Bronchiektasen :: Gesundheit & Hund

Bronchiektasen

von Simone mit Oso/Luna(YCH) am 25. Juni 2001 13:01

Hi Rainer,

danke für die Tips.

Ich habe für Luna schon eine Mege gemacht. ;-) So habe ich nun eine Salzkristalllampe gekauft, (hilft angeblich bei Asthmatikern, Hauptsache es schadet nicht), dann bekommt sie Kräuter ins Futter, manchmal Akutpunktur, homöo. Medikamente, ich habe nun ein Inhalationsgerät, und sie inhaliert dann Salzwasser, zudem ist eine Freundin Physiotherpeutin und zeigt mir Therapiemöglichkeiten.

Kein Sorge, ich gebe ihr die Antibiotika schon lange genug, aber leider helfen sie dennoch oft nicht mehr so richtig. So daß sie sie auch seltener bekommt, nur dann wenn es nicht anders geht.

Kennst Du andere Hunde, die so was haben? Ich habe noch nie mit jemandem gesprochen, dessen Hund auch sowas hat. Engl. Bulldoggen haben das Problem wohl oft. Bullmastiffs nicht, nur eben meine Luna. :-(
Gruß und danke nochmal,
Simone

von Rainer(YCH) am 25. Juni 2001 17:01

Hi Simone
: Kein Sorge, ich gebe ihr die Antibiotika schon lange genug, aber leider helfen sie dennoch oft nicht mehr so richtig. So daß sie sie auch seltener bekommt, nur dann wenn es nicht anders geht.
:
Ist mir auch klar, dass die Sache mit Antibiotika nicht zu heilen ist, leider. Nur bleiben einem in einer Krise (und nur darum geht es) nicht so viele Möglichkeiten. Die dem ganzen mit zugrunde liegende Krankheit "chronisch obstruktive Bronchitis und Bronchiloitis" führt eben bei schweren, mit Lungenentzündung und Atemnot einhergehenden Schüben auch zu einer irreversiblen Schädigung der Lunge. Letztlich entsteht ein schweres Lungenemphysem. Und da muss man dann versuchen zu behandeln, selbst wenn der Erfolg unvollständig und nur von kurzer Dauer ist. Das ist nicht befriedigend, aber leider so. Die Lungenfunktion muss um fast jeden Preis erhalten bleiben.

: Kennst Du andere Hunde, die so was haben? Ich habe noch nie mit jemandem gesprochen, dessen Hund auch sowas hat.

Ich kenne das nur von Hunden kleiner Rassen. Bei einem Bullmastiff ist es mir neu. Es gibt einige Veröffentlichungen, (vorwiegend englische) die das Beschreiben. Bei vilen Rassen. Aber eben nur beschreiben, ich kenne keine, die Hinsichtlich einer Lösung des Problems wirklich beitragen würden. Da bleiben nur Antibiotika und evtl. Bronchodilatatoren.
Das ist eben leider nicht heilbar.

Rainer

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren