Angst vor Kindern :: Hundeerziehung + Soziales

Angst vor Kindern

von Judith(YCH) am 17. März 2003 11:12


Hallihallo !

Mein Hund (Jack Russell Rüde, 14 MOnate alt, nicht kastriert) hat seitdem wir ihn aus privater Hand mit 11 Wochen erhalten haben Angst vor Kindern. Wir sind im ihm von Anfang viel umhergefahren und gelaufen, er war in einer (leider nicht so guten) Welpenschule - auf Spaziergängen sind wir ja auch immer mal wieder Kindern begegnet. Aber trotzdem blieb diese starke Angst, gerade wenn Kinder zügiger in seine Richtung gehen, schreien oder sich zu ihm beugen, um ihn zu streicheln. Er fängt erst megalaut an zu bell-heulen, bekommt eine Bürste - geht also stark in die Angstdefensive. Das nächste ist dann knurren und zuletzt in Kindrichtung schnappen, aber nicht zubeißen. Ich habe logischerweise jetzt keine Kinder mehr direkt an ihn rangelassen, und damit beginnt der Teufelskreis. Wenn ich ihn schimpfe, wird die Situation ja nur noch kritischer für ihn. Ich kann ja nun aber auch nicht wildfemde Kinder bitten, meinem Hund Leckerlies zu geben, der gerade wie der Teufel vor ihnen steht. Was also tun ?
Dieselbe panische Angst hat er auch vor Menschen in langen weiten Mänteln. Da dreht er sogar einfach um und rennt zurück, obwohl wir da gar nicht mehr sind.
An der Mantelgeschichte arbeiten wir schon (ich geistere mit einem übergeworfenen Betttuch durch die Wohnungstür :-))

Ich habe selbst keine Kinder, und auch in meinem Bekanntenkreis hat niemand Kinder im problematischen Alter (also bis ca. 14).

Ich würde mich freuen, wenn ihr Tips hättet !!

Judith und Chico

von Simone u. Laika(YCH) am 17. März 2003 12:58


: Mein Hund (Jack Russell Rüde, 14 MOnate alt, nicht kastriert) hat seitdem wir ihn aus privater Hand mit 11 Wochen erhalten haben Angst vor Kindern.

Hallo Judith,

hast Du beim Züchter mal nachgefragt, ob dort irgendwelche Zwischenfälle passiert sind? Es könnte auch einfach sein, das er lediglich nicht mit Kindern in Kontakt gekommen ist und sich dann bei den ersten Begebnungen einfach nur erschrocken hat.
Ich würde mich an eine gute Hundeschule wenden. Dort trifft man manchmal auch hundebegeisterte Kinder, die recht gut mit Hunden umgehen können (10 Jahre sollten sie schon sein).
Mit diesen Kindern kann man dann langsam anfangen zu üben, indem sie einfach nur im Abstand, der mit der Zeit verringert wird, an ihm vorbei gehen, ohne ihn zu beachten.
Dabei solltest Du mit einem Trainer arbeiten, daß der Hund schon bei den kleinsten Ansätzen richtigen Verhaltens viel Lob und Belohnungen erhält.
Später könntest Du dazu übergehen, daß die Kinder auf Distanz dem Hund Leckerchen geben oder ihm sein Lieblingsspielzeug geben.
Die Distanz kann man dann langsam immer weiter verkürzen. Der Hund muß die Botschaft lernen, daß es mit Kindern immmer nett für ihn ist und niemals unangenehm.
Selbst wenn er möglicherweise kein ausgesprochen kinderlieber Hund sein wird, sollte er langsam zu einem entspannten Verhältnis gegenüber Kindern kommen.
Schrittweise könntest Du ihn dann später allmählich dann an jüngere Kinder heranführen.
Jünger als 6 Jahre dürfte dann am Verständnis der Kinder allerdings scheitern. Wobei es aber auch Hunde gibt, für die Kleinkinder dann auch kein allzu großes Problem mehr darstellen.
Aber was rede ich, ein qualifizierter Hundetrainer sollte Dir da viel weiter helfen können.
Viel Spaß noch mit Deinem "Zwerg".
Simone u. Laika

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren