Flohplage !! Was hilft wirklich ?? :: Gesundheit & Hund

Flohplage !! Was hilft wirklich ??

von Robert(YCH) am 03. Oktober 1999 16:19

Hallo zusammen,

tja, es gibt eigentlich nur diese beiden Möglichkeiten
a) Es hilft gegen Flöhe - dann ist es mehr oder weniger giftig.
b) Es ist nicht giftig - dann hilft es auch nicht gegen Flöhe.

Ausnahme sind einige Flohhalsbänder und Pulver (sowas wie B...o ).
Die sind giftig und die Flöhe bleiben trotzdem.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Frontline gemacht. Alle 3-4 Monate
anwenden und gut bis auf due Haut einmassieren. 1x im Jahr zusätzlich
die Wohnung einsprühen ( wir verwenden dazu ARDAP, eins der vielen
Pyrethrum Gifte ). Danach sollte man aber die Wohnung samt Tieren
schleunigst verlassen und nach mehreren Stunden gut (!!!) lüften.
Floheier überleben bis zu 2 Jahre und Flöhe selber sind auch sehr zäh.
Kochwäsche überleben sie nicht.

Ansonsten gilt wohl der Grundsatz: Einen Hund ohne Flöhe gibt es nicht, man kann sie aber in Grenzen halten.

Gruss

Robert

von Julia(YCH) am 04. Oktober 1999 20:31

An alle noch so ach-wie-bösen-und-misstrauischen-Flohbandgegner !!!
Also 1. Das Halsband ist auf natürlicher Basis (Beipackzettel z.B. Inhalt Knoblauch...)
Tja, schonmal ne Vergiftung gehabt wenn du Knoblauch gegessen hast, ich denke nicht.
2. Ich bin nicht aus Deutschland od. der Schweiz und wir haben hier etwas andere Flohbänder. Falls du auch aus A kommst, nehm ich es zurück, ansonsten, du hast null Ahnung was wir hier für Sachen in unserer TA-Praxis haben.
Die einzige "macke" die unser Band hat, billig ist es nicht. dafür besteht die 99,9%ige Chande, dass das Tier flohfrei ist.

LG

stud.vet.med. Julia Meisner

von Christoph(YCH) am 05. Oktober 1999 09:34

Liebe stud.vet.med. Julia Meisner!

Gerade als angehende Tierärtztin solltest Du dir eine etwas präzisere Ausdrucksweise angewöhnen!
Das Dein TA ein wirksames Flohhalsband auf Knoblauchbasis hat, dass wirksam und ungiftig ist ist ja durchaus eine erwähnenswerte Alternative zu chemischen Flohhalsbändern.
Aber kein Mensch kann erahnen was Du meinst wenn Du zum besten gibst "Flohhalsband vom TA".

Des weiteren gerade als angehende ved.med. sollteste Du deine Zuhörer nicht mit Halbwahrheiten abspeisen "Inhalt z.B. Knoblauch".Und was ist noch drin?????
Ist das Knoblauch nur ein Feigenblatt für andere Inhaltsstoffe, oder ist die Wirksamkeit wirklich aif rein natürliche Bestandteile zurückzuführen??

Auch Deine Kunden haben das Recht die ganze Wahrheit zu erfahren. Würdest Du die Güte besitzen auch uns mitzuteilen, ob euer Flohhalsband nur ungiftige Bestandteile enthält und welche das sind.

Oder hört man aus Deinen Äusserungen hier im Forum schon die Arroganz einiger Tierärzte herraus, die meinen der Kunde hätte sich der Autorität des Tierarztes zu beugen, ohne lässtige Nachfragen zu stellen??
Ich hoffe nicht!!!
Also erwarten wir an dieser Stelle Deine komplette Auskunft über sämtliche Inhaltsstoffe eures Flohalsbandes sowie den Namen und die ANschrift des Herstellers, damit auch andere Hundebesitzer in den Genuss dieses (vielleicht) innovativen Producktes kommen können!
Wir können ja wirklich nicht aus der ganzen Welt in eure TAP kommen um das Produkt zu kaufen!

Gruss Christoph

von Marion und Rudel(YCH) am 05. Oktober 1999 19:30

Hallo Moni,

ich hoffe ihr habt eure akute Flohinvasion mittlerweile im Griff.
Erzähl doch vielleicht mal, ob und wie ihr es geschafft habt.

Wir hatten auch ewig Flohprobleme - unser ganzes lebendes Inventar
hatte Flöhe (Hunde, Katzen und vor allem die Hühner und natürlich wir,
2 Erwachsene, 2 kleine Kinder) So richtig leicht
wurde es jetzt erst, als wir den Hühnerstall saniert und mit ungelöschtem
scharfen Kalk ausgesprüht haben - nicht gerade der Tip für die Wohnung.
Da hilft nur Staubsaugen (Fugendüse: Ecken, Ritzen, Fugen in Möbeln!!) und
evtl. Dampfreiniger für ganz unzugängliche Ecken. Dampf hilft aber nur,
man ihn lange auf eine Stelle einwirken läßt. Ist aber die einzige
Möglichkeit um Polstermöbel zu entflohen (falls sie den heißen Dampf besser
aushalten als die Flöhe! Beim Waschen empfindlicher Sachen, die man
nicht kochen kann hilft oft ein Bleichmittel das mit Sauerstoff arbeitet.

Mit Program haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, als die ständige
Neubesiedelung von außen nicht mehr da war. Der Mechanismus von Program
setzt bei einem Enzym an, das nur Insekten haben, um den Chitinpanzer
zu bilden. Daher ist es für Menschen wirklich ungiftig, es wird ja auch
innerlich angewandt, somit ist kein direkter Kontakt da.

Liebe Grüße
Marion und Rudel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren