Beauceron ,ein Kampfhund? :: Hunderassen

Beauceron ,ein Kampfhund?

von Tharin(YCH) am 03. Mai 2000 21:29

Hi!

: anscheinend entpuppen sich kurz vor der Landtagswahl einige Parteien
: aufeinmal als vernünftige? Hundekenner. Auch die CDU fährt aufeinmal
: auf dieser Schiene, doch irgendwie kann ich daran nicht so ganz
: glauben.

Jaja, viele Leute koennen das nicht glauben, dass die boesen
Konservativen da keine Betonkoepfe sind. Leider gibt es bei denen auch
Bescheuerte, aber so ganz allgemein, war es bisher doch wirklich
auffallend wie viel Beschuss von "links" kam, wie wenig von rechts.
(Bayern muss ja eh immer ne Extrawurst haben. winking smiley )

Vor allem die "Tierlieb"-Partei der Gruenen gibt es sich ja ziemlich.
Erst neuerdings hoert man da etwas Vernuenftigeres wie z.B. von der Frau
Haemmerle, die wenigstens die Rasselisten nicht gut findet.


Tharin

von Franziska(YCH) am 03. Mai 2000 23:00

Hi Sabine,

in Berlin waren die Landtagswahlen erst letztes Jahr und die CDU hält trotzdem immer noch nichts vom Vorschlag der SPD...ich hoffe jedenfalls, dass die Mehrheit der CDU das nicht tut.
Wie sich das jetzt in NRW verhält, hab ich keine Ahnung.

Bis dann

Franziska

von Franziska(YCH) am 03. Mai 2000 23:04

Hi Anette,

die "Liste" der PDS umfasst nicht nur die "zum Schutzdienst tauglichen Hunde", sondern noch einige andere...das blöde an diesem Entwurf, daß man ihn interpretieren kann, wie man will, zugegeben. Letztendlich läuft es aber auf Führerschein für fast alle Hundehalter hinaus. Was ich an dem Vorschlag gut finde, ist, dass der Führerschein theoretisch ist und VOR der Anschaffung eines Hundes absolviert werden soll.

Bis dann

Franziska

von Burkhard(YCH) am 04. Mai 2000 06:29

Hallo,

: Wie sich das jetzt in NRW verhält, hab ich keine Ahnung.

hab da gestern einfach mal in der NRW Parteizentrale angerufen
und mich als besorgter Bürger ausgegeben. Das Ergebnis war
trotzdem ein recht differenzierter Vortrag über die Sinnlosigkeit
und Ungerechtigkeit (Zitat) von Rasselisten.

Entweder der angesprochene Herr Jungpolitiker hat ein ausser-
ordentlich gutes Gespühr, oder die meinens wirklich ernst.

Zu bedenken ist, daß in NRW gerade die Endphase des Lantags-
wahlkampfes ist und für die Politfutzis gerade das Thema mit
dem großen "K" im Unwort eine populistische Versuchung ist.

Eine kleine Recherche meinerseits hat mir auch die Erkenntnis
gebracht, daß in den letzten 5 Jahren, wo dieses Thema von den
Sensations-Junkies richtig hochgekocht wurde, es stets Stimmen
aus den Reihen der SPD und vereinzelt der Grünen waren, die
die bekannt hirnrissigen Forderungen aufgestellt haben.

Nicht das wir uns hier falsch verstehen, ich glaube überhaupt
keiner Partei irgend etwas...an diesem Punkt kann ich eben nur
nach Erfahrungswerten gehen. Da ich aber die wirklichen Machtträger
in diesem Land (Konzernchefs...Aufsichtsräte...Medienzare) nicht
wählen darf, orientier ich mich als "one spot" Wähler eben nur
an einem, mir wichtigem Thema und wähle allein aus diesem Grund
irgendeine Partei.

Nie hätte ich es mir träumen lassen, jemals eine solche politische
Entscheidung zu treffen, aber nach dieser hauptsächlich von den
Sozial- (was für ein Hohn) Demokraten in Zusammenarbeit mit den
Massenpsychose-Medien geschürten Progromstimmung wähle ich
eindeutig das geringere Übel.

Burkhard

von Annette(YCH) am 04. Mai 2000 12:44

Hallo Franziska

:Was ich an dem Vorschlag gut finde, ist, dass der Führerschein theoretisch ist und VOR der Anschaffung eines Hundes absolviert werden soll.

Da kann ich Dir nur zustimmen, das würde vielleicht einige Hunde davor bewahren, unüberlegt und aus einer Laune heraus angeschafft zu werden.

Ohne jetzt überheblich klingen zu wollen, aber meiner Meinung nach wäre selbst bei vielen jahrelangen Hundehaltern ein Schulung über artgerechte Haltung und Erziehung von Nöten, nur sollte das eben nicht nur bestimmte Hunderassen betreffen, sondern alle. Wenn ich da an die vielen kleinen, keifenden, wadenbeißenden Terrier in unserer Gegend denke...oh je

Aber prizipiell sicher ein Schritt in die richtige Richtung

Viele Grüße

Annette

von Carmen(YCH) am 04. Mai 2000 18:48

: Hallo zäme,
: kürzlich hörte ich, dass der Beauceron in Frankreich auch zu den "Kampfhunden" gezählt wird.
: Weiss jemand mehr darüber?
: Bin für jede Information dankbar.
: Grüessli Rägi ("Kampfhunde"halterin)
:
Hallo rägi, in der Hunderevue war das neue Gesetz aus Frankreich
abgedruckt. der beauceron zählt darunter. was ein Schwachsinn.
wenn ich die Zeitung noch finden sollte, maile ich dir noch einmal.
Grüsse Carmen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren