Rüde, 2 Jahre, Kastration oder nicht? :: Hundeerziehung + Soziales

Rüde, 2 Jahre, Kastration oder nicht?

von Elke(YCH) am 25. Februar 2003 09:32

Hallo Diana,

ich würde nie meinen Hund Kastrieren lassen, wenn ich nicht 100 % überzeugt wäre das ich auch dahinter stecke! Aus so einem wie von dir beschriebenen Grund würde ich es nie machen. Es würde immer ein fünkchen schlechtes bzw. zweifel an der Richtigkeit deines Handelns bleiben.

Hier würde ich wie die anderen zu einer Anzeige beim OA, wenn die beiden Raufer auch bei allen anderen so sind, raten. Allerdings rate ich von der Anwendung des Pfeffersprays ab, aus folgenden Gründen:

1. Kann zur eigenen Falle werden (Windrichtung)
2. kann zu gesundheitliche Schäden (beim Hund/Mensch: Augenentzündungen, Hund: Verlust des Geruchsinnes)

Also mein Tip: Weiche dem Trio (Herrchen und Rüden) soweit es möglich ist aus.

Gruss
Elke

von Marisa(YCH) am 25. Februar 2003 09:37

Hi Diana, habe dir gestern schon soo ausführlich geantwortet-aber hat irgendwie nicht funktioniert.
Also, ich bin ne wirkliche Kastrationsbefürworterin, aber nicht in dem von dir beschriebenem Fall. Du willst deinen Jungen doch gar nicht kastrieren lassen. Diese "lieben, hochsozialen" Hundehalter sollten ihre Hunde kontrollieren. Verwarne sie noch einmal ausdrücklich-wenn es nicht hilft, wende dich an deine Gemeinde/Stadt.
All die beschriebenen Probleme, die durch die Kastration von Hündin /Rüde entstehen können, kann ich nicht bestätigen. Die Inkontinez von Hündinnen ist allerdings ein Risiko. Einige Rassen scheinen da auch anfälliger für zu sein. Ich war mir des Risikos vor der Kastration meiner Hündin bewusst. Man muss bereit sein, die Konsequenzen zu tragen...
Mein Rüde wird weder von Rüden, noch von Hündinnen belästigt. Er wird von Rüden nicht als solcher wahrgenommen-da bin ich froh drum. Weder Charakter, noch Fell haben sich bei meinen Hunden verändert. Dick sind sie auch nicht. Sie haben sehr viel Bewegung (langes Joggen, am Pferd/ Rad laufen, Spaziergänge mit Ballspielen...) und werden entsprechend ihren Bedürfnissen gefüttert.
Liebe Grüße Marisa

von Sonja(YCH) am 26. Februar 2003 20:35


: nur wegen den anderen Rüden würde ich ihn nicht kastrieren lassen, mein Tipp, steck ein Pfefferspray ein und sprühe den Angreifer damit ein.

Deinen Tipp mit dem Pfefferspray find ich alles andere als toll: Der Hund meiner Bekannten ist seit einem solchen "Überfall" durch einen Jogger, der ihn grundlos angesprüht hat, auf einem Auge erblindet!

Liebe Grüsse

Sonja

von Ma & Russell´s(YCH) am 26. Februar 2003 21:21

Liebe Sonja
meinst Du wohl ich sprühe einfach so in der Gegend herum?
Bisher habe ich es nicht gebraucht, allerdings würde ich nicht zögern es anzuwenden, wenn wir von einem Hund in böser Absicht angegriffen werden!!
Aika meine jüngste war 2001 im Winter aus Panik fortgelaufen, nachdem uns ein Schäferhund angegriffen hat, sie war in eisiger Kälte 2 Tage wie von Erdboden verschluckt.
Als ich sie wiederfand hatte sie blutige Pfoten, Blasenentzündung und war total verstört, DAS passiert mir nicht mehr.
Ich habe drei kleine verträgliche Hunde und wurde schon mehrmals von grösseren Hunden angegriffen, DAs werde ich auch zu verhindern wissen und sei es mit Pfefferspray.
Ich habe es satt das Ziel von nicht erzogenen Hunden und Haltern zu sein, das macht mich wütend.
Ma&Russell´s

von Sonja(YCH) am 27. Februar 2003 20:34

: meinst Du wohl ich sprühe einfach so in der Gegend herum?

Ich hoffe nicht, nein... ich finde es aber wichtig, dass man über die Folgen Bescheid weiss, wenn man Pfefferspray gegen Hunde einsetzt.
Zudem würdest du damit nicht so zielgenau sprühen können, dass es nur den angreifenden Hunden erreicht; auch deine Hunde, die da mit dabei sind, könnte es treffen. Und würdest DU einen blinden Hund wollen?

Dies demzufolge als Tipp hier im Forum zu verbreiten, finde ich ziemlich unverantwortlich...

: Ich habe es satt das Ziel von nicht erzogenen Hunden und Haltern zu sein, das macht mich wütend.

Genau da seh ich das Problem: Es sind die Halter, nicht die Hunde.

Liebe Grüsse

Sonja

von Conny mit Trio(YCH) am 01. März 2003 06:07

Würde ich nicht tun. Wenn dein Rüde so ein tolles Sozialverhalten hat und verträglich ist, freu dich drüber und meide diese beiden anderen Rüden.
Nur weil diese uneinsichtigen Hundebesitzer ihre Hunde nicht im Griff haben, würde ich meinen Rüden nicht kastrieren lassen - zumal ich nichtmal glaube, dass die ihn dann in Ruhe lassen.
Ich würde den Besitzern der anderen Rüden ganz klar sagen, dass sie dir mit ihren Hunden fernbleiben möchten und dann sollte das klar sein.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren