Du machst dich rar - ist mir egal ... :: Hundeerziehung + Soziales

Du machst dich rar - ist mir egal ...

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 13:24


Hallo an alle,

unabhängig von irgendeiner bestimmten Erziehungsmethode hatte ich gestern die "Gelegenheit" mich für meine Hündin rar zu machen.

Wir hatten uns zwei fremden Frauen mit zwei fremden Hunden angeschlossen. Die Hunde liefen frei - die zwei die sich kannten spielten miteinander, meine Hündinn trottete hinterher. Ich unterhielt mich mit den Frauen, hatte aber immer ein Auge auf meine Kleine, die auf dem Wald weg hin- und herwechselte. Irgendwann verschwand sie im Dickicht. Dreimal habe ich gerufen, dann erinnerte ich mich an den vielgehörten Tip mich rar zu machen, weiterzugehen, so daß der Hund aus Verlustangst folgt.

Nach 15 Minuten warten und ca 300 m entfernung außer sichtweite ging ich dann zurück und rief weitere dreimal, bis sie irgendwelchen Kot schmatzend und kauend aus dem Gebüsch auftaucchte. Ich freute mich über ihr kommen und zeigte ihr dies auch - aber am liebsten hätte ich sie erwürgt.

Das sind meine Erfahrungen zum Thema Verlustangst.

Demoralisierte Grüße

Yasmin

von Juliane(YCH) am 10. August 1999 13:40

Hi,

kenne das Gefühl. Daher kann ich Dir ohne verletzend zu wirken sagen, da stimmt etwas nicht in eurer Beziehung. Zu merken, dass der Hund das aussitzt (nichts anderes tut er meiner Meinung nach) ist schon ziemlich frustrieren. Der Hund ist sich nämlich viel zu sicher, dass Du ihn schon nicht verlässt. Habe dazu viel Mut (und Zuspruch) gebraucht. Die Angst, dass was passiert schwingt immer mit.

: Nach 15 Minuten warten und ca 300 m entfernung außer sichtweite ging ich dann zurück und rief weitere dreimal, bis sie irgendwelchen Kot schmatzend und kauend aus dem Gebüsch auftaucchte. Ich freute mich über ihr kommen und zeigte ihr dies auch - aber am liebsten hätte ich sie erwürgt.

Üb erstnmal im Kleinen. Beim Spaziergang Richtung wechseln etc. Das gibt Selbstvertrauen (dem HF) und zeigt dem Hund was ihn erwartet. Erstmal muss der Hund es ohne Ablenkung können. (anderes Geschnüffel im Gebüsch). Dein Hund hatte keine Verlustangst, da er bisher keine Erfahrung damit gemacht hat. Der wusste garnicht, dass Du ihn "testen" wolltest. Er ging sicher davon aus, dass Du schon auf ihn warten wirst. Was ja auch so war. Ich fand das damals von meinem Hund ziemlich überheblich, und bin deshalb dagegen vorgegangen.

Gruss Juliane

Gruss Juliane

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 14:36

Hallo Sabina,

erstmal danke für deine prompte Reaktion - schön von einer Leidensgenossin zu hören. Haben Du und Deine Akita-Dame denn nun aklles im Griff?

*Ohne Leine solltest Du seinen Radius einschränken und ihn sofort *zurückrufen,

.... liegt mir eigentlich auch sozusagen im Blut, aber nun hört man von allen seiten, man soll sich nicht so viel mit dem Hund unterhalten um ihn aufmerksam zu halten ...

*Und laß Dir nicht einreden, daß Dein Hund doch nach Herzenslust *herumstöbern muß.

ne - besitmmt nicht - zumal - und da bin ich ganz erlich - dieses Kotfressen bei mir an die Ekelgrenze stößt. Vor allem wenn mein hund mich danach strahlend anschaut und das noch alles zwischen den zähnen hängt. Ich bin nunmal auch nur ein Mensch ...

Ach ja .... und wir reden hier übrigens über eine Dobi-Hovi-Dame - rein körperlich eine sehr interessante Mischung ;-)

Liebe (und verwirrte) Grüße

Yasmin - die am besten auffhört im ERziehungsforum zu lesen, sonst ist sie gänzlich verwirrt ...

von Franziska(YCH) am 10. August 1999 14:35

Hi Yasmin,

kann mich den anderen nur anschliessen. WEnn dein Hund mittlerweile schon gelernt hat, daß du eh wieder zurückkommst (so, wie es von dir beschrieben war) und ihn holst, wird er sich natürlich erstmal einen teufel drum scheren. Deshalb am besten in kleinen schritten anfangen. Hat der Hund erstmal gelernt, zu folgen, kannst du dies allerdings auf ziemlich geniale weise ausnutzen (abrufen aus jeder situation).

Bis dann

Franziska

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 14:40

Hallo Kathi,

heißt das, das Du nur an der Leine mit deinem Rüden gehst? - Wie lastest Du ihn aus? - Da sehe ich nämlich bei meiner Dobi-Hovi-Hündin (2 Jahre) das große Problem.

fragende Grüße

Yasmin

von Yasmin(YCH) am 10. August 1999 14:44

Ich fand das damals von meinem Hund ziemlich überheblich, und bin deshalb dagegen vorgegangen.
:

Hallo

und hast du auch mit den Richtungswechseln gearbeitet, oder bis du doch einfach weitergegangen?

Yasmin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bindung zwischen Mensch und Hund

    Guten Morgen! : : : da bin ich gar nicht deiner meinung. : : mußt Du ja auch nicht sein! :-) : doch ...

  • Zweiter Hund als Pflegehund???

    Hallo Renate, ne, meiner ist ein Labrador. Der steht total auf Apportieren und macht für seine ...

  • Muschelextrakt

    : ich mache es seit Mitte November genauso und bis jetzt haben wir den Winter ohne Humpeln ...

  • Flohprophylaxe auch im Winter?

    Hallo Michi, ich kann mich da Gesa anschließen. Wir haben damals unseren Rüden und jetzt unsere Hündin ...

  • Schweineohren, Ochsenziemer & co

    : Ochsenziemer & Co : Habe gerade ein Wochenende beim Tierarzt verbracht. Mein Westie- Mädchen hat in ...

  • magyar vizsla

    eine kleine ältere mischung (rassenlexikon lässt grüßen), die sonst ins tierheim gekommen wäre lg, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren