Fellpflege bei Tibet-Terrier :: Hundepflege Tipps & Tricks

Fellpflege bei Tibet-Terrier

von Dagmar(YCH) am 27. April 2000 22:13


Hallo an alle TT Freunde
Ich habe eine Frage zur richtigen Bürste bzw. Kamm.
Im Fachhandel wird mir eine Zupfbürste ( Striegel mit vielen kleinen Metallborsten) zur Entfernung der Unterwolle empfohlen.
Der Züchter warnte gerade vor diesen Bürsten, da sie die Fellstrucktur
zerstören.Hat jemand Erfahrung damit? Zurzeit kämme ich mit Kamm (drehbare Zinken) und einer Drahtbürste. Aber wenn die Unterwolle noch dicker wird gibt das wohl Probleme.
Für Antwort wäre ich sehr dankbar
Dagmar mit Bobby

von Robert(YCH) am 29. April 2000 12:28

Hallo,
leider haben wir Terrier Leute auch keine Erfahrung mit den Tibets,
da der Tibet Terrier leider kein Terrier ist, sondern zu den
Hundehunden gehört. Ich würde mal beim vdh ( www.vdh.de ) die Adresse(n)
von entsprechenden Rasseclubs raussuchen und dort nachfragen.
Da kann man bestimmt eine Plegeanweisung bekommen.
Gruß

Robert

von Elke & Anhang(YCH) am 29. April 2000 14:22

Hallo Dagmar,
was ich hier für dei Cotons geschrieben habe ist auch auf TT anwendbar.
Die beste Erfahrung habe ich mit einem nicht zu feinen Kamm und der von dir beschrieben Zupfbürste gemacht. Die Bürste wird dazu benutzt das lose Fell auszubürsten.
Viele Grüsse
Elke & Anhang


Pflege-Tips
Cotons MÜSSEN gewaschen werden.
Waschen am besten mit einem Mandeloilshampoo, hinterher noch ein Conditioner, beides erleichtert das Kämmen und baut das strapazierte Fell wieder auf.
Hundefell ist, im Vergleich zu Menschenhaar, lebendig bis in die Spitzen, daher werden alle Pflegemittel auch über das Haar selbst aufgenommen. Gut gepflegtes Fell nimmt nicht so schnell wieder Schmutz an, da Schampoo und Conditioner einen schützenden Film über jedes einzelne Härchen legen. Waschen, wenn es erforderlich ist, aber möglichst alle 4 Wochen. Ich gewöhne meine Hunde auch an den Föhn, denn es ist besser wenn nach dem Waschen das Fell wenigstens angetrocknet wird. Es dauert 6 bis 8 Stunden, ehe ein ausgewachsener Hund luftgetrocknet ist.

Am besten läßt sich der Hund kämmen wenn er auf der Seite liegt. Das Hinlegen und Liegenbleiben muß von Anfang an geübt werden, damit es auch später funktioniert, wenn der Coton sein schönes Watte-Fell bekommen hat.
Man arbeitet sich mit Kamm und Bürste systhematisch vom hinteren Fuß über das Bein, die Rute, die Kruppe, den Bauch, den Rücken, den Hals, die Ohren, den Kopf bis zur Schnauze durch. Dann wird der Hund auf die andere Seite gelegt und die Prozedur nochmal wiederholt. Das Fell zwischen und unter den Ballen ausschneiden und das Fell um die Pfötchen schön rund schneiden. Nicht vergessen zu überprüfen, ob die Krallen geschnitten werden müssen.

Augenwinkel mit einem milden Augenwasser auswischen, Ohren, wenn notwendig mit Ohrreiniger säubern, bitte nur das Äußere, nicht mit Wattestäbchen in die Ohren gehen, denn der Gehörgang könnte verletzt werden.

Ist alles geschafft, dann die Belohnung für den geduldigen Hund nicht vergessen. Bei uns ist Leberwurst äußerst beliebt.







von Anita(YCH) am 30. April 2000 12:22

Hallo Dagmar und Bobby !
Ich verwende fuer die Pflege meines TT-Rüden Danny mehrere Kämme der Firma Spratt (unterschiedliche Abstaende der Zinken) und verschiedenste Buersten (unter anderem von Mason Pearson und A1 All Systems), aber nicht den von dir erwaehnten Striegel (diesen verwende ich nur zum Teil fuer die Pflege meiner Westie-Hündin).
Auf jeden Fall wuerde ich bei den Pflegeutensilien nicht sparen, denn gerade beim TT wird sehr schnell schlecht gepflegtes oder vernachlaessigtes Haar sichtbar.
Sehr gute Pflegetips gibt es auch in dem Buch von Hr. Adolf Kraßnigg.
Ich bade meinen Danny auch regelmaessig - wobei ich anmerken moechte, dass ich diesen ganzen Aufwand nicht betreibe weil ich einen Ausstellungshund habe (ganz im Gegenteil wir sind eher sportlich unterwegs), sondern weil ich merke, dass sich Danny nach der Pflege bedeutend wohler fuehlt und ich finde, das sind wir unserem TT schuldig, wenn es auch einen ziemlichen Zeitaufwand bedeutet.
Ich wuensche euch noch eine tolle Zeit zusammen!
Liebe Gruesse von
Anita und Danny

von Tina(YCH) am 27. Juli 2000 17:33

:

: Dagmar mit Bobby
Hallo Dagmar,
Ich habe deine Anzeige leider erst jetzt gelesen.Vielleicht hast du ja schon den ultimativen Tip (lass es mich wissen wenn dem so ist )wenn nicht erzähle ich dir jetzt wie ich unseren TT pflege.Unser TT Rüde , schwarz, ist jetzt 1 1/2 Jahre und hat immer noch nicht sein Erwachsenenfell. Das heisst er neigt maßlos zum verfilzen. Ich kämme ihn jeden zweiten Tag. Erst mit einem grobgezinktem Kamm, dann mit einem Striegel ( für Perserkatzen ). Beim striegeln kann man gut " hören " wo ein Filzknubbel ist, den kämme ich dann mit einem ganz feinen Kamm aus. Ich ziehe mit der Spitze des Kammes vorsichtig Stück für Stück raus.Wenn ich mal ganz wenig Zeit habe ( wir sing selbstständig )gebe ich den Hund schon mal in einen Hundesalon.Die haben Übung, sind in 20 Minuten fertig und ich zahle 12,- DM. Das ist besser als wenn er verfilzt.Man hat mir dort auch gesagt den Hund am besten garnicht baden.Das Fell würde sonst unter Umständen noch mehr verfilzen und für die Haare wäre es auch nicht gut.Ich fänds toll wenn du dich mal bei mir melden würdest.
Viele Grüsse Tina & Joker

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Futter macht krank

    wer sich auch nur ansatzweise im Buchgewerbe auskennen, stellt so eine frage nicht, weil er sich ...

  • Mit dem Hund aufs Volksfest ( Jahrmarkt)

    : Hallo Andreas, : : die Antwort ist recht einfach: pro und contra. : : Ich nutze verschiedene ...

  • Dominanzproblem

    Hallo Karli, war eben eine Woche ohne Internet, deshalb antworte ich so spät... : Ist ganz einfach ...

  • Entlebucher oder Schnauzer

    Hallo Melli, hmm, also ich hab in nen Buch gelesen, das Entlebucher mehr die Haus- und Hofhunde ...

  • Nach dem C+B die Übung beenden?

    : Das leuchtet mir schon ein. Das Problem ist nur, daß ich diesen ganzen Ablauf immer ohne Clicker mit ...

  • SchH rein über Beute?

    Da grüße ich doch auch mal fragend: warum bringst Du dem Hund das denn überhaupt bei? andreas

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 427, Beiträge: 2.844.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren