BHT und BHA krebshemmend " ?" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

BHT und BHA krebshemmend " ?"

von Kathi(YCH) am 23. Dezember 2002 10:55

Hallo Heidi,

: Hast Du eine Ahnung welche Hundefuttersorten noch mit diesen Mitteln konserviert werden?

Du kannst davon ausgehen, daß die welche nicht mit Vitaminen Konservieren, künstl. Konservierungsstoffe verwenden. Diese sind oft als "EWG-Zusatzstoff(e)" deklariert. Findest Du z.B. auf Produkten von Frolic, Bonzon, Chappi, usw.
Selbst Hersteller die sich damit rühmen selber keine künstlichen Konservieriúngsstoffe zuzusetzen handeln nicht mit weißer Weste. Fette, welche aus der Fettschmelze zur Verarbeitung angeliefert werden sind in den meisten Fällen bereits mit künstl. Konservierungsstoffen versetzt. Da der Hersteller nur angeben muß was er selber ins Futter gibt, steht er in diesem Fall mit "sauberen" Händen da. Einige wenige Hersteller geben gerne Auskunft - in Form von Untersuchungsberichten - über die Freiheit ihres Futters von chemischen Konservierern.

Gruß
Kathi

von Herbert(YCH) am 23. Dezember 2002 12:28


Liebe Corinna,
es gibt wissenschaftliche Unterlagen und Fachinformationen da werden auch noch andere Stoffe als toxisch oder untoxisch und wie auch immer bezeichnet und zwar jeder immer so wie er es selber für gut findet.

Nicht nur zu Kochsalz, wobei Kochsalz immer ein "beliebtes" Beispiel ist. Für andere ist ein "beliebtes" Beispiel sogar Wasser !!!
Auch Sand kann "töten", wenn man den Kopf zu lange reinsteckt !!!

Andere Leute sagen, dass 25 g/kg KG Vitamin K1 ohne unerwünschte Effekte ist. Das sind bei einem 80 kg schweren Menschen sage und schreibe 2 kg Vitamin K1. Wie heißt es so schön auf Seite 5-20 (Link siehe unten)
"No adverse effects were reported with administration of up to 25 g/kg of phylloquinon either parenterally or orally to laboratory animals (Molitor and Robinson, 1940)."
Da bemüht man wissenschaftliche Unterlagen aus dem Jahre 1940 (!!!), weil es offenbar gar keine neueren Ergebnisse gibt. Traurig !!!

Solche in meinen Augen unrealistischen Zahlen, weil sie mit der Realität genau so wenig zu tun haben wie 200 g Kochsalz auf einmal (die meisten erbrechen sich schon bei viel weniger Kochsalz!), sind dann auch noch Grundlage für Diskussionen.

Es gibt, wie BHA, BHT, Ethoxyquinn, Menadion K3 und andere Stoffe zeigen, inzwischen z u v i e l e v e r s c h i e d e n e Stoffe, mit denen Hunde (also Tiere und auch Menschen) fertig werden müssen!

Es ist m.E. müßig ständig darüber zu diskutieren, außer wir erreichen, dass diese Stoffe weniger im Futter für Hunde werden oder überhaupt nicht mehr Verwendung finden.

Demnächst werden wir dann noch über "Acrylamid" im Hundefutter diskutieren. Bei bisherigen Versuchen zeigte sich noch zu wenig Reaktion.

Wenn solche "Stoffe", wie BHT, BHA u.a. immer wieder und evtl. sogar immer mehr im industriellen Futter auftauchen, dann ist m.E. etwas "im System" dieses Futters nicht o.k.

Viele Grüße
Herbert

von Andrea(YCH) am 23. Dezember 2002 12:53

: Wenn solche "Stoffe", wie BHT, BHA u.a. immer wieder und evtl. sogar immer mehr im industriellen Futter auftauchen, dann ist m.E. etwas "im System" dieses Futters nicht o.k.

Nicht nur im System dieses Futters, sonder auch im gesetzlichen System unseres Landes der solche Beimengungen erlaubt!

Gruß Andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.364.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren