MasterPlus :: Hundeerziehung + Soziales

MasterPlus

von Martina(YCH) am 06. April 2003 13:37

Hi Kathi,

Entschuldige, ich mische mich sonst ungern in laufende Privatdiskussionen ;-)

Jetzt muß ich aber doch mal nachfragen:
Beziehst Du Dich hier auf einen konkreten Fall oder bemühst Du Dich nur ein Thema zu finden von dem Du glaubst, daß anderen schnell die Argumente ausgehen?

Nichts für ungut, Grüße, Martina.


von Kathi(YCH) am 06. April 2003 17:35

Hi,

: ich kann Dir nicht sagen, was Du tun oder lassen sollst. Ich kann Dir nur mitteilen, was ICH tun oder lassen würde.

tja, irgendwie hatte ich eine solche Antwort erwartet ;-)

: ---das meine ich so: ich würde immer, bevor ich einen TH Hund verbindlich zu mir nehme, ausprobieren, wie es so mit ihm läuft bei mir zu Hause. Bellt er, beißt er, bleibt er allein etc.

tja, haben die Besitzer aber nun mal nicht gemacht. "Hätten" "Wollten" "Könnten" nützt nun nix mehr. Da ist guter Rat teuer.

Es geht nicht um meinen Hund. Der Fall liegt bereits 2 Jahre zurück. Ich wollte Dir nur mal ein Beispiel aufzeigen in dem ein "so böses Gerät" wie das Bell-Ex mit Sprühwirkung innerhalb von 4 Tagen einen absolut unschlagbaren Erfolg erzielt hat. Der Hund mußte nicht abgegeben werden (wäre den Leuten auch seh schwer gefallen). Es mußte keine neue Wohnung her (was wohl auch nicht einfach wäre da auch 2 Arbeitsstellen dranhingen. Mal ganz davon abgesehen, daß mit einem Umzug das Problem des Hundes nicht gelöst gewesen wäre). Der Hund ist mopsfidel, hat keinen Knacks oder sonstwas - und bellt nicht mehr in Abwesenheit seiner Besitzer.

Das nur dazu, daß Du Hilfsmittel verurteilst, die Du wohl bisher nur von weitem gesehen hast. Es ist immer einfach zu sagen "ach, dann ziehe ich halt um" o.ä. Aber daß halte ich doch eher für naiv gedacht. Denn wohin zieht man mit einem Kläffer? In ein Alteheim wo alle taub sind?

Nee, es gibt Fälle und Fälle. Der eine läßt sich mit "Handauflegen" erziehen - der andere eben nicht. Da muß man individuell - unter Berücksichtigung der gegebenen Umstände - entscheiden was zu tun ist. In diesem Fall war die Entscheidung absolut richtig.

lg
Kathi

von Kathi(YCH) am 06. April 2003 17:36

Hallo Martina,

sie meine Antwort an TRacy. Den Fall hat es gegeben.

lg
Kathi

von Mia(YCH) am 07. April 2003 12:04

Hallo Kathi

Recht hast Du. Kann Dir nur beipflichten. Wenn die Uhr tickt kommst Du bei solchen Problemen nicht immer mit den herkömmlichen Methoden weiter. Meine Hündin besitzt auch ein Masterplus (nachdem die Schleppleine nach qualvollen 4 Monaten abmühen versagt hat) wegen dem jagen, hat keinen Schaden davongetragen und ist heute eine total wohlerzogene Hündin mit viel Lebenslust und Energie. Masterplus trägt sie heute nur noch als Sicherheit.

Grüsse
Mia

von Kathi(YCH) am 07. April 2003 12:13

Hi MIa,

habe meinem Rüden auch versucht das Jagen abzugewöhnen und dazu den JetCare (wie MP) versucht. Leider sieht er den Sprühstoß nur als willkommene Abkühlung ;-(
Aber ein VErsuch war es wert. Geschadet hat es dem HUnd keinesfalls.

lg
Kathi

von Michael(YCH) am 07. April 2003 12:21

Hallo Kathi,

und nun? Hast Du es in den Griff bekommen? Wenn ja, wie?

Neugierige Grüße

Michael

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren