über ängstlich - HILFE :: Hundeerziehung + Soziales

über ängstlich - HILFE

von Fränzi(YCH) am 10. Juni 2003 13:38

hallo!
ich werde etwa in einem monat, evtl auch später einen 11-Jahre alten Pudel 'adoptieren' zu meinem 5-jährigen labi. Sie verstehen sich sehr gut nur mein Problem besteht woanders:
der pudel hatte 11 Jahre lang weder Kontakt zu seinen Artgenossen noch zu anderen Menschen.
Mit meinem Hund konnte er sich langsam anfreunden, nur andere Hunde atakieren ihn regelmässig auf den Spaziergängen und verunsichern ihn nur noch mehr. was kann ich da tun? mein hund verjagt den anderen dann immer, aber das kann ja nicht die Lösung sein? Wie kann ich diesen Hund noch SOZIALISIEREN???

BITTE UM HILFE!!!!!!!!!!!!! Danke!

von Marina(YCH) am 10. Juni 2003 14:11

Hallo Fränzi,

Schön, daß Du Dich dieser Herausforderung stellen willst.

Du wirst einem 11 Jahre alten schlecht sozialisierten Hund nicht mehr beibringen können, auf jeden Hund begeistert zuzugehen, oder vor Hunden, die ihn Attakieren keine Angst zu haben. Vor diesen Hunden keine Angst zu haben wäre ja auch unvernünftig ;-).

Das Problem, bei kleinen sehr unsicheren Hunden ist, daß sie Hunde, die zum Drohfixieren, Attackieren und Mobben neigen schon von weitem oft regelrecht dazu animieren durch ihr ängstliches Verhalten, ich kenne das sehr gut von meinem eigenen Rüden, auch ein kleiner ängstlicher Hund aus zweiter hand, bei dem in den entscheidenden Phasen manches versäumt wurde. (Ich gehe mal davon aus, daß Du dieses Anpirschen, draufzustürzen und attakieren/Mobben meinst, wenn nicht beschreib die Situationen doch bitte nocghmal genauer)

Wichtig sind von Deiner Seite aus vor allem zwei Dinge.

1. Man kann den meisten Hunden, die gerne kleinere ängstliche Drohfixieren um dann durchzustarten und zu attackieren dieses "Vorhaben" schon ziemlich früh ansehen. Die Hunde spannen sich in der Regel zunächst an, fixieren das "Opfer" ganz starr, ducken sich häufig etwas und pirschen sich regelrecht mehr oder weniger deutlich in Lauerstellung heran. Du kannst dann wahrscheinlich auch schon auf größere Entfernung an Deinem Hund sehen, daß ihn das verunsichert (zu Recht übrigens). Er wird vielleicht langsamer werden, versuchen in einem Großen Bogen auszuweichen, vielleicht die Rückenhaare sträuben, knurren oder ähnliches.
Wichtig ist also zunächst, daß Du übst, das so frühzeitig wie möglich zu erkennen am Verhalten beider Hunde (also wenn noch ein möglichst großer Abstand zwischen den Hunden ist), um darauf reagieren zu können solange es noch möglich ist.

2. Du solltest versuchen, dem Hund zu vermitteln, daß er sich in soilchen Situationen an Dir orientieren und sich auf Dich verlassen kann. Dazu gehört zunächst, daß er nicht auf teufel komm raus mit jedem unfreundlich daherkommenden Hund Kontakt aufnehmen muß. Wenn Du frühzeitig erkennst, da kommt Euch ein Hund entgegen, der sich anspannt und Deinen fixiert, dann weiche am besten einfach aus, und zwar weiträumig wenns geht. Entweder, indem Du einfach einen großen Bogen machst, oder, wenn das nicht möglich ist, indem Du auch mal einfach umdrehst und das Weite suchst, damit zeigen Du und deine Hunde keine Schwäche, sondern Vernunft und Souveränität.
Zusätzlich kannst Du mit dem Hund üben (erstmal mit freundlichen bekannten Hunden) daß bei Hundebegegnungen Du zwischen dem Pudel und dem fremden Hund gehst, Dich wenn kein Ausweichen mehr möglich ist bewußt und demonstrtiv zwischen die Hunde stellen (natürlich niemals wenn sie sich bereits in einer aggressiven Auseinandersetzung befinden, lediglich zum aneinander Vorbeigehen um Deinem Hund etwas Sicherheit zu geben).
Außerdem würde ich ihn so oft wie möglich mit Hunden zusammenbringen, die sehr ruhig und freunlich sind, auch gegenüber sehr unsicheren Hunden. Hier kannst Du ihn für entpanntes Kontaktaufnehmen belohnen und er kann lernen, daß nicht jeder andere Hund zwangsläufig gefährlich ist.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem "Neuzugang"

Viele Grüße, Marina.

von xxx(YCH) am 10. Juni 2003 14:05


: Mit meinem Hund konnte er sich langsam anfreunden, nur andere Hunde atakieren ihn regelmässig auf den Spaziergängen und verunsichern ihn nur noch mehr. was kann ich da tun? mein hund verjagt den anderen dann immer, aber das kann ja nicht die Lösung sein? Wie kann ich diesen Hund noch SOZIALISIEREN???

Hi,
ich würde als erstes nur getrennt mit den Hunden gehen. Die anderen Hunde würde ich mit etwas positiven verknüpfen ( auch Menschen).
Dann würde ich auch keinen anderen Hund erstmal so nah ran kommen lassen (über nimm die Führung , stell dich vor deinen Hund und verscheuche die anderen Hunde wenn notwendig)
das ganze solange bis du die abstände verkleinern kann , lauf bögen
und nachher bei freundlichen kontakten immer loben loben.
Mit dem Clicker geht das auch ganz toll.
Ruhig bleiben und dem Hund sicherheit geben

Bei meiner Hündin hat das ganz toll geklappt.
Aber es hat gedauert.
viel glück
andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Urlaub in Südfrankreich oder Ostsee?

    Hallo Luzi, wir waren diesen Sommer auf Fehmarn und es war einfach super. Die Hunde durften, außer ...

  • verspäteter Aprilscherz

    Hallo, ich war mit meinem Hund auch bei einem Tierzahnarzt, denn er hat bessere Möglichkeiten, dem ...

  • Cauda equina

    : Hallo, wende Dich doch mal an die Tierklinik in Hannover, oder die Uni in Duisburg (Die machen bald ...

  • TV-Bericht über Wölfe

    Hallo Mecki! Leider war ich gestern außer Haus. Der Bericht hätte mich auch interessiert. Ich ...

  • Korngold / K3 - Antwort vom Hersteller

    Hallo Sabine, : Wie mahlt man denn Eierschalen? Kaffemühle, Moulinette o.ä. Ich benutze den guten, ...

  • Einhoder

    : Hallo Nicola, : : das Problem ist, das der Besitzer mit dem Rüden beim Tierarzt war, zum Röntgen. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren