Große Hunde, kleine Hunde :: Hund + Umwelt

Große Hunde, kleine Hunde

von Sunny(YCH) am 13. Februar 2001 08:21


:
Hallo Sarah, danke für deine Antwort.
Vielleicht hat es tatsächlich was mit der Kindheit zu tun.
Ich bin mit einem nordischen Spitz und später einem Schnauzer/Pudel Mix (oho) aufgewachsen. Jetzt, wo unsre Tochter 5 ist, bekommen wir wieder einen Hund, nach langem Überlegen haben wir uns für einen kleinen (Sheltie) entschlossen, und beim Nachdenken hin und her überlegt, groß, klein...und uns für klein entschieden smiling smiley.
liebe Grüße, Sunny
:
:

von Sunny(YCH) am 13. Februar 2001 08:26

Hi Caro & Kira , danke für die Antwort!
Ich bin auf die Frage gekommen, weil wir uns auch wieder einen Hund ins Haus holen werden und uns nach längerem Überlegen für einen kleinen entschieden haben (Sheltie). Ich bin aber auch mit kleinen aufgewachsen. Vielleicht prägt das ja...
liebe Grüße,
Sunny
:

von Sunny(YCH) am 13. Februar 2001 08:31

Hallo Sue,
danke für deine Antwort.

: Falls du eine Statistik machen willst, setz nochmal nen Hinweis rein.

Wäre schon mal ganz interessant, gell? "Von Hunden und ihren Menschen", hihi. Oder "Wieviel Hund braucht der Mensch" oder so.

Bin selbst mit kleinen Hunden, Spitz und Schnauzer/Pudel Mix groß geworden (kläff) und werde aufgrund dieser prägenden Erfahrungen bald mit einem Sheltie zusammenleben, in 4 Wochen können wir den kleinen abholen (dem wir aber das Kläffen sanft abgewöhnen wollen!)...

Wau wau, kläff grufff, liebe Grüße, Sunny



: Liebe Grüße Sue und Bär
:
:

von Sunny(YCH) am 13. Februar 2001 08:36

Hallo Christiane, Klaus, Kids und Nico
danke für deine Antwort!
Scheint ja so, daß wir alle durch Kindheitserlebnisse geprägt sind. Hat olle Sigmund wohl doch recht...
Bin mit einem nordischen Spitz und später mit Schnauzer/Pudel mix groß geworden. Jetzt ist unsre Tochter 5, und da auch sonst alles geregelt ist und genug Zeit etc. vorhanden, bekommen wir wieder einen Hund und haben uns nach längerem Grübeln für einen kleinen (Sheltie) entschieden.
(Mein Mann ist etwas untypisch bzw. schwer einzuordnen, da er als Kind sowohl Dackel paarweise als auch große Hunde erlebte)
Liebe Grüße, Sunny
:
:
:

von Sunny(YCH) am 13. Februar 2001 08:46

Hallo Alice,

danke für deine Antwort.

Nach längerem Überlegen haben wir beschlossen, uns einen Sheltie zu holen, in 4 Wochen bekommen wir ihn.

:Leider erleben beide Rassen dank des VDH eine absolute Zuchtkatastrophe und man muß wirklich mit einer Lupe nach guten Hunden suchen.

Ui, warum meinst du das?
Wir kriegen nämlich einen VDH Hund, da wir davon ausgehen, damit relativ zuverlässig einen "guten" Hund zu bekommen, und sind glücklich über die Züchterin und ihre Philosophie, daß das Wesen das wichtigste am Hund ist.
Auch wie sie die kleinen großzieht, gefällt uns sehr gut.
Die erwachsenen Tiere, die sie hat, sind alle ganz liebe, freundliche und ruhige (ja) Hunde (vielleicht ein bissle naseweis, hihi...).

Es würde mich trotzdem interessieren, was du für Infos hast, melde dich doch nochmal.

Liebe Grüße,
Sunny

von Alice(YCH) am 13. Februar 2001 18:16

Hallo Sunny,

Wie ich schon geschrieben habe, wenn man einen guten Sheltie erwischt, kann man sehr sehr viel Spaß mit ihm haben. Diese Hunde sind wahnsinnig einfühlsam und anpassungsfähig und können in verschiedene Lebensstile prima integriert werden. Wenn du magst, dann schreib mir doch mal von welcher Züchterin ihr euren Welpen holen wollt. Bei meiner Züchterin war es so, daß die Größe, die Fellmenge, der mehr oder weniger ausgeprägte stopp oder die Breite des Gesichts nicht so entscheidend wie das Wesen waren. Ich kann dir jede Menge VDH-Züchter aufzählen, von denen ich einen Collie oder Sheltie noch nicht mal geschenkt nehmen würde. Diese Züchter züchten fellbeladene, charakterlose, inaktive und sehr sehr ängstliche Hunde, die mir persönlich leid tun. Wenn man sich zwischen die Welpen setzt und ein mal in die Hände klatscht, bricht eine allgemeine Panik aus. Das kann es jawohl nicht sein.
Am wichtigsten ist es, daß du einen guten Eindruck von eurer Züchterin und vor Allem von ihrem Rudel hast. Wenn man ein bißchen Erfahrung hat, dann kann man schon Einiges sehen. Gerade bei den Shelties gibt es leider einige ältere Züchter, die die Rasse als kleine Schoßhündchen züchten und da sind weder die Elterntiere noch die Welpen vernünftig geprägt und daß die Hundchen ängstlich sind stört die Züchter auch herzlich wenig, hauptsache die Kleinen räumen viele Preise bei Ausstellungen ab.
Mit einem "gelungenem" Sheltie kann man sehr sehr viel machen: Agility, Rettungshund, Therapiehund, Dogdancing usw. usw. Shelties haben besonders viel Spaß beim Einüben von Kunststückchen, sie profilieren sich gerade zu und machen alles noch ein stück komischer, da sie sehr schelmisch, frech und witzig sind. Als Schutzhund ist der Sheltie allerdings gänzlich ungeeignet. :-) zum Glück.

viele Grüße
Alice

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren