwei Tage in der Woche in die Welpenspielstunde gehen (wichtig für Sozialkontakt).

Ach- übrigens, meinen Hund habe ich von meinem Tierarzt als Welpen bekommen, bin mit den o.g. Hinweisen ganz gut gefahren und mein Hund wird jetzt 5 Jahre alt.

Viel Spaß Euch beiden noch und laßt Euch nicht verrückt machen!Ben

von sandra+mucki(YCH) am 04. Januar 2002 15:46

Hi,

naja es war zwar nicht gut mit dem hund solange zu spielen und rauszugehen doch deinen hund hast du dir damit nicht verdorben.du hast glück denn dein hund ist groß denn er ist ja ein labrador.bei der größe der welpen von havanesern ist es schon viel gefährlicher.du solltest mit deinem hund wenn er etwa 15 monate ist morgens und abends eine halbe stunde spazieren gehen ,jetzt erstmal auf den arm nehmen und mit ihm an die frische luft hehen.wenn er dann ca.1jahr ist ungefähr morgens und abend 1bis 2 stunden gehen.




sandra+mucki

von Hans(YCH) am 05. Januar 2002 18:56

: Hi Celine,
:
: lass Dich nicht verrückt machen! Man kann das nicht verallgemeinern, es kommt auch immer auf den Hund selber an. Was nützt es, wenn Du nur 3 x 5 oder 10 Minuten (**lach**) mit ihm spazierehn gehst und er dafür in der Wohnung seine Bewegung fordert... Möchte gerne mal wissen, was die Leute so machen, wenn Sie schon 9 1/2 Minuten unterwegs sind- schnell nach Hause rennen? **Lach** Wenn Dein Welpe müde ist, dann wird er sich abhocken, wenn Du- beim Spazierengehen kleine Pausen machst, dann merkst Du das schon.
: Viele Züchter deren Tiere bereits HD-vorbelastet sind, geben gerne an (oder schreiben das sogar in den Vertrag) " nur 200m oder 10 Minuten Spazierengehen" oder so ähnlich. Sicher, dann kann man nämlich hinterher, wenn eine HD beim Hund festgestellt wird, sagen "oh, da sind Sie aber viel zu viel spazieren gewesen..".
: Frag bei Deinem Züchter nach, ob die Elterntiere HD-Vorbelastet sind, falls nicht wird Dein Welpe auch mit den Spaziergängen die Ihr macht (kurze Pause zwischendurch) nicht "einfach so" HD bekommen.
: Ich würde nur noch nicht joggen gehen, Fahrrad fahren (erst mit ca. einem Jahr). Ach ja, Treppensteigen würde ich auch erstmal vermeiden (bis er so ca. 1/2 Jahr ist), wenn er es ab und zu mal macht ist das nicht so schlimm, aber besser erst noch vermeiden.
:
: Ihr könnt es ja auch ab und zu etwas ruhiger angehen lassen oder mal einen oder zwei Tage in der Woche in die Welpenspielstunde gehen (wichtig für Sozialkontakt).
:
: Ach- übrigens, meinen Hund habe ich von meinem Tierarzt als Welpen bekommen, bin mit den o.g. Hinweisen ganz gut gefahren und mein Hund wird jetzt 5 Jahre alt.
:
: Viel Spaß Euch beiden noch und laßt Euch nicht verrückt machen!Ben
:Bravo

Absolut korrekt Ben, wenn die Züchter die Sache mit der HD etwas ernster nehmen würden... Oft wird lieber auf Schönheit gezüchtet und nicht auf Gesundheit oder der Deckrüden kostet halt 200- 300 Mark weniger, ist aber ev. HD vorbelastet. Na ja das liebe Geld... Aber es gibt sie trotzdem die guten Züchter die züchten aus liebe zur Rasse, und nicht aus liebe zum Geld.
Gruss Hans

von Tina(YCH) am 06. Januar 2002 13:04

LIebe Céline

Du hast nichts falsch gemacht!! Keine Angst, solange dein Welpe keine Ermüdungserscheinungen zeigt wie zum Beispielt absitzen, sich hinlegen, etc. bvrauchst du dir keine Sorgen machen. Es ist ein viel verbreitete Ansicht, dass ein Welpe wegen eventuellen späteren Problemen mit Gelenkent, möglichst geschont werden müsse. Dem ist aber nicht so! Im Gegenteil, je mehr sich der Welpe bewegen kann, desto kräftiger werden auch seine Muskeln, und desto robuster wird er im Alter sein. Nach Aussage von meinem Tierarzt kommen diese Behauptungen von wegen HD von den Züchtern, die dann sagen, der Hund wurde zu viel bewegt, etc, bloss, weil die vielleicht eine vorhandene Neigung zu HD bei den Elterntieren verschwiegen haben!
Treppensteigen ist zwar nicht so gut, es schadet ihm aber nicht, wenn er ab und zu Treppen rauf und runterläuft. Muss dazu sagen, dass ich vor 15 Jahren mit meinem damaligen 12wöchigen Sennenhund-Mischling schon früh lange spazierenging, und auch mit ihm spielte, und er hat nie irgendwelche Probleme bekommen, im Gegenteil, er war sehr fit bis 12 Jahre alt. Also, Kopf hoch! Und verlass dich auf deinen gesunden "HUndeverstand" und auf die Natur!
Liebe Grüsse
Tina

von Birgit(YCH) am 24. Januar 2002 15:35

Hallo,

nachdem bei meinem Hund im Alter von 8 Monaten schwere HD festgestellt wurde, quält mich auch die Frage, ob ich ihr zuviel zugemutet habe. Ich bin mit 14 Wochen zwar insgesamt noch nicht ganz so viel unterwegs gewesen wie du, aber eine 3/4 Stunde Toben mit anderen Hunden kam vor, und mit 5 Monaten war ich auch schon wesentlich länger unterwegs.

Nach allen Meinungen die ich bekommen habe, gibt es wohl schon ein ZUVIEL, auch wenn der Welpe keine Ermüdungserscheinungen zeigt. Allerdings ist das sicher nicht die alleine Ursache für HD, die ist eben auch erblich, und wird durch zu schnelles Wachstum oder Übergewicht ebenfalls begünstigt.

Hier mal eine genaue Empfehlung von Dr. Koch von der Uniklinik Zürich, ihm nachhinein hätte ich die gerne befolgt, einfach um auf der sicheren Seite zu sein.

Liebe Grüße und keine Panik,

Birgit

Universität Zürich
Kleintierchirurgie

Weisungen der Abteilung Kleintierchirurgie des Tierspitals Zürich bezüglich Aktivität von Welpen und Junghunden (Dr. Daniel Koch, Kleintierchirurgie)

Welpen (bis 4 Monate ):
- Kontakt mit anderen Hunden soll regelmässig stattfinden (sofern geimpft)
- Bevorzugt mit Hunden gleicher Grösse und gleichen Alters (Ermüdung) spielen lassen
- Spielzeit begrenzen auf ca. 15 Minuten
- Spaziergänge mit dem Hund sind besser als wildes Toben. Allerdings muss aufgepasst wer-den, da sich Hunde leicht überschätzen, denn sie laufen dem Alpha-Tier (Besitzer) bis zur völligen Erschöpfung hinterher
- an der Leine soll maximal 15 Minuten gegangen werden
- Springen (v.a. abwärts) ist verboten
- Treppen laufen: nur wenige, flache Stufen


Junghunde (4 bis ca. 8 Monate):
- Spaziergänge können langsam gesteigert werden bis maximal 1 Stunde
- Wildes Toben mit anderen Hunden soll nicht gefördert werden, da durch die unregelmässige und unkontrollierte Bewegung Schäden am Muskel- und Gelenkapparat entstehen können
- Spielen ist mit gleich grossen Hunde zu bevorzugen
- Zügiges Laufen bis zu 30 Minuten Dauer ist erlaubt
- Treppen laufen ist erlaubt, sollte aber kontrolliert werden (an der Leine, Sprünge vermeiden)
- Schwimmen ist zu unterstützen (fördert den Muskelaufbau und schont die Gelenke)

Allgemein:
- Das Training soll stetig und langsam gesteigert werden
- Es sollte auf griffige Bodenbeläge geachtet werden (Springen und Spielen auf rutschigem Untergrund ist gefährlich)
- bis 18 Monate ist darauf zu achten, dass das Gewicht an der unteren Grenze bleibt. Dabei ist zu bemerken, dass eine Gewichtsreduktion zu 90% über reduziertes Futter und nur zu 10 % über gesteigerte Aktivität stattfindet.
- Auf eine ausgewogene Ernährung ist zu achten (keine Calcium-Zusätze)
- Joggen und Fahrradfahren sollte man erst mit ausgewachsenen Hunden, zur Angewöhnung kann man kurze Uebeungsstrecken auch mit jüngeren Hunden angehen
- Grundsätzlich sollen Spazierrouten gewählt werden, die abgebrochen werden können (klei-ne Runden)
- Auf Müdigkeitserscheinungen wie Absitzen oder Hinterhertrotten achten
- Mehrmalige kurze Spaziergänge sind besser als wenige lange
- Niemals den Hund zum Weiterspielen motivieren, wenn der Hund von selbst mit Spielen aufgehört hat (Kinder !)
- Gleichmässige Bewegung ist besser als abrupte


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren