Angst vor dem Click"" :: Clickertraining

Angst vor dem Click""

von Christiane(YCH) am 05. Februar 1999 00:56

Hallo Martin,
Clickern hört sich interessant an, aber mein Jack Russel Alfred hat schon Todesangst, wenn ich eine Nuss knacke -
wie soll ich da Clickern? Schlüsselerlebnis war wohl einmal Silverster, als einer meiner Freunde einen Hausknaller
im Wohnzimmer abgeschossen hat. Der Schall konnte nicht entweichen und muss für das Tier entsetzlich gewesen
sein. Hast Du einen Tip, wie ich Alfred (4 1/2) wieder dazu bekomme, solche Geräusche ohne Angst (Schwanz rein,
Ohren nach hinten und ab nach Hause laufen) zu erleben. Ansonten ist er sehr aufgeweckt, läuft fast nur ohne Leine,
gehorcht gut und ist immer gut drauf (bis auf den Krieg mit Schäferhunden) Gruss
Christiane

von Martin + Mirko(YCH) am 05. Februar 1999 00:58

Grüß Dich Christiane,

manchmal gibt es ein kleines Problem:

: Clickern hört sich interessant an, aber mein Jack Russel Alfred hat schon Todesangst, wenn ich eine Nuss knacke -
wie soll ich da Clickern?

- du mußt keinen clicker nehmen. der pieps eines kurzzeitweckers tut es auch (allerdings piepst es heuzutage viel
aus allerhand geräten). wenn du nur einmal ausprobieren willst, wie gut es geht, nimm einen zungenschnalzer. den hat
man fast immer parat.

: Schlüsselerlebnis war wohl einmal Silverster, als einer meiner Freunde einen Hausknaller im Wohnzimmer
abgeschossen hat. Der Schall konnte nicht entweichen und muss für das Tier entsetzlich gewesen sein. Hast Du
einen Tip, wie ich Alfred (4 1/2) wieder dazu bekomme, solche Geräusche ohne Angst (Schwanz rein, Ohren nach
hinten und ab nach Hause laufen) zu erleben.

- im prinzip brauchst du eine systematische desensibilisierung. zunemehmende lautstärke des unangenehmen reizes,
wobei das umfeld positiv gefärbt bleiben soll.
mit dem clicker ist es einfach. du kannst sein geräusch gut dämpfen, indem du ihn in der jackentasche bedienst. du
kannst ihn in einen fausthandschuch stecken, alles zusammen in die jackentasche. dann ist er sehr leise. als nächstes
hand(schuh) aus der tasche. danach handschuh ausziehen, hand aber unter die achseln stecken.

an deiner stelle würde ich auch die anderen geräusche einbeziehen. wichtig dabei ist, die intensität so zu
kontrollieren, daß der hund zwar aufmerksam wird, aber noch nicht in fluch übergeht. wenn danach immer etwas
angenehmes geschieht - futter, spiel, streicheln - wirst du die lautstärke immer mehr steigern können.
Du kannst ja auch knallerei aller art auf tonband aufnehmen und dann bei zunehmender lautstärke abspielen, während
du mit dem hund intensiv spielst.

probiers mal.

tschüß martin & mirko

von Christiane(YCH) am 05. Februar 1999 01:00

Hallo Martin,
vielen Dank für Deine prompte Antwort. Ich werde mich nun einmal intensiver mit dem Thema beschäftigen.
Hundeerziehung ist bei uns nicht so ganz einfach, da mein Mann das ALpha-Tier ist, ich bin Spiel-, Ausgeh- und
Futter-Tier und meine Tochter (14 Jahre) ebenso. Allerdings kann sie sich mit der Natur des Hundes nicht so ganz
gut auseinandersetzen und untergräbt sehr oft unsere Erziehung durch unwissentlich falsche Handhabung. Einsicht
ist dann nie da (Pubertät!!) und Alfrd ist verunsichert. Ich bin trotzdem guten Mutes, da Alfred auch unser
Lebensinhalt ist und alle Zuwendung der Welt erfährt.
Ich danke Dir nochmals für Deine Hilfe.
Liebe Grüsse Christiane

von Martin + Mirko(YCH) am 05. Februar 1999 01:01

Grüß Dich Christiane,

:Hundeerziehung ist bei uns nicht so ganz einfach, da mein Mann das ALpha-Tier ist,...

alpha-tiere liegen doch meistens nur faul herum smiling smiley


: ... ich bin Spiel-, Ausgeh- und Futter-Tier und meine Tochter (14 Jahre) ebenso. Allerdings kann sie sich mit der
Natur des Hundes nicht so ganz gut auseinandersetzen und untergräbt sehr oft unsere Erziehung durch unwissentlich
falsche Handhabung.

na, das ist doch ideal. gib ihr eine aufgabe - alfred räumt alles im zimmer auf, was herumliegt - echt cool so ein hund.
dabei lernt sie, wenn sie den clicker verwendet, ganz schnell, wann sie fehler macht. wichtig ist nur, daß sie etwas
eigenes, von euch nicht irgendwie korrigiertes mit dem hund zu tun hat.

: Einsicht ist dann nie da (Pubertät!!) und Alfred ist verunsichert.

manchmal spielt eifersucht eine rolle - dann ist das unabhängig vom alter. smiling smiley

tschüß martin & mirko

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hilfe, Parasiten ?

    : Wie wäre es mit einem Besuch beim Tierarzt? : : Gruß : Kathi Da stimme ich Kathi zu! Das, was Du ...

  • hund kratzt sich, was kann das sein?

    Hallo Dani meine Schäferhündin hat sich vor einigen Jahren den kompletten Bauch aufgekratzt, so dass ...

  • Private Staffeln

    Hallo, : : Jau. Oder wie soll man sich sonst erklären, daß bei einer Freundin im Umkreis von 20 km ...

  • Cassetten mit Gewitterdonner?

    : Wie einige andere im Forum, habe ich auch das Problem, einen gewitterängstlichen Hund zu besitzen. ...

  • EM: DEUTSCHLAND

    Klaus das schlimme an den dingen... Solche """Starlet´s"""" würden Schweini...noch nichteinmal ...

  • Baldiger Tod.

    Hallo Nora : Wie seid ihr denn mit dem Tod eures Tieres umgegangen. Ich glaube ich :waürde beim ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren