Hund und Garten :: Hund + Umwelt

Hund und Garten

von Manuela + Justin(YCH) am 23. Oktober 2001 11:01


hallo an alle!!

unsere entscheidung, uns (wieder) einen hund zu holen, haben wir unter die bedingung gestellt, dass wir einen garten haben. nun, wir haben jetzt einen garten und auch einen hund, nur...

der hund interessiert sich überhaupt nicht für den garten! er könnte den ganzen tag draußen sein, leute beobachten, hunde begrüßen, die vorbeikommen usw. nein, er liegt immer neben mir, wenn ich am PC sitze oder sonstwas mache und hält es keine fünf minuten alleine im garten aus.

ist das bei euch auch so? oder gibt es hunde, die alleine draußen bleiben (ich bin ja in der wohnung, die tür ist im sommer immer offen gewesen, er kann rein und raus wie er will)?

danke für antworten!!!

von Silke(YCH) am 23. Oktober 2001 11:14

Hi Manuela!

: der hund interessiert sich überhaupt nicht für den garten! er könnte den ganzen tag draußen sein, leute beobachten, hunde begrüßen, die vorbeikommen usw. nein, er liegt immer neben mir, wenn ich am PC sitze oder sonstwas mache und hält es keine fünf minuten alleine im garten aus.

Bei meiner ist es genauso. Sie benutzt den Garten nur als Klo oder rennt mal eben zum Kläffen raus, wenn bei Nachbar´s Krach ist. Sie geht eigentlich nur alleine raus, wenn sie einen besonders leckeren Knochen o.ä. bekommen (geklaut *g*) hat.

Aber ich nutze den Garten mit ihr zusammen, um Clicker- und Apportierübungen zu machen oder mal "Fangen" zu spielen. Ich finde es sehr angenehm, dabei nicht immer aufpassen zu müssen, daß kein anderer Hund / Jogger / Radfahrer / Auto usw. auftaucht.

Liebe Grüße, Silke und Meggie (die auch immer an Mama´s Rockzipfel hängt)

von Antje(YCH) am 23. Oktober 2001 11:41

Hallo Manuela,

der Garten ist schon wichtig für Deinen Hund, auch wenn er ihn anders nutzt als wir Menschen das uns als optimal vorstellen. Er ist eigenes Revier, den er in Deinem Fall betreten und kontrollieren kann wenn er das für notwendig hält.

Auch bei mir stehen, sofern die Witterung das irgendwie zu läßt, alle Türen offen. Die Hunde können dann in die Wohnung, auf den Balkon, in den Zwinger oder Auslauf, so wie sie das gerne möchten. Oftmals nutzen sie es nicht, aber dann wieder muß ich sie suchen gehen. Jeder hat da seine eigenen Vorlieben, die junge Hündin rennt andauernd rein und raus, bis ich irgendwann merke, daß sämtliche frisch gewaschenen Socken aus dem Wäschekorb beerdigt irgendwo unter den Tannen liegen, die alte Hündin macht es sich bei Sonnenschein lieber auf dem Balkon gemütlich, da kann sie sonnenbaden und gleichzeitig die Gassiwege mehrerer anderer Hunde überblicken. Manchmal schlafen sie auch bei Regen in Erdkuhlen unter den Bäumen, warum weiß ich nicht, sieht nicht sehr gemütlich aus, aber sie könnten ja reinkommen und im Korb oder auf dem Sofa schlafen. Und dann ist da noch die Sache mit den Knochen und Fleischresten, die vergraben werden können...

Viele Grüße

Antje

von Susanne(YCH) am 23. Oktober 2001 14:54

Hallo Manuela,
bei uns ist es ebenso. Riesiger Garten und Firmengelände wird nur zum Pinkeln genutzt und wenn die Wuffis gerade Lust und Laune haben zum Aufpassen.
Die Hündin liegt gerne im Vorbau auf der Matratze oder wenn die Sonne scheint in der Wiese, aber der Rüde klebt an mir. Meistens liegt er hinter meinem Sessel im Büro.
Natürlich sind alle Türen immer offen, aber wenn ich mittags nach oben gehe dauert es nie lange und die Mäuse marschieren daher und werfen sich auf die Couch.
Lästig wird es nur so wie jetzt wenn es langsam kälter wird. Ich komme mir manchmal wie ein Stehaufmännchen vor beim dauernden Türen wieder anlehnen weil ich schon halb erfriere im Haus.
Zum Spielen wird der Garten ganz selten genutzt, höchstens wenn ich mal krank bin und nicht spazieren gehen kann.

Liebe Grüsse,
Susanne

von Ingrid und Sina(YCH) am 23. Oktober 2001 18:33

Hallo Manuela,

bei uns ist es teil/teils.

Am Tage ist Sina weniger gern im Garten, eben weil zuviel rundherum passiert. Sie hat ja Angst vor Menschen.

Aber gegen Abend ist sie manchmal stundenlang draussen. Entweder versucht sie Grundwasser zu erbuddeln ;-)) oder sie liegt auf der Terasse und lauscht in die Nacht hinein.

Liegt aber wohl eher an ihrer Vergangenheit, sie wurde auf einem Bauplatz geboren, die Hunde lebten da mehr oder weniger wild. Am Tage kamen öfters LKW, da versteckten sie sich und am Abend kamen sie da wohl raus.

Jedenfalls nehme ich das oft an, wenn ich Sina so beobachte.

Viele Grüsse

Ingrid und Sina

von Caro(YCH) am 24. Oktober 2001 07:15

Hallo Manuela!

Ich war mal auf einem Vortrag mit dem Titel "Der Hund in Umwelt und Familie". Da wurde genau dieses Phänomen angesprochen. Der Kynologe gab zur Antwort, dass ein Garten im Prinzip nichts anderes ist wie ein großer Zwinger (nicht im negativen Sinn). D. h. der Hund kennt nach einer gewissen Zeit alles darin in und auswendig. Es wird also langweilig und je nach Temperament entwickeln sie sich dann zum Kläffer die am Gartenzaun lauern oder liegen lieber bei Frauchen (oder Herrchen) unter dem Schreibtischstuhl. Die These hat vielleicht was für sich.

Seit ich übrigens zwei Hunde habe, wird der Garten mehr genutzt. Zusammen sind sie oft stundenlang draußen ohne dass ihnen langweilig wird.

Tschüß Caro

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Borreliose

    Hi! Oso hatte auch mal eine Borreliose. Ich habe einiges über die Krankheit auf meiner HP geschrieben. ...

  • Leinenruck

    : Super Hundeverein den Ihr da habt? Und vor allen Dingen beispielhafte Kursler die Euch da besuchen? ...

  • Wer hat Erfahrung Ibiza oder Kanaren?

    Hi, wir waren mit kl. Hund auf Mallorca. Land toll, Urlaub toll, aber: Spanier haben eine "andere" ...

  • discman zum jaggen mit Hund?

    Hallo Nina! Könntest Du da einen empfehlen? LG Sandra

  • Hund schlüpft aus Geschirr

    :Grüß Dich Barbara, vielleicht hast Du nur das falsche Geschirr? Wir haben fürs Bergwandern eins ...

  • kinder +Hunde

    dem kann ich mich auch nur anschließen! wenn man sieht das der hund sich zurücksieht, sollten das auch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren