Abbruchkommandos - z.B. beim Bellen :: Hundeerziehung + Soziales

Abbruchkommandos - z.B. beim Bellen

von DS1 am 22. Februar 2008 07:02
Hi Anila,

es gibt einiges, was in der Theorie leichter klingt,als es dann in der Praxis ist grinning smiley .

Das mit dem Bellen ist halt eine der leichteren Übungen - bei uns zumindest, jeder Hund ist ja anders.

Ich wünsche dir auch,dass du es irgend wann einmal an deinem eigenen Hund üben kannst.

Viel Spaß beim Theorie ackern
DS

von Cabal am 24. Februar 2008 23:24
Wir sind auch gerade dabei, das Abbruchkommando beim Bellen zu üben. Momentan machen wir das so: Sie ist immer am kläffen sobald Action ist. Wenn sie kläfft weil sie den Ball will, wird das Kommando "Ruhe" gegeben. Inzwischen weiss sie, dass der Ball erst geflogen kommt, wenn sie ruhig ist. Sobald der Ball geworfen wird, bellt sie zwar wieder. Aber es findet denoch die richtige Verknüpfung statt, da der Bell erst geworfen wird, wenn sie nicht mehr bellt. Aber eben, wir sind da noch sehr am Anfang. Es hiess ja immer von der Hundeschule aus, ich soll das Bellen ignorieren. Aber eigentlich möchte ich ja, dass ich ihr sagen kann, wenn ich nicht will, dass sie bellt. Sie wird im Juni sechs Jahre alt und wir sind erst seit kurzem daran, ihr "Ruhe" beizubringen. Ach ja, der Klicker, welchen sie erst seit kurzem beherrscht, hilft da auch sehr.
@Anila, wenn dein Hund das Klickern kennt, kannst Du das sehr gut einsetzen. Einfach Klick und dann Leckerchen. Durch den Klick macht es nichts wenn das Leckerchen später kommt und der Hund in der Zwischenzeit wieder bellt.
@Yvonne, meine Nera ist auch ein Collie und die ist sehr bellfreudig, genau wie ihre Mutter und ihre Schwester.

Cabal

von Anila am 25. Februar 2008 01:30
Hallo Cabal,

das Clicker-Training - damit habe ich mich noch nicht intensiv beschäftigt - ist doch aber eigentlich nur eine andere Art von Signalmöglichkeit, oder? Statt laut mit meiner Stimme "Brav" oder was auch immer zu sagen, könnte ich auch klickern, nicht?

Es wäre spannend, mal bei unseren Nachbarshunden ein Anti-Bell-Training durchzuführen. Manchmal bellen sie bis zu 20 Minuten am Stück. Ganz schlimm ist es, wenn der andere Nachbar noch seine Tochter mit Schäferhund zu Besuch hat. Wenn die Hunde sich sehen, dann bellen gleich 3 Hunde (die beiden Beagle und der Schäferhund) bis zu 10 Minuten zu dritt, dann machen die Beagle alleine weiter.

Jedenfalls glaube ich, wenn ich mir auch noch einen Hund zulege - dann wäre es ganz gut, wenn der nicht auch noch mit einstimmen würde.

Viele Grüße
Anila

von Cabal am 25. Februar 2008 17:15
Nera reagiert viel stärker auf den Klicker als wenn ich sie mit der Stimme lobe. Was aber für den Einen stimmt, muss ja nicht zwangsläufig auch für den Anderen passen. smiling smiley Man muss halt auch in der Hundeerziehung seinen eigenen Weg gehen.
Kläffende Nachbarshunde sind schon sehr mühsam. Ich hab aber erst ein Problem damit, wenn der Besitzer sie einfach Bellen lässt. Das ist echt lästig. Wenn mal gebellt wird, wenn ein Hund vorbei geht und danach wieder Ruhe ist, find ich das ok.
Mein zweiter Hund starb Ende Dezember'07. Ich möchte wieder einen Zweiten. Der soll ein Collie oder Collie-Mix sein. Ich weiss noch nicht, ob ich einen Welpen oder nen Erwachsenen nehmen werde. Falls es ein Welpe sein wird, befürchte ich einfach, dass der Kleine sehr viel von Nera abschauen wird (Bellen und Unsicherheit). Deswegen bin ich momentan unter Anderem so daran, dass ich ihr Bellen kontrollieren kann.

Cabal smiling smiley

von HST am 26. Februar 2008 12:48
Die einfachste und effektivste methode einem hund das bellen zu verleiten kurz und bündig...

Hund bellt,,,wenn hund bellt kommt ganz einfach wasser -aus Feuerwehrschlauch, oder gartenschlauch oder kleiner spritzpistole...ohne kommando ...ohne anschauen....emotionslos... ihn nicht beachtend..

Somit ruft hund....wenn er bellt jedesmal WASSER


je nachdem
wie triebhaft der hund veranlagt ist....muss man die stärke wählen...

Ganz einfach

Ist wie ich bereits erwähnte auf negation aufgebaut
und funzt garantiert!

Mfg
HST

PS: zur not muss man eben kontakte zu den BEPOs haben

(war natürlich ein spässle, als alter fast 68zigerwinking smiley)))[/I]

von DS1 am 27. Februar 2008 07:13
Hi HST,

damit stellst du den Hund ab, -aber was,wenn du einen WACHHUND willst, der Bellen soll,wenn er alleine im Garten ist,und es kommt ein Fremder, der aber auch wieder aufhören soll,wenn entweder die Gefahr verschwunden ist,oder du es von ihm willst???

Da ist das Abbruchkommando geeigneter,sonst vermiest du ihm das Bellen

DS

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren