Labrador? :: Hunderassen

Labrador?

von Cari Gin und Dusty(YCH) am 30. August 2003 14:13

Was ich vergessen habe, er möchte mit dem Labrador Dummyarbeit machen und die möglichkeit den Hund jagdlich zu führen wäre auch da. Deswegen ein Dritter Hund, meine Ginger hat schon zuviel durchgemacht (hat im Alter von 5 Monaten schon ca 3 Mal Besitzer gewechselt, wer weiß ws da alles passiert ist), um jagdlich geführt zu werden,sie ist etwas ängstlich und nie und nimmer schussfest. Sonst hätte ich ja gesagt das er Ginger gern zu einem richtigen Jagdhund ausbilden kann, aber das will ich meinem Mädchen nicht antun, sie hält das mit den Nerven nicht durch.

Liebe Grüße, Carina Gin und Dusty

von Cari Gin&Dusty(YCH) am 30. August 2003 14:17

Hallo Simone,
Danke für deine Tips, du hast recht es wäre echt eine gute Idee einen Hund am nfang der semesterferien zu bekommen oder zwei wochen vorher, da kann mein Freund ja noch Urlaub nehmen und ich als Student hätte danne inen ganzen Haufen Zeit mich um den kleinen zu kümmern.

Danke, Cari Gin&Dusty

von dogmum(YCH) am 30. August 2003 17:30

Hi Carina,

sollte auch nur ein Denkanstoß sein, falls ihr zu den vielen gehört, die hier nach Anschaffung ja/nein fragen und sich auch noch die unpassendste Situation "schönreden", weil sie auf Teufel komm raus einen Hund haben wollen. Aber da sehe ich bei euch wirklich nicht die Gefahr.

: Zudem fangen wir nächstes Jahr mit dem Hausbau an und wollen uns sowieso erst den Dritten ins Haus holen wenn unsere Ginger erwachsen ist und das dauert noch einenhalb Jahre.
:
: Aber vielleicht wäre es besser dann noch eine Weile zu warten bis das Haus komplett fertig ist.

Dazu würde ich euch wirklich raten. Wir haben noch nicht mal selbst gebaut, sondern das Haus gekauft, als es schon ziemlich fertig war, haben nur noch Fliesen, Bodenbeläge, etc. ausgesucht. Aber trotzdem ging für alles wahnsinnig viel Zeit drauf , so dass das mit unseren Hunden oft sehr schwierig zu organisieren war. Und erst der Umzug! Wir saßen hier mit 3 Hunden im Chaos - dauert halt, bis man alles an den richtigen Platz geräumt hat (noch länger mit einem Labbi, der gerne "mithilft" ;-)). Ums Haus herum alles noch Matsche und 12 Hundepfoten immer durch. War sehr stressig! Ich müßte das nicht noch mal haben.

Liebe Grüße
Eva

von Cari Gin&Dusty(YCH) am 31. August 2003 09:51

Hy,

Danke für deinen Denkanstoß, der war echt gut, wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen doch noch zu warten bis das Haus fertig ist, du hast sicher recht das es verdammt stressig werden wird wenn noch ein unbeholfener Welpe dabei ist. Ich seh das schon vor Augen: Mein Yorkie wird sich auf irgendetwas brav zusammenrollen, Meine Golden Hündin wird dazu "verdonnert" die Dinge zu bringen die wir irgendwo unter dem ganzen Umzugsmüll vergraben haben und der kleine Lab würde wahrscheinlich alles durcheinanderbringen.

Trotzdem machen wir uns jetzt schon mal auf die Suche nach einem kompetenten verantwortungsvollen Züchter, dann haben wir genügend Zeit uns auf den Welpen einzustellen und haben auch noch eine gute Gelegenheit dessen Hunde kennenzulernen und noch mehr über die rasse zu erfahren.

Liebe Grüße, Carin Gin und Dusty

von dogmum(YCH) am 31. August 2003 10:37

Hi Carina,
finde ich gut, dass ihr euch so entschieden habt.Wenn ich nur an das Tapete-Abreißen in der alten Wohnung denke. Da wir während des Umzugs nicht immer die Zeit hatten, unsere Hunde irgendwo zum Sitten zu bringen, haben wir sie manchmal ins Auto stecken müssen, damit sie aus dem Weg waren - war echt nicht toll.
Außerdem ist es nicht schlecht, wenn es schon einen Zaun ums Grundstück gibt, bevor die kleine Labbi-Maus einzieht. Labbis sind nämlich recht unerschrocken und unternehmungslustig. Während unsere beiden Collies sofort "wußten" bis dahin geht unser Grundstück und immer auf dem Grundstück blieben, hatte mein Goldstück nichts eiligeres zu tun, als die ganze Nachbarschaft zu erkunden.

: Trotzdem machen wir uns jetzt schon mal auf die Suche nach einem kompetenten verantwortungsvollen Züchter, dann haben wir genügend Zeit uns auf den Welpen einzustellen und haben auch noch eine gute Gelegenheit dessen Hunde kennenzulernen und noch mehr über die rasse zu erfahren.

Finde ich eine gute Idee. Ich bin seit mehreren Jahren im LCD, aber auch für mich ist es schwierig, das Zuchtgeschehen zu verfolgen. Da ist es schon besser, wenn man sich Zeit nimmt, um etwas Durchblick zu bekommen.

Liebe Grüße
Eva

von Cari Gin&Dusty(YCH) am 31. August 2003 11:25



Finde ich eine gute Idee. Ich bin seit mehreren Jahren im LCD, aber auch für mich ist es schwierig, das Zuchtgeschehen zu verfolgen. Da ist es schon besser, wenn man sich Zeit nimmt, um etwas Durchblick zu bekommen.

Genau deswegen machen wir uns jetzt auch schon auf die Suche, ich habe schon zwei ungewollte Hunde aus zweiter bbis dritter hand und ich weiß wie viel zeit es mich gekostet hat die beiden zu "resozialisieren". Darum freuen wir uns auch jetzt schon auf einen Hund der als welpe zu uns kommt, wo wir ganz selbst unsere eigenen Fehler ausbaden müssen und nicht die anderer Leute die den Hund 5 Monate lang in einem dunklen schuppen aufwachsen lassen (So erging es nämlich unserer Ginger)

Liebe Grüße und nochmal Danke das du uns auf den Boden der Tatsachn zurückgeholt hast, Cari Gin und Dusty

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren