meine Tessy. :: Hundegeschichten

meine Tessy.

von Carola(YCH) am 22. März 2001 09:53

Hier ist die Geschichte meiner jetzt ca. 6 Jahre alten Westie Hündin Tessy.

Da ich schon mit Hunden gross geworden bin, und gerade ausgezogen war, beschloss ich mich, mir einen Hund zu kaufen.

Ich guckte in die Tageszeitung und fand schnell eine Annonce von einem kleinen Westie. Ich rief an, und verabredete mich mit der Frau. Einen Tag später fuhr ich hin..

An der Tür hörte ich schon 2 Hunde bellen...Eine Frau öffnete mir und ich sah 2 Yorkis und einen im Körbchen Elenden weissen kleinen Hund...Tessy..

Die Frau erzählte mir irgendwas von...sie holte den Hund vom Massenzüchter, weil er so elend war und nun könne sie den Hund nich behalten, weil sie doch umziehen würde usw.

Ich hab ihr gar nicht zugehört, hatte vorher nie soviel Elend auf einmal gesehen. Die Frau rief Tessy, sie kroch auf dem Boden lang..nicht einmal wagte sie ihren Kopf zu heben.

Sie nahm nicht das leckerli, das die Frau ihr hinhielt, erst als es auf dem Boden lag. Schon längst hatte ich beschlossen, diesen Hund nehm ich mit.

Gesagt, getan. Zuhause liessen wir Tessy erstmal ganz in ruhe...sie lag Stundenlang in einer Ecke und hatte Angst. Frass nicht, trank nicht...nix

Ich weiss gar nicht mehr, wie lange...aber es hat einige Tage gedauert, bis sie mal zu uns kam..

Jedenfalls kannte Tessy gar nix, keine Autos, keine Kauknochen, kein Gassi gehen, kein regelmässiges Fressen, sie war nicht stubenrein, und riss den Müll.

Langsam brachten wir *Ordnung* und regelmässige Zeiten in ihr leben.

Es dauerte Wochen und Monate..immer kleine Schritte vorwärts. Sie gewöhnte sich immer mehr an mich. Kam langsam zu mir und lies sich streicheln, immer im Abstand von Wochen. Ich gewöhnte sie an das Auto und an Kaustangen ( ihre Zähne waren super schlecht)

Sie hatte panische Angst, vor andere Hunden. Nur auf andere Westies reagierte Sie super. Spielte mal und war glücklich.

Wir entschlossen uns, einen Spiel-und Lerngefährten zu holel und so kamen wir dann zu unsere 2. Westie Hündin Bessy.

Zum Glück, war das die beste Entscheidung...denn sie lerne immer mehr. Wenn ich ihr heut in die Augen gucke, sehe ich nicht mehr zu jeder Zeit, dieses Elend. Oft spielt sie ausgelassen. Mittlerweile rennt sie nicht mal mehr panisch vor jedem grossen Hund davon. Sie weiss nun, dass sie glücklich sein darf verfolgt mich überall hin und versteckt sich bei mir, wenn sie Angst hat.

Sie freut sich, wenn ich sie anguck und wiederkomme. Kennt es getrimmt zu werden.

Sie wird in ihrem Leben kein Elend mehr ertragen müssen und ich weiss, ich werde nun immer wenigstens einen Hund aus dem Tierheim oder einer Massenzucht zu mir nehmen, weil sie so unheimlich dankbar sind und die liebsten Tiere der Welt..

Carola



von Christine(YCH) am 22. März 2001 11:22

Liebe Carola,
schluchz ... Es tut gut, bei all dem Tierelend auch einmal solche Geschichten zu lesen.
Viele Grüße
Christine

von brigitte(YCH) am 28. März 2001 13:50

: Hier ist die Geschichte meiner jetzt ca. 6 Jahre alten Westie Hündin Tessy.
:
: Da ich schon mit Hunden gross geworden bin, und gerade ausgezogen war, beschloss ich mich, mir einen Hund zu kaufen.
:
: Ich guckte in die Tageszeitung und fand schnell eine Annonce von einem kleinen Westie. Ich rief an, und verabredete mich mit der Frau. Einen Tag später fuhr ich hin..
:
: An der Tür hörte ich schon 2 Hunde bellen...Eine Frau öffnete mir und ich sah 2 Yorkis und einen im Körbchen Elenden weissen kleinen Hund...Tessy..
:
: Die Frau erzählte mir irgendwas von...sie holte den Hund vom Massenzüchter, weil er so elend war und nun könne sie den Hund nich behalten, weil sie doch umziehen würde usw.
:
: Ich hab ihr gar nicht zugehört, hatte vorher nie soviel Elend auf einmal gesehen. Die Frau rief Tessy, sie kroch auf dem Boden lang..nicht einmal wagte sie ihren Kopf zu heben.
:
: Sie nahm nicht das leckerli, das die Frau ihr hinhielt, erst als es auf dem Boden lag. Schon längst hatte ich beschlossen, diesen Hund nehm ich mit.
:
: Gesagt, getan. Zuhause liessen wir Tessy erstmal ganz in ruhe...sie lag Stundenlang in einer Ecke und hatte Angst. Frass nicht, trank nicht...nix
:
: Ich weiss gar nicht mehr, wie lange...aber es hat einige Tage gedauert, bis sie mal zu uns kam..
:
: Jedenfalls kannte Tessy gar nix, keine Autos, keine Kauknochen, kein Gassi gehen, kein regelmässiges Fressen, sie war nicht stubenrein, und riss den Müll.
:
: Langsam brachten wir *Ordnung* und regelmässige Zeiten in ihr leben.
:
: Es dauerte Wochen und Monate..immer kleine Schritte vorwärts. Sie gewöhnte sich immer mehr an mich. Kam langsam zu mir und lies sich streicheln, immer im Abstand von Wochen. Ich gewöhnte sie an das Auto und an Kaustangen ( ihre Zähne waren super schlecht)
:
: Sie hatte panische Angst, vor andere Hunden. Nur auf andere Westies reagierte Sie super. Spielte mal und war glücklich.
:
: Wir entschlossen uns, einen Spiel-und Lerngefährten zu holel und so kamen wir dann zu unsere 2. Westie Hündin Bessy.
:
: Zum Glück, war das die beste Entscheidung...denn sie lerne immer mehr. Wenn ich ihr heut in die Augen gucke, sehe ich nicht mehr zu jeder Zeit, dieses Elend. Oft spielt sie ausgelassen. Mittlerweile rennt sie nicht mal mehr panisch vor jedem grossen Hund davon. Sie weiss nun, dass sie glücklich sein darf verfolgt mich überall hin und versteckt sich bei mir, wenn sie Angst hat.
:
: Sie freut sich, wenn ich sie anguck und wiederkomme. Kennt es getrimmt zu werden.
:
: Sie wird in ihrem Leben kein Elend mehr ertragen müssen und ich weiss, ich werde nun immer wenigstens einen Hund aus dem Tierheim oder einer Massenzucht zu mir nehmen, weil sie so unheimlich dankbar sind und die liebsten Tiere der Welt..
:
: Carola
Hallo Carola,

ich freue mich jedesmal, wenn ich höre, dass, wie bei dir, wieder 1 Hundeelend in den besten Händen ist. Wenn ich nur daran denke, wievielen es schlecht geht, vergeht mir alles. Ich habe wahrscheinlich ab Montag die Nr. 4.Ich weiß nicht, wie das noch endet.

Gruß
Brigitte
:
:

von Flocke(YCH) am 28. März 2001 14:07

Hallo Carola,

und ist es nicht das Schönste, was wir erleben dürfen, wenn die Augen eines Tages nicht mehr aus Furcht zu uns hinblicken, sonder voll Liebe und Vertrauen sind?
Schön, dass du einem dieser armen Hunde ein schönen Zuhause geboten hast.
Ich wünsche euch noch viele glückliche Jahre
Flocke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 325, Beiträge: 2.019.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren