Unpassender geht's wohl nicht. :: Ungereimtes

Unpassender geht's wohl nicht.

von Maria A.(YCH) am 07. Juli 2003 15:03

Hi Melly,
hast du schon mal mit der Frau gesprochen? Wenn sie den ganzen Tag zuhause ist, kümmert sie sich wohl auch um den Hund. Vielleicht kannst du bei ihr was erreichen. Oder ihr zumindest ein gutes Buch empfehlen.
Und die Kinder? Ab ca. Schulalter können Kinder sich (unter Aufsicht)schon ganz gut mit Hunden beschäftigen. Ballspiele und Kunststückchen beibringen macht vielen Kids auch großen Spaß.
Viel Erfolg bei der "Erziehung" der neuen "Hundefamilie"
Maria

von Melli und Sammy(YCH) am 07. Juli 2003 16:58

Hallo!

: hast du schon mal mit der Frau gesprochen?

Bis jetzt kenn ich sie noch nicht mal... Aber mal sehen, ich denke ich werde sie sicherlich manchmal treffen, wenn ich Nelly abhole.

: Oder ihr zumindest ein gutes Buch empfehlen.
: Und die Kinder?

Beides eine gute Idee! Wenn ich die Dame mal kennengelernt habe, werde ich ihr als allererstes versuchen entweder Jean Donaldson oder das Kosmos-Erziehungsprogramm unterzujubeln - und vielleicht kauft sie sich ja irgendwann sogar "Das Hundebuch für Kids" von Whitehead? Wer weiß...

Vielen Dank,
Melli und Sammy

von Grizzly(YCH) am 08. Juli 2003 06:34

Hallo Melli,

tja, die HP die ich sehr empfehlenswert fand, war die von Lothar Schmidt, aber leider existiert die nicht mehr.
Er hatte noch ein hervorragendes Script herausgebracht, das ist auch noch irgendwo erhältlich - leider weiß ich aber nicht mehr wo :-( .
Ich habe nun zu Hause noch das Buch von Manfred Müller, und wenn der Hausumbau fertig ist, werde ich mich mal dran geben.
Und im Herbst werde ich wieder in Hundesportverein gehen, denn ich glaube, gerade die ersten Male sollte man unter fachkundiger Anleitung durchziehen, später dann kann ich es nach unseren Bedürfnissen variieren.

Nein, den Futterbeutel habe ich noch nicht ausprobiert (meinst du die Variante aus Natural Dogmanship) habe aber auch das Gefühl, damit käme ich nicht sehr weit.

Unser absolut konsequentes Training an der Schleppleine mit Ignoranz unsererseits bei weiteren Hetzversuchen ins Feld trägt Früchte. Das ist das "berechenbare" bei meiner Grizzly, ich bin mir 100% sicher, dass ich mir nie 100%-tig sicher sein kann ;-)

LG
Astrid & Grizzly

von josh(YCH) am 08. Juli 2003 07:02

Hi,
er soll auf keinen Fall weiter soviel Radfahren - der arme Hund in acht/neun Jahren!! Hoffentlich kann er dann noch laufen... Die Gelenke, das ganze Gestell - das ist ein Welpe! Außerdem fehlt die Welpengruppe - da kannst Du ihn ja vielleicht hinschleppen,wenisgtens den Hund, wenn Mensch dazu schon nicht mit will. Machen kann man sonst eigentlich gar nichts, außer bei Bedarf (der muß von Leuten als solcher erkannt werden) mit Rat und Tat zur Seite stehen. Besserwisserei kommt meist sehr schlecht, auch wenn es gut gemeint ist. Vielleicht kannst Du dem Hund ein bißchen was beibringen - ein paar Kunststückchen, Grundgehorsam - das hilft dem Hund und vielleicht bekommt Herrchen Lust auf mehr (hat bei meinem Vater funktioniert: Warum folgt der Hund bei ihr und bei mir nicht ?!)..

Lieben Gruß
josh

von Yb1965(YCH) am 08. Juli 2003 07:47

Hi Astrid!
: Fährten ist nicht Jagen !!!
Jain...ich erlebe es immer wieder, daß die Hunde, wenn sie eine Wildfährte aufnehmen und man sie dieser folgen läßt, immer hitziger und unbändiger werden. Aber wenn du Fährtensuche auf andere Duftspuren als Wildspuren machst, dann sieht das natürlich eher so aus, wie du es schilderst. Ich hätte mich vielleicht klarer ausdrücken müßen.

Ciao
Yb

von Grizzly(YCH) am 08. Juli 2003 09:17

Hallo Yb,

es ist wie mit allem, wenn du es nicht von Anfang an in die richtigen Bahnen lenkst - es wird zum Selbstläufer.

Wenn der Hund aber eine vorgegebene Fährte hat, an die er sich halten soll, zwischendurch mit Leckerchen belohnt wird und am Ende der gelegten Fährte abliegt und einen Jackpott erhält, dann ist das Fährten "at its best".

Wenn man das Fährten von Anfang richtig aufbaut, dann bestimmst du selbst den Rahmen dessen was passiert.

Fährten heißt nicht den Hund einfach jede Spur aufnehmen und nachjagen zu lassen, das ist auch nicht als Beschäftigungsart gemeint.
Es ist im Endeffekt der gleiche Lernprozess wie agiity, Schutzdienst etc, dein Hund muss dann auch direkt lernen, dass er "draussen" eben nicht über jedes Hinderniss springen soll oder jedem Passanten in den Arm beisst ;-)

LG
Astrid & Grizzly

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren