Große Hunde, kleine Hunde - für Julia :: Was sonst nirgends passt

Große Hunde, kleine Hunde - für Julia

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 10:10

Hi Anja,

nein, ich sehe es nicht als Strafe an, mit meinem Hund zur Hundeschule zu gehen, ganz im Gegenteil. Wir beide lieben das.
Aber um hier einen Kompromiß zu finden, könnte man sich einigen, daß alle Hundehalter zu einem HF verpflichtet werden sollten. Allerdings würde ich es komisch finden, einen Yorkie zum Agility oder zum Fährten oder zum Schutzhunddienst überreden zu wollen :-)

Natürlich müssen auch die großen sich die Angriffe von kleinen in keinster Weise gefallen lassen. Das war doch auch nur ein Beispiel, wie die Hunde das untereinander regeln. Dem Berner Sennenhund hat Frauchen ja auch nicht "befohlen" sich nicht zu wehren. Dem war das halt so egal was der Zwerg da macht.

Allerdings habe ich in einer Meldung von Burghard gelesen, daß von oberen Stellen über eine Verordnung nachgedacht wird, die weit über das hinaus geht, was ich hier so zum Besten gebe. Wenn wir uns hier in kleinem Kreis schon nicht einigen können, was wohl das Beste wäre, schießen die Gesetzgeber mit Sicherheit übers Ziel hinaus. Sollte es wirklich so schwer sein, eine Lösung zu finden, mit der jeder leben kann?

Englischer Mastiff? Meinst Du DIE älteste Hunderasse der Welt oder eine der ältesten? Ich dachte die älteste wäre die der Ägyther?? Wie die heißen weiß ich jetzt allerdings nicht mehr. Vorstufe von Alsheimer. :-)

Grüße sendet
Julia

von Anja Smith(YCH) am 22. Oktober 1998 10:37

Hi Julia,

:Aber um hier einen Kompromiß zu finden, könnte man sich einigen, daß alle Hundehalter zu einem HF verpflichtet werden sollten. Allerdings würde ich es komisch finden, einen Yorkie zum Agility oder zum Fährten oder zum Schutzhunddienst überreden zu wollen :-)

Genau das ist doch meine Rede - ich finde es schön, daß wir uns langsam verstehen. Es wird wirklich langsam Zeit, daß alle Hundehalter zur Ausbildung ihrer Hunde (in Form von Begleithundprüfung oder Hundeführerschein und bitte, bitte, ganz wichtig, Theorieunterricht) verpflichtet werden. Dann sind weitergehende Einschränkungen wie Leinen- oder Maulkorbpflicht vermutlich sowieso überflüssig. Ich fürchte bloß, daß die Überwachung einer solchen Regelung dem Staat zu kostenintensiv wäre (nach dem Motto, wir nehmen gerne - Hundesteuer - aber geben tun wir nichts), d.h. wir bleiben dann vermutlich wieder bei irgendwelchen Einschränkungen bestimmter Hundehalter, oder -rassen hängen, da das ja einfacher und billiger ist. Dabei gibt es ja sogar eine vorbildliche Verordnung in Bezug auf "gefährliche" Hunde in NRW (die nicht rassenspezifisch ist!!).

:Natürlich müssen auch die großen sich die Angriffe von kleinen in keinster Weise gefallen lassen. Das war doch auch nur ein Beispiel, wie die Hunde das untereinander regeln. Dem Berner Sennenhund hat Frauchen ja auch nicht "befohlen" sich nicht zu wehren. Dem war das halt so egal was der Zwerg da macht.

Unser Donar reagiert ebenso wie der Berner Sennenhund, den du beschrieben hast, aber ich kann halt nie sagen, ob das anhält und wie lange und bin deswegen auch nicht gerade erfreut wenn mal wieder irgendein kleinerer (was sie ja meist sind) unseren angreift (und nicht abläßt wenn der schon auf dem Rücken liegt!).

:Allerdings habe ich in einer Meldung von Burghard gelesen, daß von oberen Stellen über eine Verordnung nachgedacht wird, die weit über das hinaus geht, was ich hier so zum Besten gebe. Wenn wir uns hier in kleinem Kreis schon nicht einigen können, was wohl das Beste wäre, schießen die Gesetzgeber mit Sicherheit übers Ziel hinaus. Sollte es wirklich so schwer sein, eine Lösung zu finden, mit der jeder leben kann?

Wo soll das sein - in Berlin/Brandenburg? Da hat mein Hundeverein bereits Klage eingereicht. Oder meinst Du eine Deutschland-weite Verordnung? Davon habe ich noch nichts gehört. In Bayern hier sind wir ja schon vor Jahren mit einer inkompetenten, das Ziel verfehlenden, rassespezifischen Verordnung "beglückt" worden - die aber früher oder später auch noch gestürzt wird!

:Englischer Mastiff? Meinst Du DIE älteste Hunderasse der Welt oder eine der ältesten? Ich dachte die älteste wäre die der Ägyther?? Wie die heißen weiß ich jetzt allerdings nicht mehr. Vorstufe von Alsheimer. :-)

Kann ich Dir leider auch nicht 100%ig sagen - vermutlich eher eine der ältesten Rassen der Welt (bin gerade dabei ein Buch zu lesen, hab aber die genauen Jahreszahlen schon wieder vergessen - mein Gedächtnis läßt auch schon nach :-) ). Es soll den Vorfahren des heutigen Englischen Mastiffs, der wohl dem heutigen sehr ähnlich war, schon ca. 2000 v. Chr. oder noch früher gegeben haben - muß ich noch mal nachlesen. Sag ich Dir dann unter einem anderen Stichwort.

Viele Grüße
Anja

von AB(YCH) am 22. Oktober 1998 10:36

Liebe Julia!

Es tut mir furchtbar leid, aber auch Du solltest vor Deiner Türe kehren, bevor Du Dich wieder von irgendwem angegriffen fühlst!Denn:

:Allerdings würde ich es komisch finden, einen Yorkie zum Agility oder zum Fährten oder zum Schutzhunddienst überreden zu wollen :-)

was gibt es daran komisch zu finden??????????

Mein Hund geht seit Jahren im Agility, hat BH- Prüfungen absolviert, eine AD-Prüfung und soll in diesem HErbst die FH1 machen. Im Schutzhundtraining durfte sie auch schon mitmachen- sie biß dann halt mit Genuß in ihre Beißwurst und nicht in einen Ärmel- wo ist da der Unterschied????? Wer den Sport so versteht, wie ich, der will nur Spaß vor allem für seinen Hund. Was also ist daran so komisch, wenn ein Yorkie alles das kann und macht, was ein 'großer' kann und macht??????

Ich finde es keinesfalls komisch!Weil ich weiß, daß es viele solcher Leute gibt, die denken, ein kleiner Hund ist kein Hund mache ich mit meinem Hund diese Prüfungen mit und glaub mir wo sie auftrat hat sie den erforderlichen Respekt bekommen, nachdem man ihre Leistung sah!

Viele Grüße Anja Borchers

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 11:16

Hallo Anja,

alles klärchen. Sehe Deiner Antwort gespannt entgegen. Welze auch noch einmal meine Bücher. Ich lese auch nochmal die Meldung von Burghard, welche Verordnung gemeint war.

Grüße
Julia

von Burkhard Redeker(YCH) am 22. Oktober 1998 12:07

Hallo,

::Allerdings habe ich in einer Meldung von Burkhard gelesen, daß von oberen
:confused smileytellen über eine Verordnung nachgedacht wird, die weit über das hinaus geht,
::was ich hier so zum Besten gebe.

hoppla, daß muß wohl ein Mißverständnis sein. Wenn mit der "oberen Stelle"
ich gemeint bin, dann danke für die Ehre ;-).
Aber im Ernst, in einer vorangegangenen Diskussion mit suki habe ich mal
einige Vorschläge skizziert, wie man böswilligen Menschen!!! beikommen kann
(hallo suki, hast Du das noch in Deinem Archiv?). Meine Vorschläge sind aber
nahezu deckungsgleich mit denen von Anja.
Im Grunde genommen wollen wie eigentlich (fast) alle das Selbe, eine Menge
geht hier aneinander vorbei.

Darum bitte!!!

Laßt uns die Diskussion unter dem Subject "Kampfhunde" endlich zu einem Ende
bringen.

Ich fände es viel spannender, über das von keinem bestrittene Thema einer
besseren (und damit tierschutzbezogenen) Anleitung der Halter zu reden.
Meine Prämisse ist in dieser Diskussion der Schutz der Tiere (aller!!!) vor
den neurotischen Attacken der Halter. Die wirkliche Gefahr, als Mensch von
einem Hund nachhaltig geschädigt zu werden, ist im Verhältnis zum Risiko
im Straßenverkehr vernachlässigbar gering.
Die Gefahr, als Hund an einen sozial geschädigten und tierquälerischen Halter
zu geraten, ist um so größer. Genau hier möchte ich ansetzen, denn damit
schlagen wir 2 Fliegen mit einer Klappe. Wenn wir die Quote von gut soziali-
sierten Hunden (aller Rassen) durch entsprechende Maßnahmen erhöhen können
(und dazu gehören in erster Linie gut geschulte Halter), sparen wir uns eine
unfruchtbare Diskussion über vermeidbare Probleme mit unseren Tieren und
machen gleich die Hälfte der "Biss-Statistiker" arbeitslos.

Zum Thema Statistik siehe auch:

Der Stadthund, ISBN 3-88082-180-1, Deutscher Städtetag Köln .19997

Verband für das deutsche Hundewesen unter [www.vdh.de]
und [www.vdh.de]

Also, die Diskussion (über Hundeführerschein, Haftpflichtregelung etc.) ist
eröffnet, ich bitte um Beiträge!

MfG Burkhard




Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • wer füttert blackwood

    Hallo Pat, hatte mal Blackwood angefangen zu verfüttern, wurde aber von den zwei alten Hunden unseres ...

  • Futter macht krank

    Hallo Heike, die Vermutugn lag nahe, wegen dem gleiche Stil zu "diskutieren". Bist übrigens 'n ...

  • Wer kennt einen Leo-Goldie?

    Naabend zurück Sascia, Husky Dusty und Akita Puma,:-) Erstmal danke für deine süße, schnelle Antwort! ...

  • Pro und Contra Husky-Mix + Schaeferhund?

    Hallo Marco, Bange machen gilt nicht!:-) Zunächst wäre einmal interessant zu wissen, was in dem Husky- ...

  • Befestigung an Schaufenstern

    Hallo Beatrix, wie wäre es mit einem Saughalter, wie sie die Fensterbauer verwenden. Die gibt es, ...

  • zwergschnauzer

    Hi Maria, ohh! ja, ist n bißchen weit. *ggg*. Meine Mutter hat eine Zwergschnauzer- Hündin. Die ist ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren