Mischling gesünder oder nicht? :: Ungereimtes

Mischling gesünder oder nicht?

von Edith(YCH) am 17. Dezember 2001 19:12

: : Woher kommst du denn? ( Frage nur wegen dem "koa" klingt ziemlich nach Bayer/schweiz /Tirol)
:
: .......ich komme eigentlich aus Niederösterreich, lebe aber seit 19 Jahren (exakt die Hälfte meines Lebens) hier in Niederbayern (Nähe Landshut) / bin also ein "Dialektzwitter" - so zwischen "KOA....und KAA" ;-))

Ja dann eine schöne vorweihnachtliche Woche nach Niederbayern!

Edith

von Edith(YCH) am 17. Dezember 2001 19:19

Hallo!

- Ehe mich jetzt jemand lyncht: ich bin NICHT dafür, kranke Welpen zu merzen.

Ja, dann musst du aber mich jetzt lynchen. Ich habe Trummler gelesen und kann ihm nur zustimmen, wenn es auch hart klingt.
Er schriebt, dass man solange sich eine Hündin normal verhält ( und tut sie es nciht, sollte nciht mehr mit ihr gezüchtet werden) sich zu anfangs ( ca 1.- 1.5 Woche) nicht einmischen soll. Ist ein Welpe zu schwach um zur Milchquelle zu kommen, sollte er auch nicht aufkkommen, Trummler hat herausgefunden, dass es genau die Welpen sind, die dann kränker sind.
Es ist zwar sehr hart, aber der lauf der Natur. Da finde ich kupieren viel schlimer.
Aber ich werde das mal in einem anderen Posting neu aufmachen.


Grüße
Edith

von Kaya(YCH) am 18. Dezember 2001 02:49

Hallo!

Habe ich vor einer Weile mal auf der Homepage der JUH-Rettungshundestaffel Göppingen gefunden. Da war es glaube ich von www.welpen.de zitiert.

Grüße, Kaya

von Kaya(YCH) am 18. Dezember 2001 03:16

Hallo Alex!

: .....zu der Studie, die Kaya an anderer Stelle hier reingestellt hat:
Auch da wird der Gesamteindruck sicher durch den großen Anteil an "Hinterhofzüchtungen" und "Qualzuchten" zuungunsten der Rassehunde verfälscht.

Also, wenn man schon "Rassehunde" contra "Mischlinge" diskutiert, also sowieso eine Bandbreite von Shar Pei über Hovawart bis Dogge einerseits und von Straßenhund über "Unfall" bis "Möchte-gern-Züchter" andererseits jeweils unter einem Begriff subsumiert, dann kann man sich auch nicht beschweren, wenn die Rassehunde, die nicht optimal gezüchtet werden, die Statistik drücken. Schließlich drücken Straßen(mischlings)hunde, die ebenfalls eine geringere Lebenserwartung haben, ja auch die Statistik.

: Ausserdem glaube ich, dass insgesamt der Anteil an "kleineren Hunden" bei den Mischlingen grösser ist.

Ich zitieren nochmal: "Dieses Medianalter betrug für alle Rassehunde 6,7 und für alle Mischlinge 8,5 Jahre." Wenn der Text hier aufhören würde, hättest Du recht. Aber es geht weiter: "Auch hier ist jeweils die Lebenserwartung der Mischlinge der verschiedenen Gewichtsklassen jeweils beträchtlich höher als bei den Rassehunden entsprechenden Gewichts." Das war die Aussage, die mich erstaunt hat, weil ich da das erste Mal dieses Gerücht vom gesünderen Mischling auf der Basis einer Untersuchung sehe, bei der ich denke, gerechter kann man nicht vergleichen, als wenn man Hunde gleichen Gewichts gegeneinander stellt.

: Die Lebenserwartung alleine gibt meiner Meinung nach auch nicht ausreichend Auskunft über die Krankheitsanfälligkeit der Tiere - UND wenn in der Statistik auch "Autounfälle" (evtl. sogar Jagdunfälle etc...) mit einflossen sind, bezweifle ich die Verwertbarkeit.

Vielleicht hast Du nicht genau gelesen: In dem Artikel ist von zwei verschiedenen Studien die Rede, die Todesursache ist nur bei der ersten untersucht worden. Interessanter finde ich die zweite, die die durchschnittliche LebensERWARTUNG untersucht. Natürlich gibt es da immer gerade genug Hunde, die wesentlich älter werden oder wesentlich früher sterben - aber im Allgemeinen halte ich das für einen Wert, der über die Gesundheit einer Rasse schon sehr viel sagt. Klar, auch ein kranker Hund kann alt werden - aber wenn man nicht nur 20 Hunde untersucht, bekommt man so glaube ich doch einen ganz guten Überblick - wirklich alt werden halt meistens doch die gesunden Hunde.

Grüße, Kaya

von Carmen SL(YCH) am 18. Dezember 2001 12:51


:
: :
: Ich selber leide an dem Beispiel, das viele immer anführen, um das Mischling= Gesünder zu entkräften. Mein Labbi DSH Mix leidet an schwerer HD.
:
:

Hallo Edith,

ich hatte eine Golden Retriever - Schnauzer - noch irgendwas - Mischlingshündin und dieser Hund war alles andere als gesund. Sie war von Geburt an schwer Nierenkrank, hatte Allergien und was mit den Knochen. Sie wurde nur 20 Monate alt.
Meine beiden reinrassigen Goldens die ich jetzt habe, sind viele gesünder (Rüde hatte mal Magenprobleme-sind aber seit Barf weg).

Viele Grüsse
Carmen, Shadow und Lea


von Edith(YCH) am 18. Dezember 2001 19:14


: :
: :
:
: Hallo Edith,
:
: ich hatte eine Golden Retriever - Schnauzer - noch irgendwas - Mischlingshündin und dieser Hund war alles andere als gesund. Sie war von Geburt an schwer Nierenkrank, hatte Allergien und was mit den Knochen. Sie wurde nur 20 Monate alt.
: Meine beiden reinrassigen Goldens die ich jetzt habe, sind viele gesünder (Rüde hatte mal Magenprobleme-sind aber seit Barf weg).
:
DA hast du ja jetzt wirklich Glück.
Aber vielleicht war deine erste Hündin ein bereits sehr schwacher Welpe, der in der Natur gar nicht aufgekommen wäre. Da ist das sehr schwer zu beurteilen..

Grüße
Edith

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.260.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren