Hilfe! Mein Welpe beißt/kneift! :: Hundeerziehung + Soziales

Hilfe! Mein Welpe beißt/kneift!

von Claudia(YCH) am 31. Januar 2001 14:39


Seit gut einer Woche habe ich einen mittlerweile 12 Wochen alten Mischlingswelpen (Schäferhund/Berner-Sennenhund). Er macht auch nur noch ganz selten in die Wohnung, wenn, dann ist es meistens meine Schuld, weil ich sein Verhalten noch nicht gut genug deuten kann.
Das große Problem aber ist, daß er erst im spielerischen kneift und an den Kleidungsstücken zerrt, es dann aber immer fester und wilder wird. Ich bemühe mich dann, Ruhe in die Situation zu bekommen, aber er wird dann nur noch wilder. Ignorieren hilft auch nichts. Durch seine spitzen Zähne, kann er einem auch ganz schön weh tun.
Es wäre mir eine große Hife, wenn Ihr mir ein paar Tips und Anregungen geben könntet.
Lieben Dank

von C. Scharf(YCH) am 31. Januar 2001 15:35

Wir haben auch seit gut einer Woche einen jungen Hund (5 Monate, Yorkie) und der macht das auch bei meinen Kindern. Sie sagen dann in einem scharfen Ton aus und gehen weg. Bis jetzt hat´s funktioniert.

von Brigitte Kiel(YCH) am 31. Januar 2001 15:43

Hallo Claudia,

hast du dich evtl. schon nach einer Welpengruppe umgesehen? Mein Zwerg ( mittlerweile 76cm, 46 kg ) ist ab seiner 12.Woche zusammen mit mir dorthin gegangen. Es war total klasse. Alle Hunde sind ungefähr gleichalt, und es wird ca 45 min nur getobt und gespielt. Zuhause war mein Djambo dann völlig erledigt. Später werden dann in diese Welpen-Spielgruppen leicht Übungen eingebaut. Also eigentlich ein "MUß" für jeden frischen Hundehalter.Sein Sozialverhalten wird bestens unterstützt und er kann seine ERfahrungen in der Hundegruppe sehr wohl auf sein menschliches Rudel übertragen. Ansonsten bin ich mit Ignorieren von unerwünschtem Verhalten immer bestens gefahren, wenn das Spiel halt zu heftig wird, aufstehen und zur Not den Raum verlassen.

Viel Spaß mit deinem Süßen wünscht dir
Brigitte K.

von Chris(YCH) am 31. Januar 2001 17:33

:
: Seit gut einer Woche habe ich einen mittlerweile 12 Wochen alten Mischlingswelpen (Schäferhund/Berner-Sennenhund).
: Hallo Claudia,
ich habe dieses Problem in den Griff bekommen (und zwar sehr schnell), indem ich sofort das Spiel abgebrochen habe mit den Worten "Schluß jetzt". Scharfer Ton und sofort abwenden, genau wie die anderen auch empfehlen. Hinzufügen möchte ich noch, daß Du bei Deinem Hund nur solche Spiele erlauben solltest, die Du später mit dem erwachsenen Hund auch spielen möchtest. Grobe Kämpfchen wird der Hund nämlich sonst immer mit Dir spielen wollen und wenn er groß ist, gibt es leicht blaue Flecke. Mein Briardrüde spielt mit mir liebend gern Ziehspiele, Ball, suchen etc. und ist dabei immer vorsichtig. Mein Mann und mein erwachsener Sohn haben dagegen immer mit ihm gekämpft und gerüpelt und heute kann er schlecht einsehen, wenn er nun zu grob dabei ist. Wenn 40 kg angerast kommen und an mir hochspringen, hätte ich als 50 kg-Frau schlechte Karten. Da ist es besser, Hund lernt von Anfang an, mit wem er was machen kann. Unser Hund behandelt heute alle Frauen viel sanfter als Männer - die sind offensichtlich fürs Grobe da. Gruß Chris

von Edith(YCH) am 31. Januar 2001 18:43

:

: Es wäre mir eine große Hife, wenn Ihr mir ein paar Tips und Anregungen geben könntet.Es ist ganz normal, dasa Welpen beissen und kneifen, so wie du es beschreibst ist es ganz normales Rangeln und Spielen, da solltest du einfach wenn er dich zu fest kneift AUUUUU in einer hohen Tonlage rufen und sofort! das Spiel abbrechen. Das wird er sich merken. Darüber und über Welpenerziehung/prägung im Allgemieinen sthet in Jean Donanldsons "Hunde sind anderes" sehr viel nützliches drin!

MFG
Edith

von Diana J & J(YCH) am 01. Februar 2001 08:40

Hallo Claudia!

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Dein Hund muß erst lernen, seine Zähne sanft einzusetzen. Wenn Welpen untereinander spielen und sich zu doll weh tun, dann schreit der gequälte auf.
Das solltest Du auch tun. In dem Moment, wo seine Zähne Dich berühren (nicht erst, wenns wirklich weh tut), solltest Du laut "Aua" schreien. Dann wirklich aufstehen , weggehen und Dich mit was anderem beschäftigen. Ignoriere ihn, und wenn er noch so hartnäckig ist. Sollte er ständig hinter Dir herlaufen und Dir an den Klamotten ziehen, dann greife ihm über die Schnauze und drücke ihn zu Boden (Du darsf dabei auch gerne ein knurrendes "Nein"winking smiley von Dir geben. Auf diese Weise könnt ihr gleich die Rangordnung mit klarstellen. Das ist für den Kleinen mindestens genauso wichtig wie die Beißhemmung zu erlernen.

Ich hoffe, alle Tips konnten Dir helfen.

Lieben Gruß, Diana, Jackie und Justin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Meine Cessy im Hundehimmel

    ...es ist wunderschön, ergreifend, ... und es ist damit alles gesagt. Viele liebe Grüße Gaby mit ...

  • Arthrose/Goldimplantat-/Akupunktur

    Hallo Bibi Vielen Dank für deinen Link, aber die haben nur Adressen von Deutschland, Oesterreich und ...

  • Was ist das kleinere Übel

    : : Ganz ohne "Übel" geht es mit rein pflanzlichem Abwehrkonzentrat und dem sogenannten "Fell- und ...

  • St. Peter Ording 2000

    Hallo Thomas, ich wüßte da schon was. Allerdings ist es nicht sehr luxuriös und ich weiß nicht, ob ...

  • Condrusulf

    "Wann hat Euer Hund eine Reaktion auf die H- Säure gezeigt? Sofort oder erst nach der 3. Spritze?" ...

  • Golden Retriver Welpe - Zweithund

    Hallo Dacota, wie schon erwaehnt, sie hat einen ungemeinen Bewegungsdrang und Fachleute haben uns ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren