Angst vor jedem Spaziergang ! :: Hundeerziehung + Soziales

Angst vor jedem Spaziergang !

von Nele(YCH) am 28. Februar 2001 16:39

Hi Julia,

schön das du dir darüber Gedanken machst was zu tun ist. Allerdings bin ich recht verwirrt und auch ein wenig wütend über Antworten in denen dir geraten wird mit Pfefferspray etc. zu agieren.
Das Problem liegt schliesslich ganz klar bei DEINEM Hund und deshalb ist es auch an DIR etwas zu tun und es wäre meiner Meinung nach ziemlich daneben den Hunden die genervt (in der Regel bleibt es schliesslich bei einer ganz normalen Unterwerfung) auf die Provokationen deines Hundes reagieren eine Ladung Pfefferspray zu verpassen.
Wenn du alleine nicht mit der Sozialisierung deines Hundes zu Rande kommst dann suche dir einen Hundetrainer mit dem du das Problem zusammen lösen kannst, aber projeziere bitte nicht die Probleme die dein Hund macht auf die anderen Hunde und die dazugehörigen Halter.
Für deine Lebensqualität bist du allein verantwortlich und nicht immer die anderen die das "Pech" haben den grösseren Hund an der Leine zu haben. Glaub mal nicht das es einfach ist einem grossen Hund beizubringen die permanenten Provokationen der kleinen "Macker" zu ignorieren. Aber auch das kann man einem Hund beibringen!

Gruss Nele.

von Doris(YCH) am 28. Februar 2001 17:00


Hi Julia,

ich kann mich der Antwort von Nele nur anschließen. Zuersteinmal hast du ein problem mit deinem hund und nicht die anderen halter mit ihren Hunden.
Wenn dein hund wirklich so provokativ ist mußt du dringend daran arbeiten und ihm Gelassenheit beibringen. Bei einem älteren Hund siher nicht so einfach, da die verhaltensweisen schon eingeschliffen sind, aber mit einem guten hudetrainer und ggf. einsatz von Bachblüten und viel geduld geht das.
Übrigens überträgst du deine angst auf den hund und er denkt wahrscheinlich, das er besonders aufmersam sein muß.
Es hört sich jetzt lächerlich an aber ggf. selber was zur beruhigung nehmen. Du mußt den hunden vermitteln, daß du als chef alles unter Kontrolle hast.
Und biite andere Bestitzer ruhig ihre Hunde anzuleinen, weil deiner nicht so veträglich ist.
Mit uneisichtigen haltern von großen und kleinen hunden wirst du immer zutun haben.
Viele halter großer hunde sind zu sorglos (meiner tut ja nichts, ist aber nur ein synonym für "er gehorcht nicht"winking smiley und viele Halter kleiner hunde sind überängstlich und ermöglihen ihren Hunden keinen unbeschwerten Kontakt mehr zu anderen Hunden.

Also ih denke auf dich kommt eine menge arbeit zu, willst du das problem wirklich lösen.

Grüße Doris

von Julia(YCH) am 28. Februar 2001 19:38

Hallo, an Alle die mir geanwortet haben !

und vielen Dank dafür. Vielleicht habt Ihr den Eindruck gewonnen, daß Rico ein völlig unsozialisierter Hund ist. So ist es nicht. Es gibt schon auch Rüden, mit denen er klar kommt. Und zwar solche, die ihn einfach nicht so ernst nehmen. Sobald er angeknurrt wird oder so, "schaltet er auch wieder einen Gang zurück". Von daher möchte ich Nele sagen, daß ich keineswegs meine Probleme bzw. die meines Hundes auf andere projeziere. Solange andere Hunde an der Leine sind, hab ich auch gar kein Problem, denn ich kann Rico jederzeit zu mir rufen und ihn anleinen. Es geht eher um die Hunde, die frei laufen. Es gibt hier sehr viele Leute, die halt einen Hund haben, der den ganzen Tag im Hof sitzt, das Haus bewachen soll und alles anbellt was am Zaun vorbeiläuft. Die haben null Kontakt zu anderen Hunden und auch nicht genug Auslauf. Die Besitzer geht meist nur einmal am Tag mit Ihnen raus. Diese Hunde sind nicht besonders gut sozialisiert, finde ich.

Ich sag ja auch nix, wenn Rico mal eins auf die Mütze kriegt, so lange es im Rahmen bleibt und der Streit von "normaler" Natur ist. Aber leider habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, daß es Hunde gibt, die nicht wissen, wo die Grenzen sind und denen auch egal ist, ob sich Rico ergibt oder nicht und sich dazu auch nicht abrufen lassen.

Kann mir mal einer sagen, was ich machen soll, wenn ein großer Hund (ich nenne bewußt keine bestimmt Rasse, da sich dann eh alle wie die Geier auf mich stürzen) sich auf Rico stürzt (er wiegt 8 kg) ??? Wenn ich dann den Spruch höre: Die machen das unter sich aus (was ich schon öfter gehört habe), sorry, dann reißt mir die Hutschnur !

Liebe Grüße
Julia, die immer noch nicht schlauer ist, und Pfefferspray schon lange bei sich trägt.

von Gaby(YCH) am 28. Februar 2001 20:08

HAllo Julia,

Solange andere Hunde an der Leine sind, hab ich auch gar kein Problem, denn ich kann Rico jederzeit zu mir rufen und ihn anleinen. Es geht eher um die Hunde, die frei laufen. Es gibt hier sehr viele Leute, die halt einen Hund haben, der den ganzen Tag im Hof sitzt, das Haus bewachen soll und alles anbellt was am Zaun vorbeiläuft. Die haben null Kontakt zu anderen Hunden und auch nicht genug Auslauf. Die Besitzer geht meist nur einmal am Tag mit Ihnen raus. Diese Hunde sind nicht besonders gut sozialisiert, finde ich.


Also, Du hast ein Problem damit, das andere Hunde frei laufen, wenn Dein Hund auch frei läuft?

Und Du leinst Deinen Hund nicht an, wenn andere Hunde Dir angeleint entgegenkommen?

Sorry, aber diese Einstellung finde ich ein wenig heftig.

Wenn mir ein angeleinter Hund entgegenkommt, nehme ich meinen auch an die Leine oder halte ihn bei mir. Und ich würde NIEMALS auf die Idee kommen, zu verlangen oder zu wünschen, das andere Hunde angeleint werden, während meiner frei rumwuselt!

Den Rest Deiner Befürchtungen kann ich ja verstehen.

Aber wenn zwei freilaufende Hunde sich begegnen, kommt auch mal der Spruch "die machen das unter sich aus".

Vielleicht solltest Du einfach mal als eindeutiges Signal DEINEN Hund an die Leine nehmen als Zeichen für den anderen Halter, das Du erstmal keinen Kontakt wünscht.

Gruß, Gaby

von Julia(YCH) am 28. Februar 2001 20:21

Hallo Gaby,

Du hast mich falsch verstanden, oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Natürlich nehme ich Rico an Leine, wenn mir ein anderer Hund angeleint entgegenkommt. Aber vorher muß ich ihn ja zu mir rufen, was auch einwandfrei gelingt. Das meinte ich.

Gruß Julia

von Gaby(YCH) am 28. Februar 2001 20:28

Hallo Julia,

: Du hast mich falsch verstanden, oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Natürlich nehme ich Rico an Leine, wenn mir ein anderer Hund angeleint entgegenkommt. Aber vorher muß ich ihn ja zu mir rufen, was auch einwandfrei gelingt. Das meinte ich.
:
Na, dann bin ich ja wieder beruhigt.

Aber der Satz: Ich hab mit anderen Hunden kein Problem, wenn sie angeleint sind - fand ich in dem Zusammenhang etwas heftig.

Denn ich seh das so: Kommt mir ein Besitzer mit Kleinhund entgegen, rufe ich meinen erstmal zu mir, lasse ihn in meiner Nähe bleiben. Reagiert der andere bei Anblick meines Schäferhundes nicht, lasse ich meinen Hund auch wieder frei laufen.
Denn wenn ein Besitzer eines kleinen Hundes nicht reagiert, ist für mich augenscheinlich Kontakt mit meinem Hund in Ordnung.

Du mußt das auch von der Seite sehen. Denn ich als Besitzer eines großen Hundes muß zwar schon daran denken, das mein Hund körperlich stärker ist, aber ich kenne genug Cairnterrier, Westies, Jackies usw, die mit Sicherheit genauso "groß" sind wie mein Hund.
Insofern mußt Du mir schon signalisieren, das Rücksichtnahme von mir erwünscht ist - ansonsten lebe ich auch nach dem Motto "die machen das unter sich aus".

Grüße, Gaby

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • nochmal: Femurkopfresektion

    Hallo Juli, :: Und was, wenn diese abgestoßen wird, was durchaus auch vorkommt? : : Dann kann eine ...

  • Tierarzt

    Hallo Bärbel, ja, es gibt eine Lösung. Sprich mal mit Deinem Tierarzt ab, wann Du kommen kannst, ...

  • Ständig Stress mit freilaufenden Hund

    Hi Nathaly, ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen! Dieser Typ ist doch genau der Prototyp derer, ...

  • Muß nur zum Impfen zum TA""

    Hallo Kathi! : das ist nicht eine Frage sondern 2 ;-) Wohl wahr :-) : Und die 2te Frage lautete ...

  • Aufbau Apportieren

    Hallo Mel! Naja, mein lieber Hund lässt immer ein furchtbares Theater ab. Meist rennt er wieder Wind ...

  • unsicherheit und zuschnappen

    Hi Elke, :Und da gehört auch dementsprechende Sanktionen gegen den Hund dazu. Ich bin keiner, der ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren