Hund begraben? :: Gesundheit & Hund

Hund begraben?

von Marius(YCH) am 26. Januar 2003 11:54

Danke für Eure Antworten. Hat mir ehrlich geholfen...

Gruß, Marius


von cordula(YCH) am 26. Januar 2003 17:33

So haben wir es mit meinem sehr grossen Mischling auch gemacht. Der Tierarzt sagte mir vorher, wie tief das Loch sein muss und schaute es sich auch genau an. Komischerweise roch man es ein Jahr später, 5m weg beim Blumenzwiebelnpflanzen... Ob es da Mäusegänge gab???
Trraurige Grüsse,
Cordula.

von Anette(YCH) am 26. Januar 2003 18:41

: : für den Hund ist das eben gar nicht streßfreier.
: Den Gang zum TA kennt der Hund - den TA zu "Besuch" zu hause kennt er gar nicht.

kommt auf den Hund an.
Ben kannte TA zu Hause auch schon, außerdem war die hleiche TÄ schon mal bei den Pferde gewesen. Zu Hause hat er sich immer über sie gefreut, in der Praxis hat er wahnsinnige Angst gehabt.

Anette

von Maike(YCH) am 26. Januar 2003 20:19

Wenn ihr euren Hund tief genug eingegraben hättet, wäre es nicht passiert...

Ich kann mich nur Kathi anschliessen, den Hund mit nach Hause nehmen, zu Hause beerdigen und keinen Wind darum machen.
Wo kein Kläger ist, ist auch ein kein Richter!

Gruss Maike (hat auch eine Hundegrabstätte im Garten)

von Syriebille(YCH) am 26. Januar 2003 20:34

Hallo Marius,
hier in Bayern ist es offiziell verboten!
Komisch, daß man hier noch Menschen begraben darf! Ich sehe da nicht so direkt einen Unterschied in der "Verseuchung" des Bodens!
In Hessen mußte der Hund mindestens 1 m unter der Erdoberfläche mit seiner obersten Körperstelle liegen!
Ansonsten schließe ich mich den Vorschreibern an.

Nur wenn es unvermeidlich ist, würde ich für die Spritze zum TA gehen!
Andere Möglichkeit ist auch, daß der TA die erste Spritze draußen auf eine Wiese in der Nähe der Praxis gibt! Kommt auf die Lage der Praxis an!
Viel Kraft und bis dahin noch eine schöne zeit!
Sybille

von cordula(YCH) am 27. Januar 2003 06:52

Kann doch nicht sein!! Wie ich oben schon schrieb, durfte ich in Bayern ganz offiziell meinen grossen Hund behalten. Ich hatte mehrere Tierärzte gefragt. Man muss ihn nur auf dem eigenen Grund begraben (nicht im Wald z.B.) und das Loch muss eine bestimmte Tiefe haben, ich glaube, 1m Erde obendrauf.
Grüsse,
Cordula.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren