Herdenschutz- oder Hütehund? :: Hunderassen

Herdenschutz- oder Hütehund?

von katrin(YCH) am 07. Januar 2001 17:16

Hi, Franziska,
die Hirten haben da auch eine ganz drastische Maßnahme, falls ein HSH jagen will: er bekommt einen Knüppel quer ans Halsband gebunden. Galoppiert der Hund, schlägt der Knüppel schmerzhaft gegen die Beine. Daraus folgt: Jagen tut weh.
Ich kenne eine Kuvacs-Hündin, die jagt alles, was rennt. Die Besitzer sind stolz, daß ihr Hund so gut hütet ...
Viel Grüße katrin

von katrin(YCH) am 07. Januar 2001 17:25

Hallo!
Gaby hat das super erklärt (ich habe mir das gleich kopiert ;-) ), und dann gibt es noch die Sowohl-als-auch-Hunde - also (mittel)große Hunde so um die 65cm SH, die vor allem Hütehunde sind (mit enger Menschenbindung, ausgeprägtem Beutetrieb) und nebenbei noch die Herde bewachen, also auch einen mehr oder weniger gut ausgeprägten Wehrtrieb haben. ZB. die großen Franzosen (Briard, Beauceron).
Gruß katrin

von Merlino(YCH) am 07. Januar 2001 18:20

hallo, Katrin!

sowohl der französische als auch der deutsche Briardclub lehnen die Definition des Briard als "halber" HSH entschieden ab!
Schuld an diesem Märchen ist das Briardbuch der Wimmer-Kieckbusch! anscheinend leider übernommen von T.Schoke.
Folge dieses Märchens: der Briard ist deswegen in NRW auf der Rasseliste als angeblicher HSH gelandet!
der Briard war NIE ein HSH!!!
er ist ein reiner Hütehund!

Gruß
Merlino

PS: bitte plapper diesen Stuß nicht weiter nach, es wurde schon zuviel Schaden für den Briard deswegen angerichtet!

von Gaby(YCH) am 07. Januar 2001 18:29

Huhu Merlino,


gaaaaannz ruhig, Brauner...;-))

Ich bin aber auch der Meinung, das DSH, Briard und Beauceron nicht ganz eindeutig in die Klasse Hütehunde einzuordnen sind.
Diese Rassen wurden in erster Linie zum Hüten verwendet, richtig. Aber sie sollten auch im Ernstfall die Herde vor Wölfen etc. verteidigen oder vor wildernden Hunden.
Die alten Schäferrassen aus Deutschland, aus denen der DSH entstanden ist, hatten den gleichen Ursprung.

Halber HSH ist Quatsch, aber wehrtriebiger als ein Border sind die genannten Rassen schon.

Grüßlis, Gaby

von Merlino(YCH) am 07. Januar 2001 19:01

hey!!

:
: gaaaaannz ruhig, Brauner...;-))
:

ich hab mich echt tierisch bemüht, gaaanz ruhig zu bleiben :-))


: Ich bin aber auch der Meinung, das DSH, Briard und Beauceron nicht ganz eindeutig in die Klasse Hütehunde einzuordnen sind.

Briard doch, bei den anderen Rassen weiß ich es nicht genau...

: Diese Rassen wurden in erster Linie zum Hüten verwendet, richtig. Aber sie sollten auch im Ernstfall die Herde vor Wölfen etc. verteidigen oder vor wildernden Hunden.

nun hat doch jemand eine sooo wunderbare Definition von wegen Bodyguard und so abgegeben...
trifft nicht auf den Briard zu.
schon die ersten bekannten Briards haben an der Herde gearbeitet, aber nicht als Schutzhunde
sie waren früher auch einiges kleiner, sind aber wegen der "Schönheit" immer größer gezüchtet worden.
die allermeisten HSH zeichnen sich nicht nur durch ihre imposante Größe aus, sondern auch durch ihre Farbe, die fast immer weiß ist. bei Briards gibt aber auch die schwarzen.....


: Halber HSH ist Quatsch, aber wehrtriebiger als ein Border sind die genannten Rassen schon.

na, ich denke schon, daß ein Border nicht tatenlos zusieht, wie ein wildernder Hund seine Herde dezimiert :-)))
das hat aber mit dem Charakter eines HSH nicht viel zu tun.

seit der Standard des Briard bekannt und definiert ist, 1882/1897 , hat kein Briard je als HSH gearbeitet. auch in den gesamten Überlieferungen davor galt er immer nur als Hirtenhund und wurde in diesen Eigenschaften auch weiter vermehrt. gleichzeitig wurde viel Wert auf selbständiges Arbeiten gelegt. durch diese Selbständigkeit kommt ein gewisses Selbstbewußtsein incl. Wehrtrieb ( der allerdings nicht sonderlich ausgeprägt ist).
das HSH-Dasein würde seinem Charakter auch in keinster Weise nahekommen.

viele Grüße
Merlino

von Gaby(YCH) am 07. Januar 2001 19:59

Huhu Merlino,

: : Ich bin aber auch der Meinung, das DSH, Briard und Beauceron nicht ganz eindeutig in die Klasse Hütehunde einzuordnen sind.
:
: Briard doch, bei den anderen Rassen weiß ich es nicht genau...
:
: : Diese Rassen wurden in erster Linie zum Hüten verwendet, richtig. Aber sie sollten auch im Ernstfall die Herde vor Wölfen etc. verteidigen oder vor wildernden Hunden.
:
: nun hat doch jemand eine sooo wunderbare Definition von wegen Bodyguard und so abgegeben...
: trifft nicht auf den Briard zu.
: schon die ersten bekannten Briards haben an der Herde gearbeitet, aber nicht als Schutzhunde
: sie waren früher auch einiges kleiner, sind aber wegen der "Schönheit" immer größer gezüchtet worden.
: die allermeisten HSH zeichnen sich nicht nur durch ihre imposante Größe aus, sondern auch durch ihre Farbe, die fast immer weiß ist. bei Briards gibt aber auch die schwarzen.....


Neeeneee, Du hast mich wieder in den falschen Hals gekriegt - ich bin nicht der Meinung, das der Briard ein HSH ist, aber er ist ähnlich dem DSH halt ein etwas durchsetzungsfähigerer Hund als z.B. der Border, der wirklich rein zur Arbeit mit dem Schäfer an der Herde gezüchtet wurde.

: : Halber HSH ist Quatsch, aber wehrtriebiger als ein Border sind die genannten Rassen schon.
:
: na, ich denke schon, daß ein Border nicht tatenlos zusieht, wie ein wildernder Hund seine Herde dezimiert :-)))
: das hat aber mit dem Charakter eines HSH nicht viel zu tun.

NEIN, das sach ich doch jar nit!!!!
Also, ich versuch´s noch mal....;-)) Der Briard ist ähnlich dem DSH ein multitasking-fähiger Hund - ein HSH wird doch sogar gegen Bären eingesetzt, dazu taugt ein Briard nun wirklich nicht!
Aber der Briard wurde in unseren Breitengraden halt auch als Alarmanlage für den schlafenden Schäfer genutzt und als Abwehr für wildernde Hunde - ein HSH weckt nicht erst den Schäfer, sondern macht selber dem Wolf klar, das er hier in der falschen Abteilung ist...;-))

Oder, um vom Wesen her es mal anders zu sagen: Der Border ist für Schutzdienst nicht so geeignet wie der Briard oder DSH, eher für Agility - der Briard und DSH aber sowohl als auch.
Das der Briard kein reiner Hütehund ist in meinen Augen, sagt doch nicht automatisch, das er ein bißchen HSH ist!

: seit der Standard des Briard bekannt und definiert ist, 1882/1897 , hat kein Briard je als HSH gearbeitet. auch in den gesamten Überlieferungen davor galt er immer nur als Hirtenhund und wurde in diesen Eigenschaften auch weiter vermehrt. gleichzeitig wurde viel Wert auf selbständiges Arbeiten gelegt. durch diese Selbständigkeit kommt ein gewisses Selbstbewußtsein incl. Wehrtrieb ( der allerdings nicht sonderlich ausgeprägt ist).
: das HSH-Dasein würde seinem Charakter auch in keinster Weise nahekommen.

Och Merlino - Du mich machen wahnsinnig...;-))

Mist, ich drücke es einfach falsch aus, also jetzt noch ein Versuch:

Der Briard ist der beförderte Platzanweiser: Zeigt in erster Linie, wo es langgeht, faulen Eiern zeigt er aber, wo es rausgeht....;-))

Besser?

Keiner-versteht-mich-Grüße, Gaby

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.406, Beiträge: 285.480, Hundebesitzer: 11.208.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren