Übertriebene Wachsamkeit :: Plaudereien um Hunde

Übertriebene Wachsamkeit

von Jennifer(YCH) am 12. März 1997 19:35


Hallo Katrin,

das Ablenken wird natürlich nicht von Anfang an helfen - dazu braucht man viel Zeit, Geduld und Übung. Man kann auch nicht damit anfangen, wenn im Park schon zehn Hunde spielen und sie mitmachen will.
Die Übungen bringt man dem Hund am Besten zu Hause bei, wo nicht so viel ablenkt. Dann kann man es auch draussen manchen, wenn nichts los ist, und dann mehr und mehr Störungen ins Bild bringen.
Wenn sie sehr schwer zu "bändigen" ist, kann ich Dir ein Halti empfehlen, ein Kopfhalfter für Hunde. Das habe ich für meinen Fox, der zwar nicht gross ist, aber doch recht stark, vor allem wird meine Mutter nicht ganz fertig mit ihm. Da ich Würgeketten nicht mag (nachdem ich jahrelang Chiropraktoren mit meinem Hund besucht habe, die ihm immer wieder das Genick "zurechtbiegen" mussten), bin ich auf das Halti gestossen. Der Hund braucht zwar einige Zeit um sich dran zu gewöhnen, ist aber sehr leicht zu halten, da er nicht mehr sein ganzes Gewicht dahinter legen kann. Ausserdem hat man die Schnauze unter Kontrolle :-) Das weiss ich zu schätzen, nachdem mein lieber Kleiner mal einen Schäferhund auffressen wollte und aus Versehen mein Bein erwischte!
Viel Glück! Jennifer

von mecki(YCH) am 13. März 1997 06:59


Hallo Katrin,

das Ablenken wird natürlich nicht von Anfang an helfen - dazu braucht man viel Zeit, Geduld und Übung. Man kann auch nicht damit anfangen, wenn im Park schon zehn Hunde spielen und sie mitmachen will.
Die Übungen bringt man dem Hund am Besten zu Hause bei, wo nicht so viel ablenkt. Dann kann man es auch draussen manchen, wenn nichts los ist, und dann mehr und mehr Störungen ins Bild bringen.
Wenn sie sehr schwer zu "bändigen" ist, kann ich Dir ein Halti empfehlen, ein Kopfhalfter für Hunde. Das habe ich für meinen Fox, der zwar nicht gross ist, aber doch recht stark, vor allem wird meine Mutter nicht ganz fertig mit ihm. Da ich Würgeketten nicht mag (nachdem ich jahrelang Chiropraktoren mit meinem Hund besucht habe, die ihm immer wieder das Genick "zurechtbiegen" mussten), bin ich auf das Halti gestossen. Der Hund braucht zwar einige Zeit um sich dran zu gewöhnen, ist aber sehr leicht zu halten, da er nicht mehr sein ganzes Gewicht dahinter legen kann. Ausserdem hat man die Schnauze unter Kontrolle :-) Das weiss ich zu schätzen, nachdem mein lieber Kleiner mal einen Schäferhund auffressen wollte und aus Versehen mein Bein erwischte!
Viel Glück! Jennifer

Hallo Katrin,

habe für meinen 12 monate alten Border-Collie-Mischling-Rüden (zur Zeit wiegt er 28 kg) auch ein "Halti". Funktioniert prima. Vorallem, wenn er wieder mal gerade einen anderen Rüden auffressen will.
Blöd ist nur, daß viele Leute glauben, es wäre eine Art Maulkorb und er wäre bissig.

... gruß mecki

von Tanja Breitenbach(YCH) am 13. März 1997 11:44


Hallo Katrin,

habe für meinen 12 monate alten Border-Collie-Mischling-Rüden (zur Zeit wiegt er 28 kg) auch ein "Halti". Funktioniert prima. Vorallem, wenn er wieder mal gerade einen anderen Rüden auffressen will.
Blöd ist nur, daß viele Leute glauben, es wäre eine Art Maulkorb und er wäre bissig.

... gruß mecki

Hallo,

Ich habe auch ein Halti fuer meine Schaeferhuendin (wegen dem Radfahren),
sie hat mich halt immer vom Rad gezogen und Wuergehalsbaender finde ich
nicht gut um einem Hund das Ziehen abzugewoehnen!
Ich bin echt zufrieden, hab aber vor kurzem gehoert, das die Haltis frueher
besser waren, das der Hund nicht so leicht rausschluepfen konnte wie jetzt,
wer hat Erfahrung damit?
Ansonsten gehtes mir auch oft so, das die Leute meinen das es ein
Maulkorb ist, da hilft dann ein kurzes Gespraech schon wunder ;-)

Tschau und viel Erfolg!

von Jennifer(YCH) am 13. März 1997 12:22

Hallo,
Das mit dem Rausschlüpfen kann wirklich ein Problem sein! Es passiert natürlich immer im falschen Augenblick:-) Ich habe es so gelöst, dass ich dem Hund auch noch ein dünnes Halsband ummache, und zwar dieses Mal doch ein Würgehalsband. Es muss aber so lang sein, dass es nicht zugezogen wird. Der Ring vom Halsband wird dann zusammen mit dem Ring vom Halti an die Leine angehakt. Funktioniert prima!
Übrigens sehe ich es nicht immer als Nachteil, wenn die Leute glauben, es sei ein Maulkorb, da lassen die Eltern wenigstens ihre (unangeleinten...) Kinder nicht an den Hund!
Grüsse Jennifer

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was macht ihr mit Hundekot?

    : Hallo Andreas, : wir haben drei Varianten: einmal aufsammeln und im Klo wegspülen, zum andern ab in ...

  • Verstecken

    : Hallo vor einem halben jahr war ich mal wieder in der hundeschule. Dort stellte ich mich aus alter ...

  • Holländischer Schäferhund

    Hallo! Muß hier wohl mal was klar stellen: Ich schiebe nicht auf den Holländer, ich habe ...

  • Hunde die nicht haaren ?

    mein kleiner zwergschnauzer hat auch überhaupt nicht gehaart. gruss damaris

  • Begleithundeprüfung

    Rein interessehalber: Ist dieser Verein im VDH? Und von welchem Verband ist diese BH abgenommen ...

  • Greyhoundbeschäftigung

    Hallo zusammen :-)! : : : .radfahren geht, warum auch nicht. : Habe gehört, der Greyhound als ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren