Granne im Bauch :: Gesundheit & Hund

Granne im Bauch

von Anja(YCH) am 06. August 1999 12:02

Hallo an Alle,

hattet Ihr so was schon mal? Unser Briard-Rüde hat eine Granne im Bauch, die wie es aussieht, jetzt bis in den Hoden gewandert ist. Wahrscheinlich muß er jetzt am Dienstag operiert werden.

Ich kann nur allen Hundehaltern raten, besonders denen mit Langhaarhunden, gerade im Sommer immer alles sorgfältig zu kontrollieren. Ich habe immer nur die Füße kontrolliert, auf die Idee, daß so ein Ding in den Bauch wandert, bin ich nie gekommen.

Gruß, Anja

von Wolf Peter(YCH) am 06. August 1999 12:29

Hallo Anja !

Es tut mir furchtbar leid für euch !

Ich muss aber fragen, wie sowas möglich ist.

Unsere sind jeden Tag zweimal auf dem Acker zum toben, und wir haben

nur die Ohren kontrolliert.

Wie hast du es gemerkt daß dein Hund(Mogli) eine Granne hat.

Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, ist die Granne durch die

Haut nach innen gedrungen !

Bitte kläre mich auf, was die Granne betrifft !

Mitfühlende Grüße und gute Besserung an Mogli !

Ciao Wolf Peter

von Bianca(YCH) am 06. August 1999 12:37

Hallo Anja,
mache im Sommer immer eine allabendliche "Komplettuntersuchung", vor allem Ohren und Füße.
Gerade bei einem Briard gibt es viel zu checken (habe einen Briard-Mix).
Wünsche Deinem "Hündchen" viel Glück für die O.P.!
Viele Grüße und toi, toi, toi!!!
Bianca

von Iris und ERIC(YCH) am 06. August 1999 13:09

Hallo Anja!
Es tut mir sehr leid für Deinen Hund! Hoffentlich geht alles gut!

Wir leiden auch immer im Sommer unter den vielen Grassamen und anderen Pflanzenpartikeln,
die mein ERIC als Bobtail wie ein Staubsauger mitbringt,
wenn er auf den Wiesen und im Wald unterwegs ist.
Ganz wichtig ist für ERIC, daß er sich nach jedem "Ausgang" auf den Rücken legt,
damit ich seinen Bauch und die Innenseiten seiner stark behaarten Beine millimetergenau absuche,
auch seine Pfoten. Da muß ich direkt auf der Haut zwischen den dichten Haaren nach den Grassamen suchen
und sie notfalls einzeln mit einem kleinen Kämmchen entfernen.
Dann muß der ganze Hund mit entsprechenden Kämmen und Bürsten (Wildschweinborsten!) gründlich gepflegt werden.
Ekelhaft sind zur Zeit auch die getrockneten Sauerampferpflanzen,
die schon mal seine Beine wie mit Klettverschluß aneinanderfesseln, so daß er kaum noch laufen kann - oder will?

: Ich kann nur allen Hundehaltern raten, besonders denen mit Langhaarhunden, gerade im Sommer immer alles sorgfältig zu kontrollieren. Ich habe immer nur die Füße kontrolliert, auf die Idee, daß so ein Ding in den Bauch wandert, bin ich nie gekommen.
:
Danke Dir für den Rat!

Viele Grüße und alles Gute für Deinen Hund!
Iris und ERIC

von Anja(YCH) am 06. August 1999 14:08

Hallo Wolf Peter,

: Ich muss aber fragen, wie sowas möglich ist.

Wie gesagt, im Fuß hingen sie schon öfter und waren auch schon halb in den Adern. Wir konnten sie immer noch gerade rausbekommen. Sie bohren sich mit der Spitze in die Haut und wenn man sie nicht früh genug sieht sind sie bald weg und wandern die Adern hoch.
:
: Unsere sind jeden Tag zweimal auf dem Acker zum toben, und wir haben
: nur die Ohren kontrolliert.

Mogli ist auch gerne durch Felder gesprungen auf dem Weg zum Rhein, da hat er sich das Ding sicherlich geholt.
:
: Wie hast du es gemerkt daß dein Hund(Mogli) eine Granne hat.

Er hat sich immer an der Stelle geleckt und oft hingesetzt beim Spaziergang. Es war ganz rot an der Stelle und man sah noch die Öffnung, wo die Granne rein gewandert ist.
:
: Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, ist die Granne durch die
: Haut nach innen gedrungen !

Genau, die Dinger sind ja total spitz vorne, guck sie Dir mal genau an.
:
Viele Grüße von Anja

von Elke & Anhang(YCH) am 06. August 1999 14:36

: Hallo Wolf Peter,
:

: Genau, die Dinger sind ja total spitz vorne, guck sie Dir mal genau an.

Vorallendingen haben sie gemeine Widerhaken, die das Rausziehen erschweren.
Wir haben selbst auch schon solche Erfahrung gemacht.
Einmal mit Beira, die eine Granne zwischen den Zehen hatte, die auch erst nach einiger Zeit entdeckt wurde, konnte aber ohne OP entfernt werden.
Einer ihrer Söhne mußte operiert werden, ihm war die Granne über ein Vorderbein bis in die Achselhöhle gewandert.
Also immer gut kontrollieren. Ich denke, daß es nicht nur Langhaarhunde trifft, man hats nur schwerer mit dem Finden bei den Zottelbären.

Viele Grüße
Elke & Anhang




: Viele Grüße von Anja
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welpenfutter/normales Futter

    : meine Tierärzten meinte bei unserem letzten Besuch, ich könnte nun langsam von Wepenfutter auf ...

  • Schlafen in der Hundebox

    Hallo Beckus Ich habe meine Welpen in der Anfangszeit in einer Box neben meinem Bett schlafen lassen. ...

  • HOT SPOT

    Hallo Mein Hund hatte im letzten Herbst auch einen sogenannten Hotspot. Ich habe sehr gute Erfahrung ...

  • Familie sucht Hund - Welche Rasse?

    : :HI! : : Der Aussie ist kein Familienhund, der mit ab und an mal HUndeplatz zufrieden ...

  • Kaufvertrag oder was?

    Hi, : "Kommen vom Züchter gezogene Rüden zur Zuchtverwendung, so hat der Züchter das Recht, seine in ...

  • NOCHMAL- dringende -! FRAGE zu DEMODEX""

    : : : Erwiesen ist aber eigentlich, daß Ivomec bei einer generalisierten Demodikose nur in einer ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren