Unerfreuliche Begegnung der 3.Art"" :: Hund + Umwelt

Unerfreuliche Begegnung der 3.Art""

von Alex & Aris(YCH) am 19. Juni 2001 18:53

Hallo Wilma,

du hast recht. Bei anderen Hundehaltern schmerzen solche negativ Begegnungen immer noch mehr. Da bin ich im Übrigen noch VIEL INTOLERANTER.

Erinnere mich da grad an die Familie, die "schon immer Hunde hatte" mit einem kleinen Welpen. Aris spielte ganz süss mit ihm. Jedesmal, wenn der Klein Unsicherheit signalisierte, begann Aris richtig zu "BLÖDELN". Er wälzte sich wie verrückt im Gras, oder er "lenkte seine ursprüngliche Stossrichtung um" und begann neben Welpie zu Buddeln etc...

Die Leute wunderten sich über die soziale Verträglichkeit meines Hundes. Ich erzählte ihnen ein bissl was von "Welpenprägungsspielstunden...bla..bla..bla..." Voller Hoffnung Werbung machend für unsere Kurse (war gleich um die Ecke unseres Platzes). Plötzlich der Mann, verständnisvoll lächelnd:
"Ja, ja, das haben wir in letzter Zeit schon öfter gehört. Aber unsere früheren Hunde haben das alles auch nicht gebraucht."

Ich *frust* redete von was anderem weiter. Später im Gespräch erwähnten sie dann zufällig, "dass die beiden Rüden, die sie vorher anscheinend hielten, eigentlich ganz brav waren, außer dass der eine sich halt überhaupt nicht mit anderen Hunden vertrug", "oder wars der andere", fragte die Frau dann ??? Na eigentlich alle beide. Der erste war der, der immer abhaute, ach ja.............!!!!"

*JAUL*

Liebe Grüße

Alex & Aris

von Mina(YCH) am 19. Juni 2001 18:56

Grüß dich Alex,
da hab ich auch immer einen Spruch auf den Lippen. "Beißen? Ja, doch nur jeden Zweiten, Sie/du haben/hast Glück, Sie/du sind/bist der Erste."
Ich muss allerdings zugeben, dass ich bei der Hälfte der betroffenen Ahnungslosen nachreichen muss, dass das ein Joke war ....
Mina

von Alex & Aris(YCH) am 19. Juni 2001 18:57

HI Jana (+ "Viererbande"winking smiley

"VIER Hunde! Zwei waren klein. ABER MAN WEISS JA NIE!"

Die Frau hatte recht, da war doch noch was. Wenn sie mit Wasser bespritzt werden, oder nach Mitternacht gefüttert !!!

WER WEISS !!! GRUSEL SCHAUER !!! WEHE WENN SIE LOSGELASSEN !!!

*lol*

Alex

von Mina(YCH) am 19. Juni 2001 19:20

Hallo Alex,
leider kann ich dir nicht zustimmen, wenn es um Ängste geht. Die beschriebene Situation kann ich nicht felsenfest beurteilen, doch es macht den Anschein, dass die Frau Angst hatte. Da helfen auch deine Versicherungen nichts. Menschen in Angst, ich finde schon, dass man dort das Zeichen der Sicherheit, in dem Fall die Leine, respektieren sollte.
In einem Team richten sich die Forderungen immer am schwächsten Mitglied, ob das in einer Motorradgruppe oder einer Kindergartenklasse beim Ausflug ist. Selbst bei Profibergsteigern, die in einer Gruppe einen Berg erklimmen wollen. Oberstes Gebot: man trennt sich nicht und richtet sich nach dem schwächsten Glied, niemand bleibt zurück.
Bedenke bitte, Schuld trägt nicht diese Frau, es ist die Hysterie, welche in den Medien betreffend beißender Hunde geschürt wurde. Ein ahnungsloser Mensch, dem Hunde noch nie geheuer waren, wird dadurch beim Anblick eines nicht angeleinten Hundes zu leicht in Panik getrieben. Das kann man der Frau nicht verübeln.
Wie haben alle geheime Ängste, Flugangst, Platzangst, Angst vor Spinnen und anderen Tieren. Durch entsprechende Berichterstattungen kann jeder von uns seinen Ängsten ausgeliefert werden. Auch wenn wir es gar nicht wollen.
Diese Frau würde mit ihrer Ängsten auch nie in den Englischen Garten gehen, wenn dann höchstens einmal ... Du meinst, die Frau sei intolerant, weil sie deinen Versicherungen über den Hund keinen Glauben schenkt? Vielleicht bin ich auch intolerant, doch wie oft habe ich schon von Hundebesitzer gehört, deren Hund auf meine zustürmt "der tut nichts" und schon hatte er meinen Hund angegriffen.
Du kannst auch nicht die Gefahren, die von einem Menschen mit Schirm ausgehen, mit denen vergleichen, die von einem Menschen mit Hund ausgehen. So ein Schirm hat eher selten ein Eigenleben, der Hund jedoch schon. Du kannst noch so oft die Hand ins Feuer legen für deinen Hund, es gibt keine Garantie dafür, dass du dich nicht doch mal verbrennst.
Viele Grüße
Mina

von Porcha & Dino(YCH) am 19. Juni 2001 19:39

Hi Alex

Lange bevor es die HVOs gab, bin ich von einem Fahrgast (sie stand neben mir) gefragt worden, ob ich aussteigen könne, weil ihr Mann Angst vor Hunden hätte. Dabei sind Mann & Frau hinten im Bus zugestiegen, wo ich samt Hund bereits stand.

Ich bin nicht ausgestiegen - Rücksicht hin oder her. Es gab auch keine große Diskussion. Ich habe einfach 'Nein' gesagt. Ich habe keine Probleme damit auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen aber es hat seine Grenzen.

Viele Grüße

Porcha & Dino

von Jana L + P(YCH) am 19. Juni 2001 20:08

Hallo Mina,

naja, wir waren alle nicht dabei. Vielleicht hatte die Dame Angst, vielleicht wollte sie nur zanken. Siehe zum Beispiel meine Story vom Friedhof mit der Frau, die diesen gar nicht verlassen wollte, aber so tat als ob. DIESE Frau wollte einfach nur stänkern.

Liebe Grüße - Jana, Liza, Plastic & 2 B's

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.237.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren