MEIN HUND BLEIBT NICHT ALLEINE :: Hundeerziehung + Soziales

MEIN HUND BLEIBT NICHT ALLEINE

von Cadiza(YCH) am 13. Februar 2001 13:23

Hallo Jessica,

das Problem von Ihnen Frau Meyer, ist mir wohl bekannt.Mein Hund ist aber noch raffinierter. Er machte alle "Lernübungen" brav mit. Er gehorchte und jaulte nicht mehr, wenn ich das Haus verließ. 4 Treppen abwärts stieg, noch eine Weile wartend auf der Straße und mit dem Auto dann wegfuhr.Ab dem Moment, wo er "hörte", daß der Wagen wegfuhr, ging es wieder los. So laut, daß auch meine Nachbarn total genervt waren. Sobald ich einparkte war Ruhe.Alles wurde probiert, wirklich alles. Der Tierarzt jedoch hielt eine mögliche Alternative für denkbar, weil er meinen Hund gut kannte.Das sog."CLOMICALM 20" könnte helfen.Testphase bisher: er scheint seine Trennungsängste besser kontrollieren zu können.
Erklärunggrinning smileyer Hund hat sein "Ritual" als Reflex sozusagen sich angewöhnt, über das hinaus er gar nicht mehr registriert, das Frauchen oder Herrchen seit mehr als 6 Jahren immer nach Hause gekommen sind. Das Jaulen war Angewohnheit und Ritual zugleich. Mithilfe der Clomicalm 20, wird die Aufmerksamkeit wieder geweckt um realisieren zu können, das jemand immer wieder nach Hause zu ihm kommt und gleichzeitig das Angstzentrum im Gehirn angesprochen. Es klingt abartig und brutal, ich weiß.Ich setze den Hund damit nicht unter Drogen, es entsteht keine Abhängigkeit, keine Nebenwirkungen. Er wird auch nicht aphatisch oder dauerdröge. Anfangs war ich sehr zögerlich, aber die Alternativen den Hund abzugeben, an gute Bekannte witterte er und kroch mir fast in die Tasche. Damit war für mich klar, er will bei uns bleiben, hat sich uns ausgesucht (so war´s ja auch tatsächlich).
Stumpfsinnige unkonstruktive Verbalattacken helfen niemandem, weder Hund noch Herrchen, also wenn bitte Kritiken oder Erfahrungsaustausch.
Gruß
Cadiza

von Anke(YCH) am 13. Februar 2001 20:53

: Hi Me,
:
: stimmt schon, sie fragt nach Tips! Merlino hat aber gemeint schreit rum, weil Großbuchstaben im Net einfach *lautschreien* bedeuten.

Siehste, hab' ich nicht gewußt. Frau Meyer vielleicht auch nicht.
Gruss Anke

P.S.: Habe die Meldung an Merlino eigentlich nur geschrieben, weil ich beim Stöbern im Forum schon öfters gelesen hab', daß sie? gute Tipps geben kann.

von Anke(YCH) am 13. Februar 2001 20:56

: Hi,
:
: ich wusste das z.B. nicht, dass Grossbuchstaben anschreien bedeuten. Ich habe es so gedeutet, dass sie vielleicht Probleme mit der Gross- und Kleinschreibung hat und deshalb Grossbuchstaben gewählt hat. Auch solche Leute gibt es. Und solche Leute haben auch Hunde. Und solche Leute können auch nett zu ihren Hunden sein und trotzdem ein Problem haben.
:
: Und wenn sie hier um Hilfe bitten, finde ich solche Sätze echt nicht angebracht.
:

Eben. Anke

von Merlino(YCH) am 13. Februar 2001 21:09

ABER AUCH WENN MAN NICHT WEISS DASS REINE GROSSSCHREIBUNG REINES ANSCHREIEN BEDEUTET KANN MAN JA VIELLEICHT SICH DOCH DIE MÜHE MACHEN SOZUSCHREIBEN WIE ES EINIGERMASSEN ÜBLICH IST WENN MAN HILFE BRAUCHT DASS ES NICHT EINE ZUMUTUNG IST SO EINEN TEXT ZU LESEN EINFACH SO EINEN TEXT RUNTERZUHAUEN UND DIE SHIFTTASTE SCHEINT ZUMINDEST BEI DER EINGAAE DER EMAILADRESSE NOCH FUNKTIONIERT ZU HABEN SICH HALTEN AN KLITZEKLEINE REGELN KANN MANCHMAL VIEL BEWIRKEN GRUSS MERLINO

von Anke(YCH) am 13. Februar 2001 21:48

Hallo Merlino,
guck' mal unter "Private Dialoge", da hab' ich Dir eine Meldung 'reingesetzt hierzu.
Link setzen kann ich leider nicht.
Gruss Anke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren