Mobbing/Rudelaggression :: Hundeerziehung + Soziales

Mobbing/Rudelaggression

von Sonja(YCH) am 21. Februar 2002 13:03


: ist sehr schwer. Wieviele Hunde sind es denn in deinem Rudel?

Es sind 4: 3 Mädels und 1 Mann.

: Wer gibt das Kommando zum Gegenangriff? Mit diesem Führer ( muß nicht immer der Rudelchef sein) mußt du gezielt arbeiten, daß er nicht losstürmt, sondern ein Abbruchkommando befolgt. In der Zwischenzeit muß er solange an der Schleppleine bleiben.

Also, das Signal kommt eindeutig von einer rangniedrigen Hündin, welche jedoch offensichtlich dabei ist, ihren Rang zu verbessern.
Leider ist es so, daß die anderen Hündinnen inwzischen bereits losstürmen, auch wenn die kleine unter Kontrolle ist. Man kann sich ja wirklioch nur ganz schwer auf alle konzentrieren.

Wie könnte das Deiner Meinung nach konkret aussehen? Meinst Du, meine Dominanz zu hause ist nicht gut genug?

Sollte diese Hündin die Rute immer unten tragen? Wenn ich das durchsetze, dann ist sie lange nicht so stressig. ich muß allerdings aufpassen wie ein schießhund und sie läuft dann nur hinter mir. läuft sie mehr als 4 m vor mir, hebt sich die Rute.

Auweia, alles nicht so einfach!
: Gruß
: Andreas
Danke, Sonja

von Andreas(YCH) am 21. Februar 2002 13:27

Hallo,

: Also, das Signal kommt eindeutig von einer rangniedrigen Hündin, welche jedoch offensichtlich dabei ist, ihren Rang zu verbessern.

ist typisch.

: Leider ist es so, daß die anderen Hündinnen inwzischen bereits losstürmen, auch wenn die kleine unter Kontrolle ist. Man kann sich ja wirklioch nur ganz schwer auf alle konzentrieren.

Dann konzentrier dich auf die neue Angriffssignalgeberin. Nimm beide eine Zeitlang an die Schleppleine und arbeite mit ihnen.

: Wie könnte das Deiner Meinung nach konkret aussehen? Meinst Du, meine Dominanz zu hause ist nicht gut genug?

Kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.

:
: Sollte diese Hündin die Rute immer unten tragen? Wenn ich das durchsetze, dann ist sie lange nicht so stressig. ich muß allerdings aufpassen wie ein schießhund und sie läuft dann nur hinter mir. läuft sie mehr als 4 m vor mir, hebt sich die Rute.

Wie weit beschäftigst du dich einzeln mit den Hunden und lastest sie aus?
Sonst gehst du nur halb solange und dafür in Zweiergruppen, bis du das Verhalten im Griff hast.

: Auweia, alles nicht so einfach!

Deswegen hab ich nur 2 Hunde :-).

Gruß
Andreas

von Sonja(YCH) am 21. Februar 2002 14:12

Hallo,



: Dann konzentrier dich auf die neue Angriffssignalgeberin. Nimm beide eine Zeitlang an die Schleppleine und arbeite mit ihnen.
Also, die neue Aggressorin an die Leine? Die Alte auch?


: Kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.
Naja, meinst Du, ich müßte zu Hause für mehr Ruhe im Rudel sorgen? Mehr Augenmerk auf die Kontrolle von Durchgängen, Futter und Liegeplätzen legen?

: :
: : Sollte diese Hündin die Rute immer unten tragen? Wenn ich das durchsetze, dann ist sie lange nicht so stressig. ich muß allerdings aufpassen wie ein schießhund und sie läuft dann nur hinter mir. läuft sie mehr als 4 m vor mir, hebt sich die Rute.
Kanns tdu das noch beantworten? Wäre schön!

: Wie weit beschäftigst du dich einzeln mit den Hunden und lastest sie aus?
Nehme sie einzeln mit, auch auf Spaziergänge mit anderen Hunden. Die Kleine versucht, auch wenn wir in der Gruppe laufen, dazukommende Hunde zu dominieren. Dabei gibt es jedoch keine Löcher! Meist deshalb, weil ich sie kontrollieren und abstellen kann. In der Gruppe läuft sie fast immer vorne mit extrem aufgestellter Rute.
Hunde sind gut ausgelastet: Agility, Arbeite auf Spaziergängen.

: Sonst gehst du nur halb solange und dafür in Zweiergruppen, bis du das Verhalten im Griff hast.
Da hast Du recht! Das mache ich!


: Deswegen hab ich nur 2 Hunde :-).
Kann ja schlecht zwei verschenken?!
: Gruß
: Andreas
Vielen Dank!

von Andreas(YCH) am 21. Februar 2002 14:37

Hallo,

: Also, die neue Aggressorin an die Leine? Die Alte auch?

probier es mal aus.

: Naja, meinst Du, ich müßte zu Hause für mehr Ruhe im Rudel sorgen? Mehr Augenmerk auf die Kontrolle von Durchgängen, Futter und Liegeplätzen legen?

Wenn du meinst, daß es da Defizite gibt, dann mach es.


: : : Sollte diese Hündin die Rute immer unten tragen? Wenn ich das durchsetze, dann ist sie lange nicht so stressig. ich muß allerdings aufpassen wie ein schießhund und sie läuft dann nur hinter mir. läuft sie mehr als 4 m vor mir, hebt sich die Rute.
: Kanns tdu das noch beantworten? Wäre schön!

Wie setzt du das durch? Festtackern? :-) Ich find es nicht schön, einen Hund um mich zu haben, der ständig die Rute einkneift.

: Nehme sie einzeln mit, auch auf Spaziergänge mit anderen Hunden. Die Kleine versucht, auch wenn wir in der Gruppe laufen, dazukommende Hunde zu dominieren. Dabei gibt es jedoch keine Löcher!

Würde ich unterbinden, so wie du immer unerwünschtes Verhalten unterbindest.

:Meist deshalb, weil ich sie kontrollieren und abstellen kann. In der Gruppe läuft sie fast immer vorne mit extrem aufgestellter Rute.

Kenn ich :-). Die niederen sind die Kundschafter um ihren Rang zu erhöhen. Laß sie nicht so weit vorlaufen.

:
: : Deswegen hab ich nur 2 Hunde :-).
: Kann ja schlecht zwei verschenken?!

Nee, brauchst du nicht :-). Aber mehr trennen.

Gruß
Andreas

von Margot(YCH) am 21. Februar 2002 15:46

Hallo Sonja,


: Es ist eher so, dfass eine der Hündinnen den Rüden vor anderen Hündinnen abschirmt. Sind die Hündinnen alleine, ist es nicht ganz so heftig. Die Aggressorin ist übrigens nicht die Alpha_Hündin!

Vielleicht reicht es, wenn Du in dieser Situation nur versuchst diese eine Hündin rechtzeitig anzuleinen - möglicherweise initiert sie das ganze nur und auch die anderen hören damit auf wenn sie nicht dazu animiert werden.

: Problem ist der Überraschungseffekt.

Dieses Problem ist allerdings immer gegeben - damit kämpfe ich auch, da weiß ich auch leider keine Hilfe.

: Ich hätte halt gerne gewuß0t, wie ich es mache, dass sich das Rudel und der fremde Hund nicht aufeinanderstürzen.
: Ist meine Dominanz nicht richtig? Oder sollte ich mehr auf Gehorsam setzen?

Ich glaube, dass Du gerade bei der einen Hündin die offensichtlich der
Auslöser ist auf Gehorsam setzten solltest - ich helfe mir in verschiedensten Situationen damit, dass meine Hunde auf Kommando abliegen - (fast) unabhängig von der Entfernung, vielleicht ist es hilfreich, wenn Du vorerst zumindest mit dieser einen Hündin daran arbeitest.

: Einzeln gehorchen Sie echt gut, haben sogar schon preise in Wettbewerben gewonnen!

Das glaube ich Dir gerne - nur die Rudeldynamik ist ein Kapitel für sich......

Grüße
Margot+Foxies+Dalmis

von Karin K.(YCH) am 21. Februar 2002 16:11

Hallo Sonja

Damit hatte ich auch zu kämpfen, als unser Youngstar zu unserem Rudel gestossen ist. Unser Rudel besteht aus Chef-Rüde Michel (7 Jahre), Under-Dog Kasimir (5 Jahre) und Youngstar-Rüde Mister Q. - alles Schapendoes.
Kasimir hatte auch die Idee in Zukunft sämtliche Hunde mit Gebell zu vertreiben und ev. auch mal zu kneifen mit dem Ergebnis, dass alle 3 wild auf die entgegenkommenden Hunde zustürzen wollten. Da hab ich angefangen ihm 1. Grundsätzlich immer sein Spielzeug aus dem Fang zu nehmen und 2. musste er zu mir kommen und bei Blickkontakt C+B, so laufen wir dann friedlich auf den Hund zu - beim kreuzen darf auch Kasimir Kontakt aufnehmen. Inzwischen kommt er relativ rasch zu mir um seine Gutzis abzuholen:-) und niemand fühlt sich veranlasst seinen Hund wegen meinen Anzuleinen.

Liebe Grüsse
Karin K. mit Michel, Kasimir + Mister Q.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren