Anonyme Bestrafung versus Clicker :: Hundeerziehung + Soziales

Anonyme Bestrafung versus Clicker

von Ronja(YCH) am 21. Februar 2003 18:31

Hallo zusammen!

Was haltet ihr von diesen beiden Möglichkeiten einem Hund die Leinenaggression abzugewöhnen. Ich übe zur Zeit mit Clicker, d.h. mein Hund muss mich anschauen, wenn ein anderer Hund in Sichtweite ist (und meiner an der Leine ist), dann click und Gutzi. Auf diese Weise versuche ich an dem Hund vorbei zu kommen oder je nach Situation mit ihr auch einfach etwas abseits stehen zu bleiben. Manchmal klappt es, manchmal auch nicht. Einen Hund auf der anderen Strassenseite so zu kreuzen ist jetzt meist möglich ohne dass sie sich glieich in die Leine hängt. Auf engen Wegen sind wir noch nicht so weit. Ein erfahrener Hundetrainer, der wohl nicht viel von dieser neuen Methode hält, hat mir nun zur anonymen Verstärkung geraten, d.h. ich soll sobald sie sich in die Leine hängt eine Rassel wortlos neben sie auf den Boden knallen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Methode nun wechseln soll oder ob ich es noch weiter mit dem Clicker versuchen soll. Mit dem Clicker übe ich seit ca. 4 Wochen an diesem Problem.

Was denkt ihr? Was sind die Vorteile der einen, was der anderen Methode?

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
Ronja

von claudia s.(YCH) am 21. Februar 2003 18:48

hallo!
was hältst du davon beides zu machen?
hundsi hängt sich in die leine, du wirfst das klapperding vor ihn, hund erschrickt und hält die klappe, klick......belohnung?
lg claudia + 3 wuffis

von josh(YCH) am 21. Februar 2003 19:50

Hi Ronja,
abgesehen davon, daß mit dem Clicker das Training auch Deinem Hund gefällt, mit der Rassel dagegen sicher nicht: Die Gefahr einer Fehlverknüpfung ist bei negativem Eingreifen immer gegeben. Vielleicht erschrickt Dein Hund und verbindet das Unangenehme mit dem angekläfften Zeitgenossen. Dann wird die Leinenaggression noch schlimmer werden. Überhaupt ist mit negativer Konditionierung gegen Aggressionen angehen etwas für Experten, es kann soviel daneben gehen. Mit dem Clciker dagegen hast Du ja schon erste Erfolge gesehen und wenn ihr weiter macht wird es schon werden. Vielleicht ein Halti und parallel Fußtraining nach dem "Guck!".
Und sonst: WARUM zeigt er denn Leinenaggression? Hält er sich für den Chef oder ist er eher unsicher/ängstlich? Mit dem Click kannst Du gegen beides angehen, mit der Rassel gegen letzteres garantiert nicht, wird es nur noch schlimmer machen.
Also bleib doch beim Clicken, wird schon. Geduld - Du hast ihm schließlich auch Zeit gelassen, sich die Unart anzugewöhnen; jetzt mußt Du halt auch ein bißchen was dafür machen, daß er es sich wieder abgewöhnt.

Lieben Gruß
josh

von Anne(YCH) am 22. Februar 2003 07:37

Auf engen Wegen sind wir noch nicht so weit. Ein erfahrener Hundetrainer, der wohl nicht viel von dieser neuen Methode hält, hat mir nun zur anonymen Verstärkung geraten, d.h. ich soll sobald sie sich in die Leine hängt eine Rassel wortlos neben sie auf den Boden knallen. :
: Was denkt ihr? Was sind die Vorteile der einen, was der anderen Methode?


Hallo Ronja,

bleib bei Deiner Methode, Du wirst in absehbarer Zeit ganz bestimmt den gewünschten Erfolg haben.

Bei meiner großen Hündin - jetzt 4,5 Jahre -, die ich vor 1,5 Jahre zu mir genommen habe, werfe ich eine selbstgemachte Klapperdose auf den Boden um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, nicht um anonymen Verstärkung - halte ich in diesem Zusammenhang für absoluten Blödsinn-.

Meine Große hat einige Macken mitgebracht, die ich mit positiver Verstärkung (so wie Du) und mit Konsequenz verändern will. Klappt bisher auch gut, sie hat in den 1,5 Jahren bei mir schon viel gelernt, was auch vielen Menschen in der Nachbarschaft auffällt, daß diese den Hund schon lange kennen - sie kommt nämlich aus einer Familie in der Nachbarschaft.

Bleib bei Deinem Weg und laß Dich nicht auf für Dich und/oder Deinen Hund überflüssige unangenehme Dinge ein. Du wirst mit der Zeit auch selber merken, worauf Dein Hund gut reagiert. Der Hund sollte bei der Erziehung immer im Mittelpunkt stehen und nicht irgendeine Methode. Bei verschiedenen Hunden sicherlich auch verschiedene Methoden; aber drastische bzw. Gewaltmethoden sind auf jeden Fall völlig daneben.

Viel Erfolg und viel Spaß bei der Hundeerziehung.

Liebe Grüße
Anne

PS: Lies mal "Calming Signals" von Trude Rugaas. Tolles Buch zum Verständnis des Hundes. Aber vorsicht: Gähnen beim Hund ist nicht immer Beschwichtigen, sondern wie bei uns einfach auch mal Müdigkeit; also bitte nícht überinterpretieren.

von Ronja(YCH) am 22. Februar 2003 12:26

Hallo Anne!

Danke für Deine Antwort.
Habe gerade gemerkt, dass ich einen Mist geschrieben habe: Ich meine natürlich anonyme Bestrafung und nicht anonyme Verstärkung. Wollte das nur noch mal klären, nicht dass ich Dich (und auch die Anderen) verwirrt habe. :-)
Ja, das Buch von Turid Rugaans finde ich auch super. Zu Weihnachten habe ich noch den Video dazu bekommen, wirklich genial. Ich finde es mega interessant, aber ich habe das Gefühl, dass mir das momentan mit meinem Problem nicht so hilft.

Liebe Grüsse Ronja

von b.bialas(YCH) am 22. Februar 2003 22:08

Hallo Ronja!
Kann Josh nur 100% zustimmen. Negative Einwirkung bei Hundebegegnung verstärkt nur die Aggression. Ich spreche hier aus Erfahrung. Ich habe das Buch gelesen, das Dir empfohlen wurde und das Video gesehen. Seitdem beclicker ich jedes Beschwichtigungssignal, das mein Hund einem anderen setzt. Inzwischen klappt es auch auf engen Wegen. Mein Ziel war, dass der Hund friedlich an der Leine an anderen vorbeigeht. Dabei darf er ruhig gucken, muss keinen Blickkontakt mit mir halten. Mit dem Beclickern der Beschwichtigungssignale haben wir das in ca. 3 Monaten geschafft. Lass bloß die Rasseln weg und clicker weiter!
Gruß Birgit

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren