7 Hundebabies :: Was sonst nirgends passt

7 Hundebabies

von Elke & Anhang(YCH) am 20. Juli 1999 21:57

Hallo Anett,
:
Wie kommst Du darauf, daß man eine Hündin ab der 6.Woche besonders nahrhaft füttern soll? Die Ernährung sollte für eine trächtige Hündin nicht umgestellt werden, um Verdauungsproblemen vorzubeugen, die eine Hündin zu stark belasten können. Nur ein Beispiel von "was ist gut oder was ist nicht gut", es kommt eben auf das Buch an das Du gerade liest!
:
: Wie kannst Du so was verallgemeinen??? Kennst Du alle, die jemals Welpen hatten?

Kennst Du alle die jemals unerwartet Welpen großgezogen haben?
.
:
und es wäre so ihre Art, sich in ein Versteck zurückzuziehen und das Fressen und Drinken zu verweigern (3 Tage).

Das hättest Du in dem einen oder anderen Buch auch lesen können und es ist durchaus nicht selten, daß eine Hündin ihre Welpen ganz alleine bekommen möchte. Ich kannte vor 10 Jahren solch eine Dackelhündin, die immer ihre Welpen bekommen hat, wenn niemand dabei war.

Irren ist menschlich und es wären nicht die ersten Welpen, die aufgrund einer Fehldiagnose, auch von Tierärzten, eingehen. Da hilft auch keine Dramatik.
: Nachdem meine Freundin sie zum Tierarzt geschleift hatte und er die Hündin aufmachte, waren 5 kleine schon bereits stark verweste Welpen drin. Die Hündin ist heute noch nicht über dem Berg. Also erzäle mir doch bitte nicht, dass es schlecht ist, sich vorher über das eine oder andere evtl-Problem zu informieren!!

Aber man muß es auch erkennen!!!!!!

: : Dumme Sprüche helfen weder dem Menschen, noch ihren Welpen.
:
: Nein, das stimmt, aber es war auch nicht als dummer Spruch, sondern als Mahnung gedacht.

Das ist bei mir nicht so angekommen, weil ich mir unter einer Mahnung etwas anderes vorstelle.

Wieviel Welpen hast Du schon aufgezogen und mit wieviel Geburtsproblemen wurdest Du schon konfrontiert, die Du auf grund von ausgiebigem Literaturstudium lösen konntest?
Glaubst Du, daß Tierärzte alles wissen, wenn sie ihr Studium beendet haben? Und da willst Du hier mit Mahnungen um Dich werfen?
Jeder Wurf ist anders als die vorhergegangen, jede Hündin zeigt ein anderes Verhalten, jeder Wurf kann neue Überaschungen bringen.

Was mich stört sind die, die nichts falsch machen und mit dem moralischen Zeigefinger auf alle deuten, die Fehler machen.

Da das was ich hier schreibe, meine Meinung ist, erhebe ich nicht den Anspruch, daß ein jeder sie mit mir teilt.

Da hilft auch kein Kopfschütteln.

Gute Nacht
Elke & Anhang


von Heidi(YCH) am 21. Juli 1999 06:47

: Hallo Elke,
: :
: Wie kommst Du darauf, daß man eine Hündin ab der 6.Woche besonders nahrhaft füttern soll? Die Ernährung sollte für eine trächtige Hündin nicht umgestellt werden, um Verdauungsproblemen vorzubeugen, die eine Hündin zu stark belasten können. Nur ein Beispiel von "was ist gut oder was ist nicht gut", es kommt eben auf das Buch an das Du gerade liest!

Da hast Du recht. Ich bin nämlich auch der Meinung (wie viele Züchterkollegen auch), daß eine Hündin ab der sechsten Woche narhafter gefütter werden sollte.

: Irren ist menschlich und es wären nicht die ersten Welpen, die aufgrund einer Fehldiagnose, auch von Tierärzten, eingehen. Da hilft auch keine Dramatik.
: : Nachdem meine Freundin sie zum Tierarzt geschleift hatte und er die Hündin aufmachte, waren 5 kleine schon bereits stark verweste Welpen drin. Die Hündin ist heute noch nicht über dem Berg. Also erzäle mir doch bitte nicht, dass es schlecht ist, sich vorher über das eine oder andere evtl-Problem zu informieren!!
:
: Aber man muß es auch erkennen!!!!!!

Stimmt, aber auf wen soll man sich mehr verlassen. Auf einen Tierarzt oder auf Hundefreunde, bzw. Züchter?

: Wieviel Welpen hast Du schon aufgezogen und mit wieviel Geburtsproblemen wurdest Du schon konfrontiert, die Du auf grund von ausgiebigem Literaturstudium lösen konntest?
: Glaubst Du, daß Tierärzte alles wissen, wenn sie ihr Studium beendet haben? Und da willst Du hier mit Mahnungen um Dich werfen?
: Jeder Wurf ist anders als die vorhergegangen, jede Hündin zeigt ein anderes Verhalten, jeder Wurf kann neue Überaschungen bringen.

Bei mir ist es zumindest so, daß ich mit sehr vielen Welpen und Geburtsproblemen konfontiert wurde. Vielleicht geht es Anett auch so. Ein Tierarzt, der diese Probleme nicht kennt und nicht behandeln kann, der hat seinen Beruf verfehlt. Wieso also darf Anett nicht mahnen? Vor kurzem ging es noch um das Thema züchten. Darf man nicht kritisch sein? Darf man nicht darauf aufmerksam machen, daß seriöse Züchter ihre Würfe monatelang im voraus planen und zumindest gut vorbereitet sind (auf alles, da hast Du recht, kann man nicht vorbereitet sein). Kritik ist und muß erlaubt sein, wenn der Wille zur Hilfestellung dabei ist.
:
: Was mich stört sind die, die nichts falsch machen und mit dem moralischen Zeigefinger auf alle deuten, die Fehler machen.

Moral ist wohl beim Thema Hund nicht fehl am Platz oder. Niemand behauptet von sich keine Fehler zu machen und wie gesagt beim Thema Hund und gerade beim Thema Zucht (bzw. Hundevermehrung) ist Kritik erlaubt. Zumindest konstruktive Kritik. Leute, die sich hier im Forum treffen sind Hundefreunde, die sich darüber Gedanken machen, was aus Hunden und damit auch aus gezüchteten Welpen wird. Durch Kritik lernt man. Sollte Susanne noch einmal einen Wurf produzieren, dann macht sie vielleicht einiges anders. Niemand wollte hier Susanne beschimpfen oder beleidigen. Manchmal kommt halt etwas falsch rüber weil sich jemand ungeschickt ausdrückt.
:
: Da das was ich hier schreibe, meine Meinung ist, erhebe ich nicht den Anspruch, daß ein jeder sie mit mir teilt.

Das gilt wohl für alle.
:

:
:Viele Grüße

Heidi

:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Von zu Hause weggehen

    : : Hallo Mathias !! Nonnies Verhalten ist eigentlich ganz normal, viele Welpen wollen die erste ...

  • Negativerfahrungen mit Goldimplantat?

    Hi Angela, Lotta ist ein Bouvier des Flandres. Kennste? Und Deborah? Hört sich nach einer sehr ...

  • Entwurmung?!

    Hallo Brigitte, ich habe meine Fellow über mehrere Jahre nicht entwurmt, vorher nur unregelmäßig. ...

  • Schmelzdefekt

    Duraphat Flouridierungslack hat bei meinem Hund bei einem rel. großen Schmelzdefekt gut geholfen. Du ...

  • Will auch anfangen!

    Hi Iris, : Nachdem ich jetzt das Buch von Karen Pryor gelesen habe, bin ich doch sehr neugierig aufs ...

  • Rüdenfrühkastration?

    : Hallo! : Hat jemand Erfahrung mit der Frühkastration bei Rüden aus Rassen, bei denen die Rüden ihren ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren