Hundekämpfe in Italien :: Was sonst nirgends passt

Hundekämpfe in Italien

von Fred(YCH) am 24. Januar 2001 11:38

Hallo,
habe durch Zufall den unten stehenden Artikel in den Focus News gelesen. Dies passiert in einem zivilierten Land...

Hunde in den Tod gehetzt


T ausende von Tieren werden jährlich in Italien Opfer illegaler Wettkämpfe – jetzt will die Regierung handeln. Allein 15 000 Hunde würden jedes Jahr in Italien aufeinander gehetzt – jeder Dritte davon überlebt dies nicht.

Bei den illegalen Hunde- und Hahnenkampf-Wetten würden jährlich umgerechnet eine Milliarde Mark umgesetzt, berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Dienstag. Es gebe einzelne Wetteinsätze bis zu 50 000 Mark.

Experten berichten, die grausame Tortur sei fast im ganzen Land verbreitet – in Hinterhöfen Palermos und Neapels ebenso wie in ländlichen Gegenden der Toskana. Um die Hunde vor den Kämpfen richtig scharf zu machen, würden sie ohne Nahrung in enge Käfige gesteckt. Um die Muskeln zu stärken, würden den Tieren schwere Gewichte auf den Rücken geschnallt.

Das neue Gesetz

Jetzt will die Regierung in Rom dagegen strenger vorgehen. Dem Gesetzentwurf zufolge droht jedem bis zu drei Jahren Haft, der Tierkämpfe organisiert oder seine Tiere auf andere hetzt. Auch für Wetteinsätze soll es saftige Strafen geben.

23.01.01, 12:24 Uhr




von Gaby(YCH) am 24. Januar 2001 11:49

Hallo Fred,

leider passiert das in vielen zivilisierten Ländern. Auch Spanien hat bei Hahnen-, Stier- und Hundekämpfen nicht gerade eine rühmliche Rolle.

In den südlichen Ländern ist die Achtung vor dem Hund als Lebewesen leider meistens nicht sehr ausgeprägt, was Du auch in der Türkei z.B. bei Zirkusbären gut sehen kannst. Auch im Ostblock oder in China gibt es entsetzliche Dinge, wie z.B. das Abmelken der Bärengalle bei lebendigen Bären in China - die Tiere werden in enge Käfige gesteckt, ein rostiges Röhrchen wird in die Galle gejagt und regelmäßig wird die Galle darin aufgefangen. Das Röhrchen bleibt bei lebendigen Bären lebenslang in der Galle!

Da entsetzen Dich Hundekämpfe? Es ist traurig, aber es gibt viel schlimmere Dinge - auch und gerade in zivilisierten Ländern.

Gruß, Gaby

von Frank Grelle(YCH) am 24. Januar 2001 14:26

Hi!

Warum bloss immer so in die Ferne schauen?

In jeder größeren deutschen Stadt findet so etwas seine Anhänger!

Da ändert auch keine VO etwas dran.

Grüße frank



: Hallo,
: habe durch Zufall den unten stehenden Artikel in den Focus News gelesen. Dies passiert in einem zivilierten Land...
:
: Hunde in den Tod gehetzt
:
:
: T ausende von Tieren werden jährlich in Italien Opfer illegaler Wettkämpfe - jetzt will die Regierung handeln. Allein 15 000 Hunde würden jedes Jahr in Italien aufeinander gehetzt - jeder Dritte davon überlebt dies nicht.
:
: Bei den illegalen Hunde- und Hahnenkampf-Wetten würden jährlich umgerechnet eine Milliarde Mark umgesetzt, berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Dienstag. Es gebe einzelne Wetteinsätze bis zu 50 000 Mark.
:
: Experten berichten, die grausame Tortur sei fast im ganzen Land verbreitet - in Hinterhöfen Palermos und Neapels ebenso wie in ländlichen Gegenden der Toskana. Um die Hunde vor den Kämpfen richtig scharf zu machen, würden sie ohne Nahrung in enge Käfige gesteckt. Um die Muskeln zu stärken, würden den Tieren schwere Gewichte auf den Rücken geschnallt.
:
: Das neue Gesetz
:
: Jetzt will die Regierung in Rom dagegen strenger vorgehen. Dem Gesetzentwurf zufolge droht jedem bis zu drei Jahren Haft, der Tierkämpfe organisiert oder seine Tiere auf andere hetzt. Auch für Wetteinsätze soll es saftige Strafen geben.
:
: 23.01.01, 12:24 Uhr
:
:
:
:

von Nicky(YCH) am 24. Januar 2001 16:14

: Hallo Fred!
Hundekämpfe gibt es überall auch bei uns in Deutschland.In unserer Stadt lebt ein junger Mann mit zwei Bullis.Er prahlt damit einmal im Monat mit seinen Freunden u.einem Züchter in die Tschechei zu fahren um die Hunde auf Wildschweine zu hetzen.Habe ihn angezeigt.Resultat nicht nachweisbar u.wenn eine Straftat vorliegen würde dann fände diese im Ausland statt.Aber wiederum sei es dort KEINE Straftat,da dort nicht verboten.So viel dazu!!!!!!!!
Gruss Nicky:

von Fred(YCH) am 25. Januar 2001 07:47

: Hallo Gaby,

ich weiß, daß es viel schlimmere Dinge gibt - auch bei uns und auch in Italien. So werden dort z.B. Hunde gezüchtet, die dann in der Schuhherstellung verwertet werden (feinstes Hundeleder, also paß auf, was Du an den Füßen trägst). Und erst kürzlich stand der Gallen-Bären Artikel im Stern. Es ist nur so, daß die meisten dieser Dinge im Verborgenen geschehen und viel zu selten publik gemacht werden. Daher mein Kommentar.

von K. Keck(YCH) am 25. Januar 2001 10:59

Hallo Nicky,

wo lebt der junge Mann?? Nicht zufällig in Nordbayern??

Neugierige Grüße

K. Keck

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Der ideale Hundehalter?

    hallo claudia, : Mich beschäftigt schon seit geraumer Zeit, die Frage, ob diejenigen unter Euch, die ...

  • Kabel 1 - Sendung Schlegl-Hunde

    : Gut fand ich auch, dass diesmal explizit erwähnt wurde, dass der "zu dominate" DS eingeschläfert ...

  • Hilfe, mein Hund ist zu dick

    Hallo, ich habe einen kastrierten Rüden(42cm, 9, 5kg). Bei ihm mußte ich nach der Kastration auch ...

  • stinkende Analdrüsen!

    Hallo Kathi, habe ähnliches Problem und füttere Eukanuba (Lamm&Reis)?! Gibt es da einen ...

  • Cauda Equina + Spondylose!

    Vermiculite (für die Einregulierung der Verknöcherung, drei mal a 20 Tage mit Pausen von 20 Tagen ...

  • RH- Wo anfangen?

    : Alle Staffeln in D arbeiten ehrenamtlich, ... Zu dieser angeblichen Ehrenamtlichkeit gehört leider ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren