Bahn fahren mit Hund :: Was sonst nirgends passt

Bahn fahren mit Hund

von Anja + Placi(YCH) am 07. November 2001 00:05

Hallo Simone !

Ich fahre seit ca. 7 Jahren regelmäßig zusammen mit meinem Hund mit der Bahn.Anfangs ungefähr jedes zweite Wochenende,seit ca.1 1/2 Jahren im Schnitt nur noch einmal im Monat.
Ich habe einen 9 Jahre alten Dalmatinerrüden,der mit ca. 60 cm Schulterhöhe und 23 kg Körpergewicht recht klein geraten ist.Er passt immer noch unter einen Sitz.
Ich fahre meist die Strecke Münster-Krefeld oder auch mal entweder MS-Köln oder KR-Köln.Bin auch ein paarmal nach Aachen und nach Göttingen,sowie einmal nach Hildesheim gefahren.

Mit den "Kampfhund"-Bestimmungen der Bahn kenne ich mich nicht so genau aus.Aber da hast du ja schon Antworten bekommen.Wenn du gefragt wirst,ist Luna eben ein Boxer-Mix,am besten mit Anteil einer großen Rasse mit "harmlosem Image" wie Berner Sennenhund oder Bernhardiner.

Einen Maulkorb solltest du ihr auf keinen Fall anziehen !

Ich habe,zumindest in Deutschland,die Erfahrung gemacht,daß die meisten Leute vor einem Hund mit Maulkorb Angst haben.Da ja nur ganz bissige Hunde einen Maulkorb tragen.
Seit den Hundeverordnungen hat sich das zwar etwas geändert.Jetzt werden Hunde mit Maulkorb oder Halti eher so eingeordnet:"Guck mal das ist ein Kampfhund,die müssen doch jetzt alle Maulkorb tragen." Einige haben dadurch zwar weniger Angst vor einem Hund mit Maulkorb,weil der Hund ja den Maulkorb nur trägt weil er als Kampfhund gilt,nicht weil er bissig ist.Aber das ist ja bei der Bahn auch nicht gut.

Soweit ich weiß,müssen Hunde in der Bundesbahn keinen Maulkorb tragen.Die von der Bahn verbotenen "Kampfhunde" sind aber sowohl mit als auch ohne Maulkorb verboten.

Du kannst ja einen Maulkorb mitnehmen,wenn dir dabei wohler ist,dann aber gut verborgen im Gepäck.Ansonsten zieh Luna ein "niedlich" wirkendes Halsband oder Geschirr an,bloß kein breites,schwarzes Lederhalsband.Lieber etwas zu kitschig und bunt anziehen.Ich denke du weißt,was ich meine.Dalmatiner haben ja schon dieses blöde,kitschige Film-Image.In solchen Fällen hat es auch mal was Gutes.

Meine Erfahrungen mit Hund und Bahn sind gut,wenn man von den Preisen absieht.;-)

Die rechtliche Situation ist zwar schlecht.Kein Beförderungsanspruch,wenn in jedem Abteil oder auch nur in jedem Waggon ein Passagier sitzt,der was gegen Hunde hat.Aber das wissen vermutlich nur die Hundebesitzer und die Schaffner.In der Praxis sieht das anders aus.

Ich setze mich,wenn möglich,in ein leeres Abteil.Wer dann dazu kommt,hat auch nichts gegen den Hund,sonst hätte er wohl eher ein anderes Abteil gewählt.Aufdringliche Typen gehen auch lieber woanders hin,wenn sie den Hund sehen.(Da ist auch ein recht kleiner Dalmatiner zum Glück noch abschreckend genug.)Meist setzen sich Hundeliebhaber dazu ,die nichts dagegen haben,wenn sie nach dem Streicheln voller Haare sind.

Wenn ich kein leeres Abteil mehr finde,frage ich immer vorher,ob jemand etwas dagegen hat,wenn ich mich mit Hund dazu setze.Im Abteil frage ich alle,im Interregio-Großraumabteil nur die Leute,die neben mir sitzen.Wenn noch eine Reihe frei ist,setze ich mich einfach hin.

In 7 Jahren ist es mir nur einmal passier,daß eine Frau nein gesagt hat,weil sie Angst vor Hunden hatte.Ich habe dann im nächsten Abteil einen Platz gefunden.

Die Schaffner,waren auch,mit einer! Ausnahme,immer sehr freundlich.

Der unfreundliche Ausnhameschaffner war allerdings nicht hundefeindlich,sondern einfach generell unfreundlich.

Manche Schaffner sind auch ein bischen ängstlich,dadurch aber nicht weniger freundlich.Es sind aber auch oft Hundeliebhaber dabei,die fragen ,ob sie Placi streicheln dürfen und das dann auch,trotz meiner Warnung vor der vollgehaarten Uniform,gerne tun.Mitreisende,die lieber Haare in Kauf nehmen,als auf das Streicheln zu verzichten,gibt es natürlich auch viele.

Hunden steht leider kein Platz zu,deshalb ist Reservieren so eine Sache.Du kannst ja einen Platz für dich reservieren um eventuell darauf zurückzugreifen.Wenn aber die anderen Plätze im Abteil auch alle besetzt,womöglich noch reserviert sind,hat Luna dann möglicherweise auch nicht ausreichend Platz.

Wenn möglich solltest du mit einem Interregio fahren.IC und ICE sind voller und teurer.In den Großraumabteilen ist,mit Ausnahme der Interregios,nur Platz für Kleinsthunde.Also beim Reservieren darauf achten.

Möglichst zu Zeiten fahren,in denen der Zug nicht so voll ist,z.Bsp.spätabends oder samstags.Das hängt aber auch sehr von der Strecke ab.

Welche Strecke und um welche Zeit fährst du denn ?

Ich mußte auch schon einige Male auf dem Gang stehen.Es hat sich dabei keiner am Hund gestört und Placi kommt damit auch gut klar,aber gerade bei längeren Fahrten ist es nicht das Wahre.

Auf den Fahrten nach Göttingen hatte ich immer reserviert,weil es auf der Strecke immer sehr voll ist.Ich hatte Glück,keiner im Abteil hat sich beschwert.Das Abteil war aber jedesmal so voll,daß Placi nur noch unter dem Sitz Platz hatte.Im ganzen Zug quetschten sich die Leute auf den Gängen.In so einem Fall hätte Luna vielleicht nicht genug Platz.Erkundige dich lieber vorher,um so etwas auszuschließen.

Hunde kosten leider immer den halben Preis,außer du transportierst sie in einem geschlossenen Behälter,dann fahren sie kostenlos.

Früher galt das nur für kleine Hunde,seit ein paar Jahren gilt es für alle Hunde.In der Praxis ist es aber nicht machbar.
Mir hat schonmal ein Schaffner diesen "Tip" gegeben,obwohl er Placi gesehen hatte.In einer Kiste würde Placi sicher sehr viel Platz wegnehmen,ich würde mich sehr abschleppen und anderes Gepäck könnte ich dann auch nicht mehr mitnehmen.Also leider nur Theorie !

Ich hoffe,dir etwas geholfen zu haben!

Viele Grüße
Anja + Placi





von Susanne07(YCH) am 06. November 2001 23:38

Hallo Anke,

du schreibst:
"Wegen der langen Fahrzeit würde ich von einer Mitfahrgelegenheit abraten. Dabei könnt ihr auch im Stau stehen und Luna hat im Auto (kommt natürlich aufs Auto an) weniger Platz als in der Bahn (okay, bei vollbesetzen Zügen ist das Platzargument auch keines mehr)."

Gegenargument: mit einem freundlichen Fahrer (davon gehen wir mal aus, sonst würde er keinen Hund mitnehmen) kann du Verschnaufpausen an Raststätten einlegen. Somit bist du wesentlich flexibler.
Wenn der Hund zwischendurch unruhig wird, fahrt ihr einfach eine Raststätte an incl. spielen und toben. Das geht im Zug nicht.

Aber: sofern der Hund das Autofahren nicht gewöhnt ist/nicht kennt, würde ich von der Mitfahrzentrale abraten. Die Wahrscheinlichkeit ist dann doch relativ groß, dass der Hund im Auto "Zicken" macht (unablässiges Winseln, Bellen, Hecheln, Rangeln etc) - davon ist der Fahrer dann sicherlich nicht besonders begeistert und wird wird vielleicht zum nächsten potentiellen Hunde-Gegner...

Gruß, Susanne007


von Katja + Indy(YCH) am 07. November 2001 08:09

Hallo Simone!

Wenn es sich einrichten läßt, habe ich einen relativ guten Tip: Fahr nachts! Du kannst im Schlafwagen ein Abteil exklusiv buchen (mußt dann leider auch beide Betten bezahlen), aber da stört sich dann auch keiner an Deinen Hunden. Zugegeben, es ist für zwei "Monster" ziemlich eng, aber wenn sie eh schlafen, müßte es gehen.
Wir haben - dann aber zu zweit - für längere Fahrten (Österreich) immer ein Schlafwagenabteil gebucht, da gab es nie Probleme, denn es ist ja auch keiner mit drin, der sich am Hund stören könnte.

Bahncard für Hund: Fehlanzeige. Ich habe teils schon mehr für den Hund bezahlt als für mich (Wochenendticket etc. gilt auch nicht für Hunde). Und die Bahn wundert sich, warum sie immer weiter in die Miesen rutscht...

Viel Erfolg und viele Grüße,
Katja

von Bianca & Lara(YCH) am 07. November 2001 12:11

Wochenendticket etc. gilt auch nicht für Hunde


Irrtum, wurde belehrt, das ich für meine Wuff keine Karte brauche, wenn ich WT, zählt dann nur der Hund als Erwachsner und nicht als Kind ...

von Andreas(YCH) am 07. November 2001 12:27

Hallo,
:
: Irrtum, wurde belehrt, das ich für meine Wuff keine Karte brauche, wenn ich WT, zählt dann nur der Hund als Erwachsner und nicht als Kind ...

wie komisch, daß die Deutsche Bahn als Verkäufer des WT aber was ganz andres als du behauptest.
Gruß
Andreas

von Katja + Indy(YCH) am 07. November 2001 12:50

Hallo Bianca!

Vielleicht hattest Du einen sehr hundeliebenden Schaffner, aber wie Andreas sagt: Offiziell gibt's das (LEIDER!!!) nicht.

Viele Grüße,
Katja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren