Fütterungszeiten :: Welpen - Junghunde

Fütterungszeiten

von aramis(YCH) am 09. Juni 2001 17:38

Hallo Kerstin,
es wurde schon viel gesagt. Ich wollte Dir trotzdem noch sagen, dass ich auch mit unserem jetzt 3 Monate alten Welpen, keine genauen Fütterungszeiten einhalte. Ich habe zwei Dalmatiner und es bekommt ihnen gut. Ich füttere morgens nach dem ersten Spaziergang, am Wochenende also später als in der Woche und dann gibt es eine leichte Mahlzeit so gegen 12 Uhr, die ggfs. auch mal ausfällt. Dann füttere ich nach dem großen Spaziergang am Nachmittag. Abends gibt es nach Lust und Laune mal etwas zu knabbern. Beim ersten hatte ich auch noch feste Zeiten, diese stellten sich aber als nicht so gut raus. Ich behalte diese Fütterung auch beim erwachsenen Hund bei. Er ist dann nicht so vollgefressen und eine Magendrehung ist fast ausgeschlossen.
Gruß
Nicole

von Sarah und Yorick(YCH) am 09. Juni 2001 20:27

Hallo Nicole,

oh, das ist ja interessant. Ist denn euer Welpe jetzt zu dick, weil
er beim Züchter immer Futter im Napf hatte?
Ich kann leider nur von meinen Erfahrungen mit Yorick und seinen
8 Geschwistern berichten. Bei denen hat das wie gesagt funktioniert,
allerdings sind heute einige von denen ganz arge Bettler, was aber
auch an der Erziehung liegen kann.
Wir hatten vor Yorick eben auch einen Staubsauger-Hund und deshalb
haben wir sehr genau darauf geachtet, wieviel er denn frisst. Denkst
du, das Hunden, die ihr Futter nicht runterschlingen irgendein Instinkt
fehlt? Da das Runterschlingen ein Instinkt ist, kann man diesen ja
fördern oder hemmen und ich denke, dass dadurch, das immer Futter bereit
steht, dieser Instinkt zumindest etwas gehemmt wird.

Sarah

von kerstin(YCH) am 10. Juni 2001 08:17

Hallo Aramis,
die Zeiten, die ich hier angegeben habe, waren auch nur Anhaltspunkte. Ich muß meine Kinder viermal täglich pünktlich zur Schule bringen oder abholen, das ist Termindruck genug!
Mein Vater hat mal eine Hündin an Magendrehung verloren, das war so scheußlich... Dabei gehörte sie mit 19kg gar nicht zur Risikogruppe und bekam auch zweimal täglich Fressen, obwohl das damals noch "gegen die Regeln" war.
Viele Grüße
Kerstin

: es wurde schon viel gesagt. Ich wollte Dir trotzdem noch sagen, dass ich auch mit unserem jetzt 3 Monate alten Welpen, keine genauen Fütterungszeiten einhalte. Ich habe zwei Dalmatiner und es bekommt ihnen gut. Ich füttere morgens nach dem ersten Spaziergang, am Wochenende also später als in der Woche und dann gibt es eine leichte Mahlzeit so gegen 12 Uhr, die ggfs. auch mal ausfällt. Dann füttere ich nach dem großen Spaziergang am Nachmittag. Abends gibt es nach Lust und Laune mal etwas zu knabbern. Beim ersten hatte ich auch noch feste Zeiten, diese stellten sich aber als nicht so gut raus. Ich behalte diese Fütterung auch beim erwachsenen Hund bei. Er ist dann nicht so vollgefressen und eine Magendrehung ist fast ausgeschlossen.
: Gruß
: Nicole

von Malaika(YCH) am 11. Juni 2001 11:25

Hallo Sarah-
jeder kann es ja wohl halten wie er will, aber ich halte es nicht für "normal", dass ein Hund von seinem Futter etwas übrig lässt.
Welcher Wolf lässt etwas für später übrig- nur Menschen teilen ihr "Futter" in Portionen und hören auf, wenn es genug ist, aber doch kein Tier. Jedes Tier in der Natur ist soviel es kriegen kann !!!
Es steht in jedem Buch, dass Retriever keine Grenze kennen und fressen bis sie platzen....
Abgesehen davon, was habe ich davon, wenn ständig Futter herumsteht- ist doch auch eckelhaft und stinkt...gerade im Sommer, nur weil die Dame oder der Herr nicht gelernt haben aufzufressen.
In meinen Augen ist das mäkelig.
Gruß Malaika & Talua , bald mit Schwester

von Sarah und Yorick(YCH) am 13. Juni 2001 12:36

Bloss weil in jedem Buch steht, dass Retriever fressen bis sie platzen
würden, soll das stimmen?
Das steht bloss in den Büchern, damit die Leute mit den fetten Hunden
eine Entschuldigung parat haben.

Yorick hatte keinerlei Probleme mit der Umstellung auf regelmässige
Mahlzeiten. Da die Züchterin es so gehandhabt hat, dass immer Futter
da war, haben wir es eben auch so weiter gemacht, allerdings kontrolliert, denn am Anfang wollten wir ja auch nicht so recht glauben,
dass es klappt.
Ich will hier niemandem befehlen, er soll es auch so machen, ich stelle
nur fest, dass es für uns eine gute Lösung war.

Zur Natur...es gibt ziemlich viele Tiere, die aufhören zu fressen, bevor
sie Platzen. Auch ein satter Wolf geht nicht mehr jagen, bloss um noch
mehr zu fressen.

Und dann ist es einfach auch so, dass man sich eine Fressmaschine heran-
ziehen kann, indem man dem kleinen Hund den Napf wegnimmt, wenn er nicht
schnell genug leer ist. So lernen Welpen, dass sie möglichst schnell
auffressen müssen, damit ihnen ihr Futter nicht weggenommen wird, was
weder gesund noch sonst irgendwie sinnvoll ist. Und ich glaube immernoch, dass Welpen lernen können nicht zuviel zu fressen, wenn sie
erfahren, dass immer genug da ist. Vielleicht klappt das nicht mit allen und sicher muss man trotzdem immer kontrollieren wieviel der Hund
eigentlich zu sich nimmt, aber ich finde das um einiges humaner als
stolz darauf zu sein, dass die Bestien zur Fütterungszeit sabbernd vor
ihrem Napf stehen und dann auf Kommando in 30 Sekunden ihre Tagesration
herunterwürgen.

Ich habe nichts weiter getan als von meinen Erfahrungen berichtet und dabei ging es nie darum, wer denn nun recht hat oder nicht, lediglich um einen gesunden Mittelweg. Yorick braucht vielleicht 5 Minuten um seinen Napf leerzufressen, das finde ich nicht mäkelig.

Sarah

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Standort von Hundeboxen

    Hallo Emma, es hat sehr wohl was mit dem Thema zu tun! TRIEBFÖRDERUNG mache ich in erster Linie auf ...

  • Westie knabbert alles an

    Schau Dich mal in den Buchtips der Foren um. Ein empfehlenswertes Buch ist "Spielend vom Welpen zum ...

  • Sendung über Kampfhunde""

    Hallo Anja, ich habe meinen Hund schon 3 Tage nachdem ich ihn bekommen hab ab und an von der Leine ...

  • Gutes Futter ?

    Hallo Anke ! Bin zwar nicht Marlene, aber ich misch mich jetzt einfach mal ein ... Meine Kira musste ...

  • müdes Hessen

    : : Hallo Listies, : ich habe selten so eine "müdes Niemandsland" erlebt wie Hessen was den ...

  • Säuft Wasser und bricht dann alles raus

    : Hallo Paula, :war gestern bei meiner Tierärztin und mein Dicker hat eine Gastritis. Im Moment ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren