BARF Frischfutter-Gemüse? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

BARF Frischfutter-Gemüse?

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 27. Dezember 2001 19:53

Hi Manuela,

: Die Symptome sind allerdings deutbar-Schluckbeschwerden, Mandelentzündungen, Gastritiden.

habe ich gerade gelesen.

: Ist mir neu, die TÄ sagen, bei Wembley ist es von Geburt an. Habe aber mal gelesen, dass Gaumenspalten durch eine Vitaminunterversorgung des Muttertieres während der Trächtigkeit entstehen können.

Ja. Hier steht, daß so etwas durch einen Mangel an Vitamin A und Vitamin B12 entstehen kann.

: Ich hab sie von einem Bauernhof, ihre Mutter wurde mit Dosenfutter von Eurospar ernährt:-(( Essensreste wären besser gewesen, aber selbst die Bauern holen sich heute das bequeme HuFu für wenig Geld. Da wäre mal wieder der Bezug zum FeFu. Schade.

das kannst Du laut sagen.

: Da wär ja auch wieder ein Beweis, dass wir nicht so falsch liegen wie von manchen "Experten" behauptet(habe mch gerade bei hunde.com durch so eine Diskussion gequält)

hähä, die Diskussion ist wirklich amüsant ;-)

: Nee, bestimmt länger - Spitze werden meist noch älter:-))

na gut - ich hätte "mindestens" dazuschreiben müssen :-))

: Hattest du nicht auch mal einen, oder hab ich das falsch in Erinnerung?

ne, ist richtig. Bastian ist 14 Jahre alt geworden. Er hätte es sicher auf noch mehr gebracht - leider war er noch ein FeFu-Hund :-( der letztendlich wegen einem Nierenschaden eingeschläfert werden mußte :-(((

: Stimmt, auch das Seealgenmehl. Da musste man so viel von nehmen. Ich glaub für Wembley mit ihren 9 kg schon 1,5 Messlöffel, das war mir zu viel.

Die Dosierung fand ich auch happig. Damit wurde das vermeintlich günstige Produkt dann doch zu einem teuren.

: Frage mich, was da noch drin ist außer Seealgen.

gute Frage ;-)

Grüße
Kathi

von Birgit(YCH) am 30. Dezember 2001 16:29

Hallo Nora,

: in meinen sämtlichen Büchern steht es so (Beispiel Banane, welches ich anführte).
: Wo ist die Quelle für Deine Meinung?
: "Nur" (sorry, will Dir nicht zu nahe treten) Deine Beobachtung, Erfahrung, Glaube oder wo ist es wissenschaftlich belegt?
: Würde mich echt interessieren.

Die Natur hat Kochen nicht vorgesehen. Nur Menschen kochen ihre Nahrung. Wäre das wirklich besser, hätte die Natur es so eingerichtet. Was sich Jahrmillionen lang bewährt hat, kann nicht falsch sein. Ich glaube dem Vorbild der Natur jedenfalls viel mehr als irgendwelchen wissenschaftlichen Studien.

Liebe Grüße
Birgit + Collies


von Nora(YCH) am 30. Dezember 2001 18:37


: Die Natur hat Kochen nicht vorgesehen. Nur Menschen kochen ihre Nahrung. Wäre das wirklich besser, hätte die Natur es so eingerichtet. Was sich Jahrmillionen lang bewährt hat, kann nicht falsch sein. Ich glaube dem Vorbild der Natur jedenfalls viel mehr als irgendwelchen wissenschaftlichen Studien.

Hallo Birgit,

die Natur hat vieles nicht vorgesehen, was das Leben unserer Hunde betrifft.
Um beim Thema zu bleiben. Die Natur hat z.B. nicht vorgesehen, daß Hunde kleingeschnittenes Fleisch nicht erlegbarer Beutetiere (Yorkie frißt Rind)von Menschen verabreicht bekommen.

Die Natur hat auch nicht vorgesehen, daß ein Hund beispielsweise in Berlin Zucchini, Ananas und Bananen frißt (gibst du sie ihm der Naturnähe halber mit Schale?).

Auch wenn wir es noch so gut meinen und frisch füttern: Unsere Hunde werden NIE und NIMMER artgerecht ernährt, und da helfen Untersuchungen, die belegen, daß gedünstetes Obst und Gemüse besser verstoffwechselt wird. (mein Banenenbeispiel stammt von Aldington).

Gruß

Nora
:
: Liebe Grüße
: Birgit + Collies
:
:

von Birgit(YCH) am 31. Dezember 2001 08:33

Hallo Nora,

: Auch wenn wir es noch so gut meinen und frisch füttern: Unsere Hunde werden NIE und NIMMER artgerecht ernährt, und da helfen Untersuchungen, die belegen, daß gedünstetes Obst und Gemüse besser verstoffwechselt wird. (mein Banenenbeispiel stammt von Aldington).

Aldington ist schon längst überholt.
Und Gedünstetes oder Gekochtes hat eben weniger Vitamine als rohes.
Aber da unsere Hunde ja sowiese nicht artgerecht ernährt werden, kann man ja eigentlich gleich zu denaturieren Fertigfraß greifen, ist ja dann eh egal :-((
Wir Menschen ernähren uns ja schließlich auch nicht artgerecht.

Gruß
Birgit

von Nora(YCH) am 31. Dezember 2001 09:46

Hallo,

ich weiß nicht, was diese Ironie soll, oder ist es Arroganz?
Jedenfalls verliere ich die Lust in diesem Stil zu diskutieren.

Ein schönes neues Jahr und etwas mehr Freundlichkeit!

Nora

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 31. Dezember 2001 12:15

Hallo Birgit,

: Und Gedünstetes oder Gekochtes hat eben weniger Vitamine als rohes.

daher füttere ich Gemüse ausschließlich roh. In einer aktuellen Ausgabe einer Nährwert-Kalorientabelle sind folgende Vitaminverluste bei Gemüse (im Durchschnitt) angegeben:

Thiamin (Verluste in %)
Kochen: 40%
Dünsten: 14%

Ascorbinsäure (Verluste in %)
Kochen: 45%
Dünsten: 23%

es mag ja angehen, daß pürriertes, rohes Gemüse nicht so gut verwertet wird, aber dann bleibt es gleich ob ich roh füttere oder gedünstet.
Zumindest würde ich gedünstet dann nicht als "besser" einstufen.
Aldington halte ich z.T. auch für überholt. Er hat seine Meinung, ob roh oder gekocht, auch schon geändert. Da sich in der heutigen Zeit die Verhältnisse doch wieder um einiges gewandelt haben (biologischer Landbau usw.) wäre er möglicherweise heute auch wieder für roh. Wer weiß ;-)

viele Grüße
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren