HD: Künstliche Hüfte- und bis dahin? :: Gesundheit & Hund

HD: Künstliche Hüfte- und bis dahin?

von Marion und Alex(YCH) am 17. Dezember 2001 19:40

Hallo Tina und der Rest der Yorkies,

Zunächst einmal Vielen Dank für Eure Antworten auf meine Frage. Alex geht es nach wie vor gut (er ist symptomfrei). In den vergangenen Tagen habe ich mich über alles, was ich über Ernährung, Futterzusätze, Medikamente, Goldimplantate, OPs etc. finden konnte, informiert - an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Verweise auf diverse Homepages. Inzwischen haben wir Alex` Speisekarte etwas umgestellt; als Trockenfutter bekommt er Dr. Hills` mit Glycosaminoglycanen(GAG), Chondroitinsulfat. Das soll den Gelenkknorpel schützen. Naßfutter bekommt er weiterhin Pedigree für ausgewachsene Hunde. Zusätzlich bekommt er täglich ca. 2 Kaffelöffel gelöste Gelatine sowie Canosan, das die o.g. Bestandteile enthält.
Und nach den Weihnachtsferien werden wir Alex - so bislang die Planung - bei einem THP (gelenkaufbauende Spritzen), einem TA (GI) und einer Tierklinik (wegen der vorgeschlagenen künstlichen Hüfte) vorstellen. Eine Frage anbei: Der Anruf bei einem TA ergab, daß er schon für ein erstes Beratungsgespräch - das allerdings mind. 1h dauern sollte - 290 DM inkl. MWSt abrechnen möchte. Die anderen verlangen 50-80 DM. Für unseren Hund ist uns zwar nichts zu teuer, aber kann das seriös sein?
An Tina,
TPO bedeutet Triple Pelvic Osteotomy (3-facher Beckenbruch).
Diese OP wird bei Hunden in der Wachstumsphase durchgeführt. Idealerweise bei Hunden unter 9 Monaten. Die Fachliteratur liefert hier aber unerschiedliche Angaben. Wichtig ist, daß der Hund noch keine Arthrose aufweist, weil diese dadurch nicht aufgehalten werden kann. Auch sollte die HD nicht zu stark ausgeprägt sein ( die FL spricht von leichter bis mittlerer HD ).
Die OP selbst; das Becken wird an 3 bzw. 4 Stellen aufgesägt. Dann wird eine Platte angebracht, die das Becken in seiner neuen Haltung fixieren soll. Über Erfolgschancen und Rekonvaleszenz habe ich die unterschiedlichsten Angaben gefunden. Anbei ein paar Adressen, die mir weitergeholfen haben;

www.golden-retriever.com
www.acarc.com
www.koirakissaklinikka.fi/tpo.htm (mit Tabelle von Ergebnissen)
[lbah.com]
www.petsurgery.com/triplepelvicosteotomy.htm (ausführlich!)

Ich hoffe, Dir damit weitergeholfen zu haben. Ich stehe Dir gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Viele liebe Grüße,
Marion und Alex

von Tina(YCH) am 18. Dezember 2001 07:16

Hallo Marion,

danke für deine Infos,

ich habe zuvor noch nie von der TPO gehört...
Es kann gut sein, dass für mich mit dem nächsten Röntgen auch die Entscheidung nach irgendeiner Behahndlungsmethode nötig sein wird.
Das hängt ganz davon ab, wie seine Hüfte sich entwickelt haben wird.
Ich werde das nächste Röntgen von einem anderen Tierarzt aufnehmen lassen, um eine andere Meinung einzuholen. Mittlerweile bin ich mir bei meinem jetzigen Tierarzt etwas unsicher geworden.

Mein Hund soll eine mittlere HD haben, leichte Athrosen sind schon beim letzten mal zu erkennne gewesen. Ich bin mir ziemlich unsicher welchen Weg ich einschlagen soll, da er im Moment auch noch keine Probleme hat, was aufgrund der eintretenden Athrosen sich bald ändern kann...

Hast du Erfahrungen mit homöopathischer Behandlung?

Ich würde mich freunen, wenn wir vielleciht per email und austauschen könnten.

Grüße, Tina

von Marion(YCH) am 18. Dezember 2001 22:54

Hallo Tina,

gleich vorweg, um Deine Frage zu beantworten; ich habe (noch) keine Erfahrung mit homöopathischen Behandlungsmethoden. Ich hoffe, ich kann ab Anfang/Mitte Januar (nach Konsultation eines THP) etwas darüber berichten.

Du schreibst, Du möchtest einen zweiten TA zu Rate ziehen. Warum läßt Du Dir nicht einfach die bisher gemachten Röntgenbilder von Deinem HausTA aushändigen? Selbst wenn der neue TA neue Aufnahmen machen muß - vielleicht liegen ja die alten eine ganze Zeit zurück - würde ich ihm die alten Aufnahmen zeigen.
Auf keinen Fall würde ich meinen Hund unnötig röntgen lassen - Vollnarkose.
Falls Du das Gefühl hast, daß Dein HausTA nicht weiterhelfen kann oder will (was Ernährung, Zusatzfutter bis hin zu OPs angeht), so kann ich Dir nur empfehlen, mind. einen weiteren THP/TA hinzuzuziehen. Unter www.ggtm.de findest Du ein Verzeichnis mit Tierärzten, die ganzheitlich arbeiten. Vielleicht hilft Dir das weiter, ich weiß ja nun nicht, aus welchem Land ... Du kommst.
Was mich interessieren würde; wie alt ist denn Dein Hund, welche Rasse, wie groß etc.?
Wir können auch E-mailen - da ich davon ausgehe, daß sich niemand weiteres mehr am Diskussionspunkt beteiligen wird - unter; borzelino@gmx.net
Viele Grüße, Marion mit Alex



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Verhalten des Kangals

    Hallo Wilma, : mal eine Frage am Rande: Kannst Du 3sat empfangen ? Da wird z. Zt. sonntags die ...

  • Wölfe wurden erschossen

    : Ich hoffe, Du gestehst der Spezies Mensch doch zu, dass ihr (wie jedem gesunden Tier) das eigene ...

  • Welche Rasse?

    Hallo, bei der Aufzählung Deiner Wunschliste kann es nur einen Hund geben: den Wolfsspitz! Die Grösse ...

  • Auswirkung der Medienhetze gegen Hunde

    : Ich selber denke lieber nicht darüber nach welche Menschen es sind, die wir ehrenamtlich suchen ...

  • Hund aus Spanien ?

    : Hi Nele, : Jeder Hund der aus dem Ausland eingeführt wird nimmt einem Hund aus :dem Tierheim eine ...

  • Wieder Hundeangriff

    Hallo Tina, in meinen Augen ist es wirklich zu einfach. Auf der einen Seite ist der Hund laut Gesetz ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren