Probleme mit der Agiwand :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Probleme mit der Agiwand

von Anja(YCH) am 14. Juni 2003 14:19


Hallo,

seit einigen Tagen hat meine Hündin ein Problem mit der Agiwand, denn sie bleibt, oben angekomen, stehen und genießt erst mal die Aussicht.
Rufe ich dann, kommt sie runter springt aber meist vor der Kontaktzone ab. Bisher hat ich das Problem nicht und weiß auch nicht warum sie es jetzt macht. Beigebracht habe ich die Wand mit Hilfe des Clickers und einem Touchgegenstand den ich unten ins Gras gelegt habe. Das hat bisher wunderbar geklappt.
Gestern beim Training hat sie ewig die Aussicht genossen (Kühe auf der benachbarten Weide, fremder Platz), bevor sie dann runterkam.

Wer weiß Rat?

Anja

von Baffy(YCH) am 14. Juni 2003 15:52

Hallo!

Na, da bist du sicher nicht die erste, die so ein Problem hat. Ich habe schon von einigen gehört, dass die hunde, oben angekommen, so gar keine Lust mehr hatten wieder runter zu kommen.

Ich würde es einmal so probieren. Laufe ganz normal auf die A-Wand zu (bleibe aber neben keinen Hund) und feuere ihn wild an (lauf, komm, schneller, in die Hände klatschen, mit Zunge schnalzen o.ä.)
In der Regel wird der Hund dann angesteckt und läuft im hohen Tempo über die Wand. Wenn er sich wieder auf dem Abstieg befindet, bremst du ihn durch ein "langsam" o.ä. oder aber auch, dass du in deine Hände ein besonderes Lieblingsleckerli nimmst, und die Hände vor dem Hund über die Kontaktfläche führt. da der Hund deinen Händen dann mit der Nase folgen wird, springt er auch nicht ab. Danach natürlich stürmisch loben.
Ich denke, so müsste es klappen.

Viele Grüße
Nora

von Anja(YCH) am 14. Juni 2003 15:58

: Hallo Nora,

ich bin eigentlich immer an der Wand neben meinem Hund und führe auch mit der Hand runter, allerdings ohne Lecker darin. WErde es mal mit Lecker versuchen.

Anja

von Rene(YCH) am 14. Juni 2003 20:05

.... und mal den Rücken ein wenig durchkneten beim Streicheln, ob ihr da evt. bei diesem seltsamen Wetter 'die Hexe ins Kreuz geschossen hat'.

Zögern - egal mit welchem Vorwand - vor dem Wandabgang ist oft das erste Zeichen für einen Anflug von Rückenschmerzen. Da wäre es dann klug, erstmal auf Training dort zu verzichten, damit die Wand a) nicht unangenehm verknüpft wird
b) der Hund sich nicht irgendwelche seltsamen Techniken angewöhnt im Meiden, die man dann nur mehr schwer wegbekommt, auch wenn die Ursachen längst behoben worden sind.

Wenn irgendwo die Haut reagiert beim Drüberstreifen: Tierarzt aufsuchen oder Chiropraktiker oder Akupunkteur.

toitoitoi, dass es nur die wunderbare Aussicht war.
Rene

von Ico(YCH) am 16. Juni 2003 09:26

Hallo Anja
ich würde die A-wand wieder niedriger stellen, so daß die Aussicht weniger ist... außerdem schadet es deinem Hund dann nicht/weniger, sollte er/sie wirklich was mit dem Rücken haben. Auch kannst du besser auf sie einwirken und ihr das schnelle Drübergehen wieder schmackhafter machen.
Gruß Ico

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren