Katzen - Hunde :: Hundeerziehung + Soziales

Katzen - Hunde

von Tanja(YCH) am 18. Dezember 2001 11:02

Hallo liebe Marianne

Herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Ihr alle habt mir jetzt mehr Mut gemacht und ich sehe der 'Zusammenführung' gelassener entgegen - auch mit der Gewissheit, dass ich die Katzen in die Ferien geben darf, sollte es wirklich nicht klappen.

Ich habe im Gespräch mit Bekannten sogar schon gehört, dass sie eher angst haben um die Hunde als um die Katzen! :-)
Ich denke also, wenn wir das Ganze behutsam angehen, werden wir es schon schaffen.

Ich werde sicherlich wieder berichten!

Liebe Grüsse
Tanja

von Marianne(YCH) am 18. Dezember 2001 15:33

: Ich habe im Gespräch mit Bekannten sogar schon gehört, dass sie eher angst haben um die Hunde als um die Katzen! :-)

Liebe Tanja,

ja, das ist schon richtig! Eine Katze, welche sich stellt, weiss verdammt gut, wo die Augen und der Nasenspiegel des Hundes sind! Und im besten Fall hast Du nachher einen Katzenjäger, im schlechtesten einen blinden Hund!
Meistens flieht aber eine Katze und klettert in die Höhe, in die Sicherheit. Und normalerweise erwischt ein Hund eine gesunde Katze nicht (vielleicht Windhunde?). Ausser eine vertrauensseelige, an Hunde gewöhnte Katze trifft auf einen eingefleischten Katzenkiller. Aber es gilt auch hier: normalerweise spürt eine Katze, ob der Hund Lust auf Katzenfleisch oder mindestens eine Jagdpartie hat oder nicht. Das sind auf alle Fälle meine Erfahrungen mit meinen Katzen und Pensionshunden.
Wünsche Dir viel Erfolg und Geduld
Marianne mit 2 Katzen, 2 Hunden und gelegentlichen Pensionären

von Abby am 24. November 2009 08:41
Hallo Tanja,

ich denke dass kommt auf die Hunde an. Unser erster Hund hat Katzen geliebt, jetzt haben wir einen Katzenliebhaber und zwei Katzenhasser. Ich glaube die Beiden würden jede Katze töten die ihnen nicht entwischen kann. Ich würde das Ganze mit Vorsicht angehen und viel beobachten. Wie reagieren die Beiden Hunde denn generell auf Katzen? Was auch wichtig ist: Wie reagieren denn die Katzen auf Hunde? Die können ja auch den Hunden gefährlich werden.
Das mit der Absperrung ist sicher eine gute Idee, aber nur wenn die Katzen dann auch nicht in das Territorium der Hunde gelangen können. Was ja bei einem Absperrgitter der Fall wäre.

LG
Abby

von Kerstin15 am 24. November 2009 10:41
Hallo Tanja
Ich selbst habe einen Hund und auch eine Katze.Meine Katze ist 14 und meine Hündin 9.Am Anfang haben die Beiden einen großen Bogen umeinander gemacht.Nach einer Weile haben sie sich beschnüffelt und sind sich aus dem Weg gegangen.Ich habe dafür gesorgt,das jeder seinen separaten Schlafplatz und Fressplatz hat.In meinem Haus gibt es auch genug Möglichkeiten für die Katze,sich auf Plätze zu verziehen,wo mein Hund nicht hinkommt.Wenn sie mal die Nase voll hat,geht sie einfach nach oben oder setzt sich auf einen Schrank.Die eingewöhnung dauerte eine Weile,doch heute sind die Beiden ein Herz und eine Seele.Sie schlafen zusammen im Hundekorb,fressen aus einem Napf...es gibt sie meistens im Doppelpack...lach.Und beim Essen am Tisch sitzen beide mit " Dackelblick" und betteln um Essen.Meistens verstehen sich Hunde und Katzen eigentlich ganz gut.Frag doch einfach mal deine Bekannte,ob die Hunde schon Erfahrungen mit Katzen hatten und was dann passiert ist.Ich wünsche dir viel Glück im neuem Zuhause.

von Anila am 24. November 2009 12:25
Hallo Tanja,

du hast ja schon ganz viele Antworten bekommen. Ich habe meine 11jährigen Katzendamen, die bis dahin keinen Hund kannten, auch mit unserem fast 6jährigen Durian zusammen gebracht. Allerdings war für uns klar, dass wir nur einen Hund aufnehmen, der Katzen schon kennt und sie nicht jagt, alles Andere hätten wir unseren Katzen nicht zumuten wollen.

Ich bin mit verschiedenen Katzen schon umgezogen, aber 2 Katzen waren dabei, für die ein Umzug immer extrem stressig war. Mein Kater hatte einmal eine Woche lang im Küchenschrank gelebt(!) und er kam nur zum Fressen heraus, wenn es dunkel und absolut still war.

Je nachdem, wie mutig oder wie scheu deine Katzen sind, würde ich die Tiere zusammenführen - oder auch nicht! Ist ja nur vorüber ehend und möglicherweise kannst du in der Zeit einfach auch entscheiden, dass der Hund eben nicht zu Euch nach oben darf. Ängstliche Katzen werden eher nicht über das Türgitter springen, die werden den Hund meiden oder sich ihm annähern, wenn sie nicht mehr so ängstlich sind. Rauslassen würde ich sie erstmal definitiv nicht und auch nur dann, wenn sie sich in dem neuen zu Hause sicher fühlen.

Als unsere Nachbarinnen sich den ersten Beagle angeschafft hatten (der allerdings den alten Kater permanent gejagt hat), da ist der Kater bei uns eingezogen und auch bei uns geblieben. Auch das passiert aber sehr selten und wenn man sensibel mit der Zusammenführung umgeht, kann man es meiner Meinung nach auch verhindern.

Berichte mal,
viele Grüße
Anila

von millemama am 25. November 2009 05:17
Hallo Tanja,

auch wenn du schon so viele Antworten bekommen hast, möchte auch ich dir noch mal ganz schnell sagen, dass alles möglich ist. Auch wenn Hund und Katze nicht so ganz einfach sind ist es wie bei allen anderen Tierpaarungen auch eine Sache des Wesens des Tieres, der Zeit und der Geduld. Ich selber habe neben meinem Westi auch Katzen und nach anfänglichen Knurren, Fauchen und " aus dem Weg gehen " ging es dann über zu Knurren und Fauchen mir gegenüber weil ich ja den einen oder andern lieber haben könnte dann weiter das ich langstreckt auf dem Boden lag um ja jeden von ihnen gleichzeitig zu kraulen und nun? Tja nun fressen sie aus dem gleichen Napf ( incl dem gleichen fressen-- mann könnte ja zu wenig bekommen ), Mille geht in größter Not auch mal aufs Katzenklo und alle liegen zusammen gekuschelt auf dem Sofa. Ist schon fast langweilig *lach

Ich wünsche dir auf jedenfall das es bei dir nach einiger Zeit ähnlich friedlich abgehen wird, aber ich denke das schaffst du schon
LG Franzi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren