bin am Boden zerstört! :: Ungereimtes

bin am Boden zerstört!

von Nicola mit Sally(YCH) am 17. September 2002 19:12

Hallo Conny,

passt nicht ganz zum Thema, muss es aber trotzdem los werden:

: Der Hunde akzeptierte die Kinder als seine Familie, nur fremde Kinder konnte er nicht ausstehen. So kam es, das meine Tochter wieder einmal ihre Freundinnen besuchen wollte. am Anfang ging das auch gut weil sie oben spielten. Doch dann wollte meine Kleine nach Hause gehen und wollte an dem hund vorbei laufen. Sie konnte sich einfach nicht vorstellen, dass der hund beissen könnte. Doch genau das tat der Hund - genau in ihr Gesicht. Das sie nur eine winzige Narbe behielt und überhaupt ihr auge nicht verlor(Reisszahnabdruck auf dem Augenlid), grenzt an ein Wunder. Die Familie hat sich darauf die grössten Vorwürfe gemacht und sich DANACH von dem Hund getrennt. Damit will ich nur sagen, das Euch so etwas auch passieren hätte können.

Es tut mir sehr leid, dass Deiner kleinen Tochter das passiert ist - es war sicher der absolute Horror für sie (und für Dich). Nur ist meiner Meinung nach nicht der Hund daran schuld, sondern die Eltern der Freundin Deiner Tochter. Schließlich wussten sie doch, dass ihr Hund keine fremden Kinder mag (die eigenen jedoch akzeptiert hat). Sie hätten dafür Sorge tragen müssen, dass ihr Hund nicht an andere Kinder herankommt. Ab einem gewissen Alter werden Kinder nun mal "gesellschaftsfähig" und bekommen Besuch von Freunden. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Eltern darauf achten, dass der Hund (so er denn den Stress von Kinderbesuchen nicht vertragen kann oder keine fremden Kinder mag) halt eben mal notfalls weggesperrt wird.
Ich kann es nicht verstehen, warum Deine Bekannten nach diesem Vorfall (der ohne Zweifel sehr schlimm war - aber eben vermeidbar gewesen wäre) den Hund abgegeben haben.

Gruß
Nicola mit Sally

von Sabine und Kato(YCH) am 17. September 2002 19:39

Hallo Nadja,

: Du sprichst mir aus tiefster Seele. Meine Ma sagt immer: Bevor ich meinen Hund abgebe, ziehe ich mit ihm in mein Auto und lebe dort !
: Und genauso geht es mir auch.

Danke, ja so ähnlich reagiert auch meine Ma :-) sie hat von anfang
an Kinder geliebt und auch die Tiere. Und wie schon gesagt, es
gibt eigentlich fast immer eine Möglichkeit.

: Auch ich kann nicht verstehen, wieso nicht schon während der Schwangerschaft (die dauert nun mal ein paar Monate) mit dem Hund gearbeitet wurde.

Das sehe ich auch, vor allem kommt ein Kind ja nicht von ungefähr
oder?

: Es tut mir sehr leid, aber ich gewinne bei solchen Geschichten immer den Eindruck: Ups....nun ist der Hund aber über, wie entsorge ich ihn schnell und unproblematisch und überzeuge auch noch mit starken Argumenten meine Umwelt.

Nicht nur das, mir ist leider immer wieder bzw. sehe ich ja auch
bei Tiere suchen ein Zuhause diese vielen vielen Ausreden
wenn dann ein Hund bzw. Katze abgeschafft wird - Allergien usw.
sicher mag es das auch geben, aber soooo viele. Auch fällt mir
auf, habe da mit einer anderen sehr tollen Hundefreundin geredet,
das man kaum ältere oder auch kranke Hunde sieht, man könnte meinen, die Leute haben keine Lust mit denen zu gehen.

: Sicherlich wirst Du "Anonym" mit Deinem schlechten Gewissen noch lange zu kämpfen haben aber mein Mitleid gilt ausschließlich dem armen Tier das jetzt tot ist, weil der Mensch sich wieder einmal keine Gedanken gemacht hat.

Mir tut es wie gesagt auch leid, aber am meisten eben auch um den
Hund und ich würde wahnsinnig werden, wenn mir jemand meinen Hund
auf so bestialische Art umgebracht hätte. Oh man, laß mich doch
einmal so einen miesen Typen erwischen!!!!

ganz liebe Grüße an Dich
von Sabine und Kato (der wie schon erwähnt bei mir bleibt, egal
was da komme)


von Nadja(YCH) am 17. September 2002 20:20

: "Das sehe ich auch, vor allem kommt ein Kind ja nicht von ungefähr
: oder?"

* Nicht wirklich..........!!!!!!!!*
:
: "Nicht nur das, mir ist leider immer wieder bzw. sehe ich ja auch
: bei Tiere suchen ein Zuhause diese vielen vielen Ausreden
: wenn dann ein Hund bzw. Katze abgeschafft wird - Allergien usw.
: sicher mag es das auch geben, aber soooo viele. Auch fällt mir
: auf, habe da mit einer anderen sehr tollen Hundefreundin geredet,
: das man kaum ältere oder auch kranke Hunde sieht, man könnte meinen, die Leute haben keine Lust mit denen zu gehen."

*Wenn wir ein großes Haus, genug Geld und Zeit hätten, würden wir wahrscheinlich jeden Sonntag ein Tier aufnehmen! Stimmt, ältere und kranke Hunde sieht man kaum. Außer ein paar rühmlichen Ausnahmen. Und was ich bei den Sendungen besonders interessant finde, das die "Allergien" der Abgabemenschen meistens auftreten, wenn diese Leute den Hundi schon übe Jahre haben und er dann alt und nervig und irgentwie überflüssig ist*
:
: "Mir tut es wie gesagt auch leid, aber am meisten eben auch um den
: Hund und ich würde wahnsinnig werden, wenn mir jemand meinen Hund
: auf so bestialische Art umgebracht hätte. Oh man, laß mich doch
: einmal so einen miesen Typen erwischen!!!!"

*Oh.... ich würde in dem Fall einen Schritt zur Seite treten und meinen Mann vorlassen.... und dann Gnade ihm Gott*
:
Viele Menschen-und Hundegrüße zurück
Nadja und Shiva (die eher Frauchen aussetzen würde als Frauchen den Hund)
:
:

von Chris(YCH) am 17. September 2002 22:09

Hallo Anonym,
ich kann Dich sehr gut verstehen und ich denke daß Dir keine Schuld an dem Unglück zuzusprechen ist. Du hast nur das Beste für alle gewollt. Daß Eure Bekannten, bei denen Ihr den Hund in guten Händen vermutet habt, ihn einfach weggaben ohne Euch in Kenntnis zu setzen und alles was dann geschah ist nicht Deine Schuld.
Natürlich ist es sehr schlimm was dem Hund geschehen ist, doch wem bringt es etwas, wenn Du Dich jetzt schuldig fühlst und verzweifelst? Es ist nicht mehr rückgängig zu machen und nur Du selbst weist ganz genau, daß Du so etwas nie für Deinen Hund wolltest. Du hast nur aus Mutterliebe entschieden und das ist richtig so.
Du mußt jetzt an Euer Kind denken, es lebt und ist hoffentlich gesund. Es braucht jetzt Deine uneingeschränkte Liebe und Zuwendung. Mach Dich von allen Schuldgefühlen frei, egal was andere sagen oder meinen. Euer Kind braucht Dich und es fühlt es, wenn Du verzweifelt und voller Schuldgefühle bist. So klein wie ein Kind auch ist, es bezieht dies auf sich und seine kleine Seele kann dabei Schaden nehmen und keiner weiß später wieso und warum. Das willst
Du sicherlich auch nicht.
Euerm Kind zuliebe versuche recht bald darüber hinwegzukommen und behalte Euern Hund in Deinem Herzen, so wie Du ihn kanntest.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute und Euerm Sonnenschein Gesundheit und alles Glück der Erde.
Liebe Grüße Chris

von tina(YCH) am 18. September 2002 08:59

wisst ihr was ich noch nicht verstehe?

Allgemein gemeint:

Wie kann man sich einen Hund oder ein Haustier anschaffen, und es dann zum Beispiel verbrügeln,- Oder aussetzten, oder einfach verhungerm - verdursten lassen! Es quälen bis es tot ist??? Wie gehts das bitte?

Wenn ich mir ein tier anschaffe, dann lieb ich doch Haustiere und wie kann man dann bitte sowas machen? ich kapier das einfach nicht!

WIESO schaffen die sich den Haustiere an? Wenn sie eh keine wollen!

Wenn ich mir ein tier hole, das gib ich doch NIE WIEDER aus der HAND!!! Da kann kommen was will!!! Und jetzt zum Beispiel zu Ihr "Anonym" Sie hatte den hund 5 Jahre lang! Wie kann ich dann einen hund weggeben! das ist dan ja so als würde er sterben! MAN ICH KAPIER DAS ECHT NICHT!

Man liebt doch das tier! ICH kann es dann nicht einfach weggeben!

So jetzt is aber genug, den wenn ich an diesen armen Hund denke und seinen tod schiessen mir liter weise tränen in die augen!

*kopfschüttelnde* grüsse

tina und emmy-lou die ganz sicher NIE UND NIMMER hergegeben wird da kann wirklich KOMMEN WAS WILL ich mach NICHTS OHNE SIE!!!

von josh(YCH) am 18. September 2002 10:15

Daher sollte "anonym" auf alle Fälle davon absehen, sich wieder einen Hund anzuschaffen.

Ich denke, wenn sie jetzt kompetente Hilfe an der Hand hat mit einem Hund, der sie braucht, aber nicht superschwierig ist (sowas gibt's im Tierschutz sehr wohl), könnte ihr das vielleicht helfen. Und dem Hund vielleicht auch. Soll ja Hunde geben, die Kinder mögen smiling smiley.
Aber muß ja nicht sein -

Grüße
josh

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wie überrede ich meine Eltern?

    : : Hallo, Ich habe einen großen Wunsch und zwar einen Hund, aber meine Eltern erlauben es nicht, Wie ...

  • Nochmal Kampfhunde

    hallo, ich kann dir nur zustimmen. Besitze selber eine Rottweiler- Mix Hündin und einen Pitbull- ...

  • Weisser Schäferhund

    Hallo (wie auch immer Du heisst) Es war sogar der erste offizielle eingetragene DSH. Mir ist es zwar ...

  • Erfahrung mit Multifit?

    Hallo Gerlind, ich hatte mal ein paar Schälchen vom Multifit- Naßfutter gekauft, war aber mit der ...

  • Nur noch ganzheitliche Medizin !

    Hallo Katja, natürlich hat die Nettigkeit meiner Tierärztin nichts mit ihrer Ausbildung zu tun, das ...

  • Futter umstellen.

    Danke Kathi, hat Sabine auch schon geraten... Liebe Grüße

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren