Nochmal Hagebutten - wie geben? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Nochmal Hagebutten - wie geben?

von Anna(YCH) am 21. November 2001 14:53

Hallo!
Als Großstadtkind hab ich mal wieder gar keine Ahnung.
Wenn ich Hagebutten sammle, wie verabreiche ich die denn dann?

Hiilllffeeee!
Liebe Grüße
Anna

von Antje(YCH) am 21. November 2001 15:19

Hallo Anna,

: Wenn ich Hagebutten sammle, wie verabreiche ich die denn dann?

Zuerst wasche ich sie und lasse sie auf ein oder zwei Tüchern trocknen. Dann entferne ich die Stiel- und Blütenansätze mit einem Messer. Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Halbieren (große Früchte vierteln) und mit Kernen auf einem Bachblech an einem warmen Ort (Heizung) mehrere Tage trocknen lassen. Anschließend in einer Papiertüte oder einer Dose aufbewahren und vor Gebrauch mahlen.

2. Wie oben, aber nicht trocknen, sondern mit Honig (gleicher Gewichtsanteil oder etwas mehr) gut mischen. Hält sich bei Raumtemperatur (ist bei mir in der Küche allerdings nicht bullig heiß).

3. Früchte aufschneiden und Kerne mit dem Messer entfernen. Anschließend noch mal mit klarem Wasser abspülen (um die Härchen zu entfernen) und dann auf einem Blech trocknen lassen (vor dem Vertfüttern mahlen) oder in Honig einlegen.

4. Entkernte und gewaschene Früchte in Wasser (so viel, daß die Früchte gerade bedeckt sind) 20 bis 30 Minuten kochen. Anschließend mit einem Pürierstab zerkleinern und in kleinen Gläsern einkochen. Man kann auch ein Blech mit Backpapier oder geölter Folie auslegen und Eßlöffelweise kleckse darauf setzen, dann einfrieren. Am nächsten Tag in Tüten packen.

Variation 4 geht auch mit nicht entkernten , ganzen Hagebutten, angeblich kann man sie durch eine "Flotte Lotte" geben, Schalen und Kerne bleiben dann zurück und man hat reine sHagebuttenmark. Meine Billigversion der "Flotten Lotte" hat das aber leider nicht überlebt. Eine andere Methode soll sein, die gekochten Fürchte durch den Fleischwolf zu geben, habe ich aber auch noch nie gemacht. Ich beschränke mich auf das Trocknen der Früchte, das Einlegen in Honig und das Kochen entkernter Früchte (man kann diese vor dem Kochen auch in der Kühltruhe sammeln, dann kommt eine größere Menge zustande).

Nicht zu verachten sind Hagebuttenmuß und -marmelade für Plätzchen und natürlich Likör (für den muß man auch keine Kerne rauspopeln).

Viele Grüße

Antje

von Anna(YCH) am 21. November 2001 20:43

Hi Antje!
Gehen beim kochen nicht die Vitamine flöten?
MfG Anna

von Antje(YCH) am 22. November 2001 06:04

Hallo Anna,

: Gehen beim kochen nicht die Vitamine flöten?

Nein. Die Hagebutte ist eine der wenigen Früchte, deren Vitamingehalt auch nach dem Kochen noch sehr hoch ist. Hagebuttentee verliert angeblich erst nach Stunden einen Teil seines Vitamin C-Gehaltes. Ein Teil davon wird natürlich im Kochwasser sein, aber das verwende ich beim Pürieren ohnehin mit.

Viele Grüße

Antje

von Katrin + Vlin(YCH) am 22. November 2001 07:45

Hallo Antje,

hier muss ich mich auch mal einschalten:

: Nein. Die Hagebutte ist eine der wenigen Früchte, deren Vitamingehalt auch nach dem Kochen noch sehr hoch ist.

Das ist zwar einerseits praktisch, aber ich nehme an, dass es sich mit Schadstoffen genau so verhält? Der Hintergrund meiner Frage ist der, dass ich auch die Möglichkeit hätte, Hagebutten selbst zu pflücken, aber die Sträucher stehen an einer Straße mit relativ starkem Verkehr und noch dazu am Ortsausgang, wo ja wg. der Beschleunigung besonders viele Abgase rumfliegen.
Da sollte ich doch besser die Finger davon lassen, oder?

Liebe Grüße
Katrin + Vlin

von Antje(YCH) am 22. November 2001 08:27

Hallo Karin,

: Das ist zwar einerseits praktisch, aber ich nehme an, dass es sich mit
: Schadstoffen genau so verhält? Der Hintergrund meiner Frage ist der,
: dass ich auch die Möglichkeit hätte, Hagebutten selbst zu pflücken,
: aber die Sträucher stehen an einer Straße mit relativ starkem Verkehr
: und noch dazu am Ortsausgang, wo ja wg. der Beschleunigung besonders
: viele Abgase rumfliegen.
: Da sollte ich doch besser die Finger davon lassen, oder?

Ich pflücke die Hagebutten dort, wo nicht so viel Verkehr ist, sie aber teilweise sehr staubig sind, weil sie an befahrenen Feldwegen wachsen. Deswegen wasche ich sie gründlich. Ich denke, damit bekommt man einen Großteil der Schadstoffe gut weg. Zum Waschen benutze ich ein Öko-Spülmittel oder das Gemüsewaschmittel der Hobbythek ("GeoWash"winking smiley. Ich gebe lauwarmes Wasser in die Spüle, Spülmittel dazu, dann die Hagebutten, und lasse sie erst mal ein paar Minuten da drinn. Dann rubbele ich sie gründlich durcheinander und gebe sie in ein Sieb, spüle mit klarem Wasser nach. Anschließend wiederhole ich die Prozedur noch ein-, zweimal, je nachdem wie verschmutzt die Dinger waren, mit klarem Wasser, dann auf Handtüchern ausbreiten und abtrocknen lassen. Damit dürften die meisten Schadstoffe, die sich zusammen mit dem Dreck auf der Frucht ablagern, weitgehende beseitigt sein.

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren