Ausbildung: Wann gebt Ihr auf? :: Rettungshunde

Ausbildung: Wann gebt Ihr auf?

von Susanne(YCH) am 20. März 2002 08:21

Hallo,

wir sind eine noch junge Staffel und sind mit unserem Weiterkommen im Prinzip sehr zufrieden.

Allerdings haben wir einen Problemfall (Labi-Hündin, 3 Jahre alt) in der Staffel, die dem Ausbilder und allen Helfern graue Haare wachsen läßt.
Seit einem Jahr bemühen wir uns, ihr den Helfer irgendwie schmackhaft zu machen, mit ständig wechselndem, unterm Strich aber sehr schlechtem Erfolg.

Obwohl sie sehr verspielt erscheint und auch ausdauernd alleine (!) mit Ball oder Stöcken spielt, gelingt es keinem Helfer, sich richtig interessant für sie zu machen. In der Hand des Helfers erscheint das Spielzeug plötzlich uninteressant. :-(
Leckerchen interssieren sie auch nur bedingt.
Wir haben wirklich schon viel probiert, arbeiten nach Lind, haben sonst versucht, rauszufinden, was sie toll finden könnte, aber totale Fehlanzeige!!
Kann es evt. daran liegen, daß sie schon vor der ersten Läufigkeit, quasi im Babyalter, kastriert wurde?
Mit keinem anderen Hund geht die Sache derartig zäh, oder besser gesagt überhaupt nicht voran.

Ich bin schon so weit, zu sagen, der Hund eignet sich nicht. (Was dem HF natürlich gar nicht gefällt).
Fällt Euch vielleicht noch was ein, bzw. könnt ihr mir sagen, wann ihr einen Hund als RH-untauglich einstuft.
Sehr viel Zeit und Energie geht für diesen Hund drauf, die meiner Ansicht nach anderswo nötiger und sinnvoller investiert wäre.


Gruß
Susanne

von Sabine(YCH) am 20. März 2002 09:12


:
: Ich bin schon so weit, zu sagen, der Hund eignet sich nicht. (Was dem HF natürlich gar nicht gefällt).

Du beantwortest Dir die Frage doch schon selber. Wenn Du verlässliche, belastbare und allzeit motivierbare Einsatzhunde ausbilden willst, hast Du keine Zeit noch nebenbei Hundeschule und Therapie zu spielen. Was willst Du mit so einem Hund?

Gruß Sabine


von Daniela(YCH) am 20. März 2002 09:13

Hallo!
Es gibt manchmal Hunde, bei denen dauert es etwas länger, bis der Knoten platzt.
Es gibt auch Hunde, denen man mit seinen Methoden und Möglichkeiten einfach nicht gewachsen ist.
Manche Hunde sind schlichtweg nicht geeignet.

Ich frage in solchen Fällen gerne mal in befreundeten Staffeln um Rat, nicht telefonisch, sondern bei einem gemeinsamen Training. Andere Köpfe haben andere Ideen, und manchmal ist es so einfach, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.

Möglicherweise gibt es auch für diesen Hund eine geeignete Motivationsmethode. Arbeitet mit dem Hund mal genau so wie immer und lasst einen staffelfremden Ausbilder (der den Hund noch nicht kennt) mal dabei zugucken. Einem aussenstehenden fallen am ehesten die Fehler und Probleme auf. Erst wenn der Fehler gefunden und das Problem analysiert ist, kann man die Arbeit korrigieren.

Wenn es nun gar nicht weitergeht, ist es besser, einen Schlussstrich zu ziehen. Alles andere ist für ALLE Seiten nur wahnsinnig frustrierend und wird auf Dauer zu Missmut führen. Deswegen muss der Hf nicht rausgeschmissen werden, kann ja weiter als Helfer mitmachen und vielleicht klappts ja beim nächsten (oder Zweit-) Hund?!

LG
Daniela


von Edith(YCH) am 20. März 2002 09:32

Hallo!

Ich denke auch, dass andere Augen mal helfen könnten. Doch müsst ihr euch im Klaren sein, dass das auch darauf hindeutet, dass die Hündin wahrscheinlich einen kleinen Knacks haben muss, denn nach euren Ausbildungemethoden, müsste es eigentlich funktioniern, da sie alle positiv sind. Würde was anderes sein, wenn ihr Zwang ausüben würdet.

Habt ihr schon mal die Streichelmethode probiert? Habe mal einen hund gesehen, der nur durch Knuddeln beim Opfer bestätigt wurde, das hat vollkommen gereicht. Ist natürlich schwer, das über die ENtfernung zu sagen....

VIel Glück, und wenns nichts wird, dann besser aus der Trainingsgruppe nehmen, die anderen Hudne leiden darunter.-

Edith

von Karin(YCH) am 20. März 2002 10:21

Worin besteht das Problem? An der Lust zum Suchen oder zum Anzeigen? Wir hatten auch einige Hunde, die einfach wahnsinnig Hemmung hatten Menschen zu verbellen egal wie scharf sie auf ihr z.B. Spielzeug waren. Wir haben diese Hunde auf Bringsel oder Freiverweisen umgestellt und es sind heute mit unsere zuverlässigsten Hunde mit Einsatzerfolgen.
Vielleicht mal in diese Richtung denken?

Karin

von Helmuth(YCH) am 20. März 2002 10:32

Hallo Sabine,


: : Ich bin schon so weit, zu sagen, der Hund eignet sich nicht. (Was dem HF natürlich gar nicht gefällt).
:
: Du beantwortest Dir die Frage doch schon selber. Wenn Du verlässliche, belastbare und allzeit motivierbare Einsatzhunde ausbilden willst, hast Du keine Zeit noch nebenbei Hundeschule und Therapie zu spielen. Was willst Du mit so einem Hund?
:

Richtig ausbilden!
Der Hund scheint doch motivierbar zu sein, er hat "nur" Probleme dies mit Fremden zu tun. Das ist eindeutig ein Ausbildungsproblem.
Ein Patentrezept für einen solchen Hund kann man nicht posten. So einen Hund muss man sehen.

Es ist immer einfach zu sagen, dass der Hund nicht geeignet ist als zu sagen, meine Ausbildung ist nicht geeignet diesen Hund zu motivieren.


Bis dannn,
Helmuth

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • VPG-Prüfung

    Hallo Susi, die Prüfungsordnung ist für alle Rassen gleich, es gibt also keine "Mini- VPG" oder ...

  • Schmutz in der Wohnung

    Hallo zusammen, ich bin Besitzer eines Langhaarhundes (Bobtail, nicht geschoren). Mein Hund sieht 2 ...

  • Kamm vom Nacken bis zum Rutenansatz

    Hallo Stephanie, nur ein einziges Signal aus der Hundesprache herauszupicken um dann eine Stimmung ...

  • HD-Ursachen

    Hallo Rainer, : Wenn man nur mit Nicht krank züchten würde.. gäbe es das problem schon nicht ...

  • Hilfe! Welches Trockenfutter ist gut?

    Hallo Marlene, : Ich koche oft, aber nicht ausschliesslich. Was fütterst Du als Alternative wenn Du ...

  • Winzigkleine Belohnungs-Lecker

    Belohnungshappen ! Also suche ich winzigkleine Stücke. : Ach ja, und möglichst TroFu, weil man ja ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren