Desorientiert :: Gesundheit & Hund

Desorientiert

von Martina(YCH) am 22. April 2003 10:37


Hallo zusammen,

von Zeit zu Zeit und so auch heute wieder hat unser Dalmatiner Charlie Anfälle von Desorientierung. Mein Mann ging heute morgen mit unseren beiden Hunden (Charlie und Jule) den gewohnten Weg in Richtung Felder. Zu Beginn des Weges, unserem Haus also relativ nah, ließ sich Charlie zurückfallen, um zu grasen. Das kommt durchaus häufiger vor und ist nichts Beseonderes. Deshalb ging mein Mann mit Jule auch weiter und schenkte dem keine Beachtung. Nach einiger Zeit "rief" er ihn dann mit der Trillerpfeife, auf die beide hören. Charlie lief dann los , sah keinen und rannte Richtung Heimat. Er gerät dann bei solchen Aktionen recht schnell in Panik und rennt dann ziemlich kopflos hin und her. Da wir mittlerweile wissen, daß er uns nicht sieht, wenn sich keiner bewegt, fing mein Mann an zu winken. Hört sich alles ein bißchen blöd an, aber normalerweise hilft es. Nach einigem Hin- und Herrennen hat er es dann wohl doch geschafft. Diesselbe Geschichte ist uns mal im Urlaub passiert - da haben wir es auf die fremde Umgebung geschoben, aber wie kann sowas auf vertrautem Terrain passieren?
Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee.
Viele Grüße
Martina, Charlie und Jule

von Gaby mit Beira(YCH) am 22. April 2003 11:15

: Hallo Martina,

bist Du sicher, dass der Hund richtig hört und sieht? Vielleicht lässt Du es mal abklären.

Viele Grüße
Gaby mit Beira

von Martina(YCH) am 22. April 2003 12:08

Hallo Gaby,

mag sein, daß er vielleicht nicht so gut sieht, aber sein Hörvermögen ist gut. Das leiseste Knistern einer Tüte, in der vielleicht etwas Eßbares sein könnte läßt ihn sofort "Strammstehen". Und ich denke er hätte dann diese Aussetzer immer und nicht nur manchmal.

Viele Grüße,
Martina

von Dorothee + Billy(YCH) am 22. April 2003 15:00

: Hallo Gaby,
:
: mag sein, daß er vielleicht nicht so gut sieht, aber sein Hörvermögen ist gut. Das leiseste Knistern einer Tüte, in der vielleicht etwas Eßbares sein könnte läßt ihn sofort "Strammstehen". Und ich denke er hätte dann diese Aussetzer immer und nicht nur manchmal.
:
: Viele Grüße,
: Martina

Hallo Martina,
kommt mir irgendwie bekannt vor :-) Mein Hund kommt nur (kann nur zu mir kommen), wenn er mich auch sieht. Woran das liegt, versuche ich mal ganz vereinfacht auszudrücken (wurde bei einer audiometrischen Untersuchung festgestellt): Die Geräusche, die die Ohren aufnehmen (pfeifen, rufen), werden als Impulse an das Stammhirn weitergegeben, das damit die Information zusammenbastelt, aus welcher Richtung (vorne, hinten, oben, unten, rechts, links) das Geräusch kam. Bei meinem Hund ist es so, daß diese Impulse von den beiden Ohren zeitversetzt (Bruchteile von Sekunden) im Stammhirn ankommen und das Stammhirn damit nicht mehr imstande ist, die Geräuschrichtung richtig zu bestimmen. D.h., mein Hund hört zwar, daß ich rufe, kann aber nicht feststellen, aus welcher Richtung der Ruf kommt, wenn er mich nicht sieht. Er wird dann so unsicher und gerät oft auch in Panik und kann in diesem Zustand seine Nase nicht mehr einsetzen um zu erschnüffeln, wo ich bin oder in welche Richtung ich gegangen bin. Er rennt dann nur noch Hals über Kopf in die Richtung, aus der wir gekommen sind.

Seit ich das Ergebnis der Untersuchung kenne (ist wohl ein angeborener Defekt), komme ich sehr gut damit klar, weil ich einfach vermeide, den Hund aus Situationen raus zu rufen, in denen er mich nicht sieht.

Billy hat übrigens trotz dem Handicap problemlos die BH gemacht und läuft erfolgreich Agility.

Liebe Grüße
Dorothee + Billy

von Martina(YCH) am 22. April 2003 21:14

Hallo Dorothee,

vielen dank für Deine Antwort. Deine Erklärung hört sich sehr einleuchtend an und paßt auch zu den diversen Situationen, in denen dieses Verhalten bei Charlie aufgetreten ist. Kann mann diese audiometrische Untersuchung bei jedem Tierarzt machen lassen??

Viele Grüße,
Martina

von Dorothee + Billy(YCH) am 23. April 2003 18:17

: Hallo Dorothee,
:
: vielen dank für Deine Antwort. Deine Erklärung hört sich sehr einleuchtend an und paßt auch zu den diversen Situationen, in denen dieses Verhalten bei Charlie aufgetreten ist. Kann mann diese audiometrische Untersuchung bei jedem Tierarzt machen lassen??
:
: Viele Grüße,
: Martina

Hallo Martina,
es gibt leider nicht viele Tierärzte, die über ein audiometrisches Gerät verfügen. Eine Liste der entsprechenden Praxen findest Du bei "Dalmatiner in Not". Link habe ich Dir gesetzt. Dort unter der Rubrik "tauber Hund" in dem Artikel gibts eine entsprechende Auflistung der Tierärzte, die audiometrische Untersuchungen machen.

Viele Grüße
Dorothee + Billy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.224.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.794, Beiträge: 39.978.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren