Bin total verzweifelt :: Hundeerziehung + Soziales

Bin total verzweifelt

von Sandra&Lena(YCH) am 17. Januar 2002 09:58


--: Also er bellt wenn wir mal nicht nach ihm sehen (sprich: mal eine Stunde fernsehen wollen oder usn unterhalten), absolut verrückt spielt er wenn jemand im Haus ist oder es bei uns klingelt oder ich heim komme ... in allen fällen kläfft wer fast über eine halbe Stunde


Moin Grit,

genauso hat sich unsere Lena auch verhalten als sie aus dem TH zu uns kam, sobald sie nicht im Mittelpunkt stand, sich langweilte oder Besuch kam etc ging das Gekläffe los.
Bei uns hat es Wunder gewirkt sie dann einfach noch mehr zu ignorieren *g*, sie wollte Aufmerksamkeit und ich ging stattdessen in den Keller zur Wäsche oder kochte mir nen Tee. Das war anfangs recht hart und auch für die Nachbarn (die zum Glück sehr geduldig waren) bestimmt nicht einfach.
Dieser Hund konnte auf dem Sofa liegen und und mich ne halbe Stunde monoton ankläffen nur weil ich es wagte am PC zusitzen statt mit ihr zuspielen etc.

Jetzt etwa ein halbes Jahr später schlägt sie nur noch wie jeder "normale" Hund mal an wenn was ist (Straßenreinigung, Postbote, Türklingel...) aber es bleibt bei dem Anschlagen und dann ist Ruhe. Selbst wenn zwei Nachbarshunde (einer direkt neben uns .. einer ein Haus weiter) sich Bellduelle liefern liegt sie stumm auf dem Sofa als ginge sie das gar nichts an. (Na ja meistens *g*)

Jetzt habe ich vor ein paar Wochen von der Tochter der Vorbesitzerin erfahren das Lena schon mega "kläffig" war als sie sie aus dem TH gehohlt hatten und es in den 3 Jahren die sei bei den Vorbesitzern war kaum besser geworden war.

Zu denken gab mir dann der Satz in dem Brief: "Lena regt sich immer schrecklich auf wenn man sie nicht beachtet .. aber wenn man sich dann zu ihr setzt .. ist auch schnell Ruhe." Ja na logisch dann hat sie ihren Willen bekommen .. Aufmerksamkeit! Warum zum Teufel sollte sie dann je mit dem Bellen aufhören ??? Sie kam doch zu ihrem Ziel. Und selbst "anmotzen" etc schein ihr besser zu gefallen als mal nicht im Mittelpunkt zu stehen.

Dieses konsequente Ignorieren ist natürlich beliebig schwierig wenn mehrere leute an einem Hund rumerziehen und es je nach Nervenkostüm besser oder schlechter durchhalten. Ich hatte das Glück das mein Freund Null Hundeerfahrung hatte als Lena zu uns kam und sich daher immer genau an meine "Anweisungen" hielt und ich ich eh mehr zuhause bin. (Und wohl die besseren Nerven habe *g*)

Mir kommt es nur so vor das ein Hund der dermaßen lange bei seinem Gebelle bleibt damit auch Erfolg haben muß, da Hunde ansonsten Verhalten was ihnen keinen Vorteil bringt (sondern eher Nachteile .. also Frauchen geht erst recht weg wenn ich sie herbellen will) schnell aufgeben.
Lena hat selbst Schnauze zuhalten, tadeln, etc als Aufmerksamkeit verstanden und die ersten Erfolge hatten wir an einem Abend als ich super sauer fauchte "Ich habe keinen Hund .. sieht hier wer einen Hund .. also ich nicht" und die olle Bellerin wirklich den rest des Abends wie Luft behandelte.


Grüße

Sandra und Lena (die auf dem Sofa schläft während Boomer und Titus sich mal wieder über zwei Hauser hinweg "unterhalten"winking smiley






von Grit(YCH) am 17. Januar 2002 10:16

Hi Sandra

danke für die Antwort. Das mit dem ignorieren machen wir jetzt schon seit längerem und es funktioniert auch mehr oder weniger wenn er nur Aufmerksamkeit will.

Aber das HAUPTPROBLEM ist, daß sich alle seine Nackenhaare aufstellen und er wie ein wahnsinniger and die Tür springt und kläfft sobald nur jemand die Treppen hoch oder runter läuft oder sich im Haus unterhält. Und bei DEM bellen hilft ignorieren ÜBERHAUPT NICHT, ganz im Gegenteil es wird nur noch viel schlimmer!!! Es hilft uach nicht ihm Platzmachen zu lassen oder mit Spielzeug oder Leckerlies ablenken zu wollen ... es ist dann als ob er in einem Rausch ist und seine Umgebung gar nicht mehr wahrnimmt ...

Tschüß
Grit

von Sandra&Lena(YCH) am 17. Januar 2002 10:35

Moin Grit,

da bin ich ja mal wieder froh in einem Reihenhaus zuwohnen und Lena daher nur "ihren" Vorgarten und "ihr" Stück Straße bewachen will. Und selbst das inzwischen sehr halbherzig, da hilft inzwischen schon ein böser Blick und der Hund verzieht sich die Treppe hoch ins Schlafzimmer (keine Ahnung wie sie darauf gekommen hab sie nie nach oben geschickt aber wenn sie der Meinung ist das Bellen sich nun nicht vermeiden läßt, Frauchen das aber nicht will dann geht sie beleidigt hoch.)

Läßt sich Sam denn vom Bellen ablenken wenn du man es frühzeitig versucht.. also direkt wenn sich die Nackenhaare hochstellen aber bevor er sich "eingebellt" hat?
Lena hat sich wenn an der Leine beim Anblick anderer Hunde immer dermaßen in ihr Gebelle reingesteigert das sie auch nicht mehr ansprechbar war. Inzwischen kann ich an ihrer Schwanzhaltung erkennen ob sie kurz davor ist "durchzudrehen" (nur noch bei bestimmten Rassen) und wenn ich sie dann direkt ablenke,("Blick zu mir und dann muß sie Tricks ausführen" und zwar immer mit Blickkontakt zu mir. Bei Sitz hat sie immer nur munter weiter gebellt und genurrt und ins Platz hab ich sie gar nicht erst bekommen wenn sie schon am zicken war.) geht es meistens gut wenn der andere Hund nicht das kläffen anfängt oder direkt auf uns zustürmt.

Ist aber natürlich was ganz anderes als in den eigenen 4 Wänden denn wer beobachtet zuhause schon nonstop seinen Hund und ist sofort in "Reichweite".

Grüße

Sandra



von B&S(YCH) am 17. Januar 2002 11:06

: Hi Sandra
:
: danke für die Antwort. Das mit dem ignorieren machen wir jetzt schon seit längerem und es funktioniert auch mehr oder weniger wenn er nur Aufmerksamkeit will.
:
: Aber das HAUPTPROBLEM ist, daß sich alle seine Nackenhaare aufstellen und er wie ein wahnsinniger and die Tür springt und kläfft sobald nur jemand die Treppen hoch oder runter läuft oder sich im Haus unterhält. Und bei DEM bellen hilft ignorieren ÜBERHAUPT NICHT, ganz im Gegenteil es wird nur noch viel schlimmer!!! Es hilft uach nicht ihm Platzmachen zu lassen oder mit Spielzeug oder Leckerlies ablenken zu wollen ... es ist dann als ob er in einem Rausch ist und seine Umgebung gar nicht mehr wahrnimmt ...
:
: Tschüß


hallo Grit,
versuch es mal mit "calming signals"
wenn der hund kläfft, weil sich was im treppenhaus bewegt, geh zur tür, lausche voller anspannung 1-2 sekunden (wirklich den ganzen körper anspannen!) und dann laß mit einem *pfffff - nicht der rede wert* alle anspannung fallen , dreh dich um und geh wieder *an deine arbeit*.
viel erfolg!
Birgit & Scotty


von Grit(YCH) am 17. Januar 2002 11:20

Hi
: versuch es mal mit "calming signals"
: wenn der hund kläfft, weil sich was im treppenhaus bewegt, geh zur
: tür, lausche voller anspannung 1-2 sekunden (wirklich den ganzen
: körper anspannen!) und dann laß mit einem *pfffff - nicht der rede
: wert* alle anspannung fallen , dreh dich um und geh wieder *an deine
: arbeit*.
COOL Klingt als ob es funktionieren kann ... Und was wenn er weiter kläfft? Einfach bellen lassen?

Tschüß
Grit


von B&S(YCH) am 17. Januar 2002 11:38

hallo Grit.

:... Und was wenn er weiter kläfft? Einfach bellen lassen?

ja, total ignorieren. du hast dich doch gerade drum gekümmert, seine warnung und ihn ernst genommen und dabei festgestellt, daß es NICHTS WICHTIGES ist. also solltest du ihn "doof stehenlassen" ;-)
er wird dich bestimmt ungläubig ansehen, aber was nützt das schönste kläffen, wenn´s keinen interessiert? und wenn er dann *sprachlos* ist, sagst du sowas wie "na komm, gibt ´n lecker"! also leckerli fürs *gute aufpassen* und immer schön *lockerbleiben*!!! ;-)
vielleicht wirkt es nicht sofort, denn dein hund scheint sich da so richtig reinzusteigern, aber einige versuche ist´s wert!
LG
B&S

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • VDH - Mischlinge

    HI, : WOFÜR ist das eine Auswahl????? mir geht es schlicht um die Gleichheit (auch auf dem ...

  • Tollwutimpfung erst nach Zahnwechsel?

    Hallo Rene, : Wenn es um andere Schäden gehen soll: um welche? : Zahnschmelzdefekte gibt es z. B. ...

  • Wer hat Erfahrungen mit Marengo?

    Hallo Susanne ! Ich füttere eine Mahlzeit am Tag Marengo Country mit Fleisch und bin sehr zufrieden. ...

  • Virushusten

    : Hallo Andreas, Meine beide Hündchen haben auch den Husten und auch noch den Schnupfen .Bin schon ...

  • hund will nicht alleine bleiben!

    Vielen Dank für deine Tips. Ich weiß eh, daß man halt einfach nur probieren kann wie und was hilft. ...

  • Slalombögen

    Hallo Dennis, gut das ich bei meiner Bestellung (Smart) die Bögen nicht genommen habe. Es gibt (ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren