Gassi gehen mit Taschenlampe? :: Welpen - Junghunde

Gassi gehen mit Taschenlampe?

von Heike(YCH) am 19. März 2001 21:22

Hallo,
Seid ein paar Tagen ist nun unsere Gina (Airedale-Terrier Welpe)bei uns.Wenn wir mit ihr Gassi gehen,nimmt sie alles was sie finden kann wie ein kleiner Staubsauger auf, u.versucht es zu fressen.Am Tage kann man es ja gut sehen u. ihr wieder abnehmen.Aber Abends ,wenn es dunkel ist,dann macht das schon Probleme.Wie macht Ihr das? Habt Ihr immer eine Taschenlampe dabei? Bei uns gibt es auch so viele Katzen u.da liegt öfter mal Trockenfutter auf der Straße.Ich will natürlich nicht das sie es frißt,könnte ja auch vergiftet sein.Aber manchmal sieht man es erst ganz kurz voher,Gina hat es dann natürlich schon längst angepeilt.
Eine andere Sache beunruhigt mich auch.Immer Abends nach dem fressen,wenn sie vom Tag K.O.ist u. so richtig satt u. müde,wird sie von einer Unruhe gepackt.Sie will dann bei uns im Wohnzimmer sein u.schlafen.Sie legt sich ständig mal hier ,mal dort hin u.findet keine Ruhe.(obwohl sie extra ein Körbchen dort hat in dem sie auch Tagsüber oft ganz entspannt schläft)Und wenn sie dann eingeschlafen ist,atmet sie auch ziemlich schnell.(kommt mir zumindest so vor)Kann es sein,das sie dann die Trennung von ihren Geschwistern/Mutter aufarbeitet u.dabei Heimweh hat?
Vielen Dank schon mal für Eure Antwoten,
Heike u.Gina (die im Moment aber ganz entspannt zu meinen Füßen liegt)

von Birgit W(YCH) am 19. März 2001 22:05

: Hallo,

: Eine andere Sache beunruhigt mich auch.Immer Abends nach dem fressen,wenn sie vom Tag K.O.ist u. so richtig satt u. müde,wird sie von einer Unruhe gepackt.Sie will dann bei uns im Wohnzimmer sein u.schlafen.Sie legt sich ständig mal hier ,mal dort hin u.findet keine Ruhe.(obwohl sie extra ein Körbchen dort hat in dem sie auch Tagsüber oft ganz entspannt schläft)Und wenn sie dann eingeschlafen ist,atmet sie auch ziemlich schnell.(kommt mir zumindest so vor)Kann es sein,das sie dann die Trennung von ihren Geschwistern/Mutter aufarbeitet u.dabei Heimweh hat?

Hallo,
kann es sein, dass es ihr abends zu warm in der Wohnung wird und sie deshalb öfters einen neuen Platz sucht ?

Liebe Gruesse
Birgit W

von Heike(YCH) am 19. März 2001 22:20

Hallo Birgit,
Das glaube ich nicht,es ist bei uns in der ganzen Wohnung die gleiche Temperatur.Es wird auch viel gelüftet u. ist nicht überheizt.Im gegenteil.Sie hat ja auch noch Welpenfell das ist noch nicht so dick.Die ersten Nächte hat sie auch sofort geschlafen,u.letzte Nacht hat es auch länger gedauert als sonst bis sie dann eingeschlafen ist.Da ist sie auch im Zimmer umhergegeistert u. hat noch andere Schlafplätze getestet.(sie schläft so lange wir noch im Wohnzimmer sind dort u. später im Schlafzimmerneben dem Bett.Zugfrei,u.geschützt )Futter bekommt sie so wie sie es gewohnt ist u. auch nicht zu viel am Abend.Eigentlich müßte sie auch sehr Müde sein,weil wir mit ihr toben u. im Wald spazieren gehen.
Vielleicht mache ich mir auch unnötig Gedanken?Wie schnell atmen denn Hunde so allgemein im vergleich zum Menschen?
Viele Grüße
Heike u. Gina

von Juliane(YCH) am 20. März 2001 10:59

Hallo Heike,
Du musst auf alle Fälle so schnell wie möglich Deinem Welpen ein Abbruchkommando beibringen, bei meiner Hündin ist das "Nein". Dieses Kommando muss Dein Hund mit aller Konsequenz lernen - also wenn Du dieses Nein sprichst, dann gibt es keine andere Möglichkeit, als die Tätigkeit, mit der er gerade beschäftigt ist, sofort zu unterbrechen, sonst folgt eine Konsequenz. Wenn das richtig sitzt, dann kannst Du Deinem Hund damit sicher verbieten, dass er irgendwas frisst, was Du nicht möchtest. Solange Du aber nicht sicher bist, dass Dein Hund hört, musst Du ihn abends an die Leine nehmen, damit Du ihn unter Kontrolle hast. Du solltest auch zu Hause öfter üben, dass Dein Hund etwas wieder ausgibt, was er im Maul hat. Das kann schliesslich irgendwann mal lebenswichtig sein.
Zu der abendlichen Unruhe: das hatte meine Hündin auch manchmal. Am besten hat es geholfen, wenn ich ihr dann eine Decke auf einen Platz gelegt habe und sie darauf abgelegt habe. Von dieser Decke habe ich sie dann nicht heruntergelassen (sobald sie aufstand, kam das "Nein"winking smiley und siehe da, zwei Minuten später hat sie fest geschlafen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.
Juliane mit Emmi

von Birgit W(YCH) am 20. März 2001 11:02

Hallo Heike,
die ersten Tage sind für die Welpen immer sehr stressig, es gibt so viel Neues und dementsprechend müde sind sie dann auch am Abend. Aber die Kondition wird täglich mehr und so ist sie am Abend dann schon nicht mehr so müde und weiterhin neugierig.

Das Aufstehen und andere Liegeplätze suchen, hat sie am Anfang wahrscheinlich aus "Müdigkeit" nicht gemacht, jetzt hat sie mehr Kondition und merkt es , wenn es ihr am Schlafplatz ein wenig warm wird (weil schon länger da liegend und aufgewärmt), oder es ist ihr einfach nicht bequem genug und sie probiert andere Plätze aus. Es könnten auch mal kleine Blähungen sein, die die Unruhe hervorrufen. Aber es scheint mir nichts beunruhigendes zu sein. Welpen machen soetwas öfters.

Im Schlaf können die Hunde auch nicht hächeln und so die Körpertemperatur nicht so gut ausgleichen. Habe auch schon oft bei Welpen beobachtet, dass sie schnell atmen im Schlaf.

Da der Welpe normal frißt und auch sonst munter ist, würde ich mir deswegen keine Sorgen machen. Heimweh glaube ich nicht, da im Geschwisterrudel es den kleinen schon etwas langweilig wird, die Hauptperson in ner FAmilie spielen dürfen, gefällt den kleinen viel besser, sodaß sie oft gar kein Heimweh haben. (Sofern unter 12 Wochen abgegeben).

Sicherheitshalber kann man bei der 2. Impfung mal die Herztöne etc. abhören lassen.

Liebe Grüße
Birgit W

von Tabea(YCH) am 23. März 2001 06:26

Hallo Heike,

nächstens habe ich immer eine Taschenlampe bei mir!

In erster Linie zum Selbstschutz: bin ich auf dem Feld unterwegs,
dann kann ich KFZ / Radfahrer / Spaziergänger etc. auf mich und
die Hunde aufmerksam machen. SEHR empfehlenswert!!

Aber auch sonst leistet eine Taschenlampe gute Dienste:
man kann z.B. die Ausscheidungen kontrollieren oder, falls der
Hund mal plötzlich lahmen sollte, die Pfoten kontrollieren etc.

Ansonsten würde ich aber auch versuchen, bei Gina die Aufnahme
von Fressbarem aller Art durch Erziehung zu verhindern, am Anfang
in der Nacht wirklich am besten durch die Leine kontrollieren.

Liebe Grüße
Tabea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Sichtzeichen bei BH/ BGH erlaubt? Eilt!

    Hallo Edith, Herzlichen Glückwunsch an Dich und natürlich Arko! Hast Du denn herausgefunden, ob es ...

  • Chessies - die etwas anderen Retriever?!

    Hallo Monika, ich weiß nicht, ob du Marja Schaffer kennst. Ich kenne sie aus der Retriever Mailing ...

  • Multivit

    Lieber Attila, wie erklärst Du Dir dann die Zunahme der "empfindlichen" Menschen, bei denen z. B. ...

  • Allergie

    Hallo Natalie Ich weiss nicht wie stark ihre Allergie ist, aber es gibt viele Hundehaar- allergiker, ...

  • Statistik Inkontinenz nach Kastration?

    Hallo Sybille , 60 Prozent ist masslos übertrieben, zumindest wenn man auf die gesamte ...

  • hilfe dringend

    Hallo! Als Pauschalantwort, die sicher so manchen stören wird: Ein Hund ohne zuverlässigen Gehorsam ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren