Gegen Ihren Willen - dann gegen mich :: Hundeerziehung + Soziales

Gegen Ihren Willen - dann gegen mich

von Grizzly(YCH) am 16. Juli 2002 11:19

Hallo Tanja,

von der Tendenz her, schliesse ich mich deiner Meinung an.

Grizzly ist selbstbewusst, aber in manchen Dingen übersensibel (z.B. nach medikamentöser Behandlung in Tropfenform ist sie mehrere Tage verstört). Sie hat einen eigenen Willen, aber ich halte sie nicht für übermässig dominant.

Nur, Tanja, so gerne ich deiner Meinung folge, kann ich ein Dominanzproblem völlig ausschliessen ????
Und genau das ist der Zweispalt, in dem ich mich dann bewege.

Und so lange ich ihr und mir nicht damit weh tue, muss ich vielleicht auch Dinge und Situationen ausprobieren, deren Sinn ich vielleicht erst im 2. Schritt erkennen kann.

Ansonsten sehr angetan von deiner Argumentation, vielen Dank für deine Antworten.

Liebe Grüsse
Astrid & Grizzly

von Sunny(YCH) am 16. Juli 2002 11:31

Hi
:
: wie bist du beim Clickern denn vorgegangen ???

ich habe in der Wohnung angefangen (geringe Ablenkung)
sobald sie sich hingelegt hat click und belohnen.
Das ganze so lange bis sie sich immer wieder hin legt.
Dann wird der Befehl ein geführt (down) danach habe ich das Zeitfenster geöffnet.

Dann fängst du an die Ablenkung zu steigern und Zeit.
Steht sie von alleine auf dann war es zu lang .


:
: oder ich bin aufm Platz hin un her gelaufen, damit sie was "zu schauen" hat, und eben nicht in die "Langeweile" zu verfallen, (die Hasen am Zaunrand waren natürlich interessanter als ich, aber sie ist liegen geblieben )

Jeder der einen jagenden Hund hat würde purzelbäume vor freude machen
Click und Jackpot

: Kannst du mir das bitte schildern ???

Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen
Liebe Grüsse
Sunny( der ich gestern bei gebracht habe mir die Socken aus zu ziehen. Faules Frauchen :-)))

von Grizzly(YCH) am 16. Juli 2002 11:21

Hallo Jana,

hast du auch eine Idee, wie ich am besten damit umgehe, darauf reagiere (außer Ruhe zu bewahren - dass kann ich inzwischen ;-)) ?

Liebe Grüsse
Astrid & Grizzly

von Grizzly(YCH) am 16. Juli 2002 11:25

Hallo Andrea,

und eine neue Idee ???

"Trotzdem" vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich setze mich mit einem Thema lieber einmal mehr als einmal zuwenig auseinander !

Liebe Grüsse
Astrid & Grizzly

von Sunny(YCH) am 16. Juli 2002 11:46

: Liebe Astrid,
: ich habe ebenfalls eine Hündin, die aehnlich reagiert - allerdings laesst sich das bei ihr eindeutig mit Langeweile und Ungeduld in Verbindung bringen. Wenn ich mich zu lange mit jmd. auf einem Spaziergang unterhalte und sie nicht beachte, faengt sie an zu springen und zu beissen. Frueher zeigte sie das Verhalten auch, wenn ich zum Spazieren gehen aufbrechen wollte bzw. mit ihr wieder kam. Dies konnte ich ihr letztendlich mit viel Konsequenz und vielen "Neins" und Belohnung, wenn ihr unerwuenschtes Verhalten ausblieb, wieder abgewoehnen. Das mit den Ungeduldsattacken waehrend Spaziergaengen ist hartnaeckiger - zumal sie auch immer wieder zum Erfolg fuehren. Denn wer unterhaelt sich schon gerne mit einer, die von ihrem Hund heftigst attackiert wird? Folge ist also, dass die Unterhaltung abgebrochen wird und der Hund Erfolg mit ihrem Verhalten hat. Da habe ich ganz klar am Anfang Erziehungsfehler gemacht und sie wohl auch immer wieder belohnt fuer ihr Verhalten. Noch schlimmer: um ihr Verhalten zu durchbrechen, habe ich Baelle geworfen - so konnte ich mich zwar unterhalten, aber sie bekam das tollste ueberhaupt von mir geliefert.
: Nun gut: jetzt versuche ich solche Gespraeche kuenstlich mit Freundinnen herzustellen, die es aushalten, dass ein Hund um mich herum springt und mich in den Aermel beisst. Und dann hoffe ich, dass viele "Neins" und das Ignorieren ihres Verhaltens letztendlich zum Erfolg fuehren. Fuer weitere Tipps bin ich aber sehr aufgeschlossen.
:

Hi Kathrin
:
: P.S: Meine Huendin lebt in einem sehr aehnlichen Rudel....ob es doch daran liegt? ;-)))

das glaube ich nicht meine hat das auch gemacht. Wir haben geübt braf sitzt und wenn ich fertig Belonung.
Aber da meine ein Jagdhund( mit jagdt trieb) ist muß ich mich sehr intensiv mit ihr beschäftigen. Mein Mann sagt ich wäre machmal peinlich *gg*
Es gibt Hunde die sind einfach zu führen und andere wieder nicht.

liebe grüße
Sunny

von Grizzly(YCH) am 16. Juli 2002 11:51

: Hallo Sunny,

an welchem Punkt hast du angefangen, variabel zu bestärken, oder bestärkst du noch immer 1:1 ?

Hast du "nur" darauf geachtet dass sie liegt, oder auch dass sie richtig liegt ? Soll heissen, Grizzly liegt vorn immer korrekt, hinten aber sind beide Beine "auf einer Seite " (du verstehst was ich meine ?)

Wenn sie liegt, bringt kaum etwas sie wieder auf die Beine (außer einem Kommando oder sie hat "Langeweile" :-( ).
Wenn sie den Hasen aber vor dem "Platz" sieht, brauche ich ihr das Kommando erst garnicht geben, das verhallt im Nirwana (aber das zu erreichen, daran arbeiten wir)

: Sunny( der ich gestern bei gebracht habe mir die Socken aus zu ziehen. Faules Frauchen :-)))

Socken ausziehen kann Grizzly auch schon. Sie liebt Socken, knatscht darauf rum, macht sie aber nie kaputt !
Allerdings knabbert die dabei auch noch unheimlich gerne an den Zehen, bevor sie die Socke ganz weg zieht - und das kitzelt gaaaanz schrecklich !

Danke und LG
Astrid & Grizzly

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.259.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren