Groendendael, Tervueren oder Holländischer Schäferhund ? :: Hunderassen

Groendendael, Tervueren oder Holländischer Schäferhund ?

von Jägerin am 04. Juli 2007 08:03
Hallo Susanne

Traurig, was manche Tiere mitmachen müssen. :-|
Ich finde es ganz toll von dir, dass du dich dem Findelkind annimmst. Es werden noch harte Zeiten auf dich zukommen. hälst du dich aber an bestimmte Regeln kannst du das schaffen und wirst mit deiner Familie sicher viel Freude an diesem Hund haben.

Der Hund wird sich dem alter entsprechend seinen Platz im Rudel suchen. Nun ist es sehr wichtig, dass der Hund lernen muss, dass er das letzte Glied in der Familie ist. Tönt immer hart ist aber für den Hund, wenn ers akzeptiert, am einfachsten. Ich denke dabei vorallem auch an deine 2-jährige Tochter.
Hunde stellen sich gerne über die Kinder, das heisst, sich möchten gerne im Rang höher stehen. Hunde machen da einen klaren Unterschied und wissen haargenau welches Menschkinder, Männlein und Weiblein sind. Wenn der Hund aber seine Grundversorgung, sprich Futter, Wasser und Rudelzugehörigkeit hat, sollte er sich zuletzt einortnen.

Gib deiner Tochter immer den Vorrang. Möchtest du mit ihr spielen, hat sich Hundi rauszuhalten. Hunde neigen auch dazu, Menschenkinder zu erziehen, dies natürlich auf Hündische Art und das kann fatale Folgen haben. Lasse dies nie zu und gib dem Hund ganz deutlich zu erkennen, dass du das nicht zulässt. Der Hund darf nicht am Kind hochspringen oder ihm etwas Essbares aus der Hand nehmen.
Andererseits hat auch deine Tochter gewisse Regeln einzuhalten. Wenn der Hund auf seinem Platz, Körbchen oder Hundebox (dringenst zu empfehlen) ist, muss sie ihn in Ruhe lassen und darf ihn nicht stören. Auch sie darf sich nur mit dem Hund abgeben, wenn du dabei bist und klare Anweisungen gibst.

Es gibt übrigens viele Paralellen was die Kinder- und Hundeerziehung angeht. Konzekuentes aber gerechtes Verhalten führen zu einer guten Beziehung.

von Anonymus am 23. Oktober 2007 23:39
Der Posting ist schon ne weile her...

Wie geht es den heute mit ihr?

Icdh finde das kannst du bei keinem Hund voraussagen ob es ein guter Familienhund sein wird oder nicht. Du kannst daran arbeite einen guten Familien aus ihr zu machen und das braucht jenachdem viel Geduld und Zeit, vorallem wie bei deinem Findelkind auch viel einfühlvermögen. Ob du die Herausvorderung machen willst oder nicht, liegt in deiner Hand aber möglich ist es vieles mit ihr zu erreichen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wie oft Rangordnung klären?

    Hallo Christine, : Lt. Halterin würde es keine Probleme geben, wenn mein Jasper sich wehren würde, ...

  • Zusätze bei Läufigkeit?

    Hallo Brigitte, : welche Stoffe soll eine Hündin denn bei Läufigkeit verlieren? : Sie bluten doch ...

  • Abruf-Signal statt click""

    Grüß Dich Sabine, du bemerkst sehr richtig: : Ich beobachte bei mir selber, dass das Herankommen ...

  • Grausame Spanier

    Tschau Yohanna : Die Touristen hätten wohl ein Druckmittel in der Hand, aber wen interessieren schon ...

  • Hilfe! Mein Welpe beißt/kneift!

    Wir haben auch seit gut einer Woche einen jungen Hund (5 Monate, Yorkie) und der macht das auch bei ...

  • Künstliche Hüfte für Sally ?

    : Hallo Joachim, : Wenn das Problem schon seit drei Jahren besteht (und die Diagnose Kreuzbandriss ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren