24 Stunden bei den Welpen? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

24 Stunden bei den Welpen?

von Ira(YCH) am 10. Dezember 2000 01:50

Hallo Regina,

: Hallo, hier eine Frage an die Züchter unter Euch. Ich lese gerade ein in dieser Rubrik schon vielfach zitiertes Buch (Die Technik der Hundezucht von Dieter Fleig). Er beschreibt darin, dass er sogar die Nacht bei den Welpen schläft und sie in den ersten Tagen nie aus den Augen lässt. Es würde mich mal interessieren, wie andere Züchter das machen.

Wir haben etwas mehr als eine Woche auf einem Matrazenlager neben der Wurfkiste geschlafen, d. h. ich nur einige Tage, aber mein Mann noch länger. Ich bin wieder ins Schlafzimmer umgezogen, weil ich doch nicht wach werden würde (ich schlafe tiefer als jedes Murmeltier). Die Wurfkiste stand im Wohnzimmer, und es war eigentlich ganz gemütlich. Der Mutterhündin schien es zu gefallen, also warum nicht?

Viele Grüße, Ira

von Ute(YCH) am 10. Dezember 2000 09:41

Hallo, ich habe jetzt meinen zweiten Wurf welpen alle sind gut durch gekommen. Geschlafen habe ich nicht bei den Welpen man muß halt aufpassen das sich die Hündin nicht evt. auf ein kleines legt wenn sie gerade geboren sind. So ist das vielleicht auch die ersten zwei Wochen aber direkt bei den Welpen brauchte ich nicht schlafen hörte ich eins schreien dann bin gleich nach schauen gegangen.

Man sollte also nicht unbedingt ausser Reich weite sein.
Es gibt genug Züchter da schlafen die Welpen und die Hündin in der Scheune da schaut bestimmt keiner die ganze Nacht.

Also bis dann
ute:


Hallo, hier eine Frage an die Züchter unter Euch. Ich lese gerade ein in dieser Rubrik schon vielfach zitiertes Buch (Die Technik der Hundezucht von Dieter Fleig). Er beschreibt darin, dass er sogar die Nacht bei den Welpen schläft und sie in den ersten Tagen nie aus den Augen lässt. Es würde mich mal interessieren, wie andere Züchter das machen.
:
: Liebe Grüße
:
: Regina
:
:

von katrin(YCH) am 10. Dezember 2000 21:33

Hi,

: erdrückt worden. Ich glaube, dass kann man einfach nicht verhindern, wenn es passieren soll. Was meint Ihr?
Für sowas gibt es Distanzrahmen. Wobei die natürlich auch kein Allheilmittel sind. Meine Hündin ist auch einmal etwas ungeschickt in die Kiste gesprungen und hat dabei einem Welpen das Hinterbein so verdreht, daß die Achillessehne gerissen ist.
Gruß, katrin

von katrin(YCH) am 10. Dezember 2000 21:45

Hallo, Regina,
ich würde das auch so machen, wenn meine Hunde sich den Welpen gegenüber so verhielten, wie dem Herrn Fleig seine. Oder ich würde mit so einer Hündin nicht züchten. Was vielleicht besser wäre. Irgendwo habe ich auch mal von ihm so etwas gelesen, daß es vielleicht gut wäre, bei der Zucht auf Sozialverträglichkeit eher als auf Schönheit zu achten, jedenfalls sinngemäß.
Bei meiner Hündin habe ich beim ersten Wurf 1 Woche vorher und dann die ersten 14 Tage mit im Wurfraum geschlafen. Nachdem ich sicher war, daß die Große Bescheid weiß und mich nicht braucht, bin ich (sehr zur Freude meines Mannes :-)) ) wieder ins Schlafzimmer gezogen.
Ich glaube, das Erdrücken der Welpen kann man nicht durch seine Anwesenheit verhindern. Einer instinksichere Hündin, die auch nicht zu schwer ist im Verhältnis zu ihren Welpen, passiert das auch sehr selten. Normalerweise steht die Hündin sofort auf, wenn ein Welpe schreit und schaut nach, was er hat. Und dann gibt es ja Distanzrahmen.
Viele Grüße katrin

von Karin M.(YCH) am 11. Dezember 2000 13:50

: hallo, Karin
:
: ohne deinen Bekannten was unterstellen zu wollen: das Erdrücken der Welpen durch die Hündin ist auch eine beliebte Ausrede für das Umbringen der Welpen wegen z.B. Fehlfarbe etc.
:
: Gruß
: Merlino

Du kennst meine Bekannten nicht. Alle drei Fälle, die ich da jetzt im Kopf habe, sind sehr engagierte und bemühte Golden Retriever-Züchter. Bei einer der drei waren nur drei Welpen im Wurf. Warum sollte sie eines davon absichtlich umbringen!? Aber in zwei von den drei Fällen waren es Erstlingshündinnen und im dritten Fall passten Wurfkiste und Wurfgröße nicht zusammen. Alle drei Wurfkisten hatten Distanzrahmen. In allen drei Fällen schliefen die Züchter im gleichen Raum mit den Welpen. Das Ausmerzen von Welpen wegen Fehlfarben ist wirklich eine schlimme Sache, kann diese Fälle aber nicht betreffen.

Liebe Grüße
Karin

von Karin M.(YCH) am 11. Dezember 2000 13:56

: Für sowas gibt es Distanzrahmen. Wobei die natürlich auch kein Allheilmittel sind.

In allen drei Fällen, die mir bekannt sind, gab es Distanzrahmen. In meiner Anwort an Merlino habe ich die Fälle näher beschrieben. Mich würde es interessieren, wieviele schon die schlimme Erfahrung des Erdrücktwerdens von Welpen gemacht haben.

Ich werden jedenfalls in den ersten drei bis vier Wochen die Wurfkiste eh im Wohnzimmer stehen haben und dann halt kurz vor dem Geburtstermin und die ersten 1 - 1 1/2 Wochen auf der Wohnzimmercouch schlafen. Wenn es endlich einmal mit dem Wurf klappt...

Liebe Grüße
Karin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.243.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren