Hyoscyamus D 200 :: Gesundheit & Hund

Hyoscyamus D 200

von Elli & Pina(YCH) am 12. März 2001 19:58


: Hallo Martin,
:
: aber sicher doch:
:
: Das Potenzieren war die genialste Entdeckung von Hahnemann (Begründer der Homöopathie). Als Hahnemann anfing, homöopathische Mittel auszuprobieren, benutzte er die reine Urtinktur, was aber häufig zu unerwartet starken Reaktionen beim Kranken führte. Er fand heraus, dass sich durch ein spezielles Verdünnungs- und Verschüttelungsverfahren, nämlich die Potenzierung, einerseits die Reaktion herabsetzen ließ, während andererseits die Heilwirkung sogar noch gesteigert wurde. Es stellte sich auch heraus, dass durch das Potenzieren gewisse Substanzen Heilwirkungen zeigten, die sie im rohen Zustand gar nicht hatten.
: Die Verschüttelung oder Verreibung einer Grundsubstanz, z. B. Schlangengift oder Arsen mit Milchzucker oder Wasser-Alkoholgemisch nennt man Potenzierung. Die Potenzierung (Verdünnung) wird in verschiedene Stärken ausgeführt. Die gängigsten sind D- und C- Potenzen.
:
: Eine D-Potenz kann verschiedene Stufen haben z. B. D6, D30 oder andere. Bei einer D 1-Potenz ist das Mischungsverhältnis 1 : 10 , gleich einen Teil Grundstoff, zehn Teile Verdünnung.
:
: Aus der D1 wird dann eine D2 hergestellt, in dem man einen Teil D-Potenz und zehn Teile Verdünnung mischt und so geht es immer weiter bis z. B. D200.
:
: Bei den C Potenzen ist das Verhältnis 1:100. Es gibt auch noch die LM, X oder MM Potenzen.
:
: Grundsätzlich kann man sagen, je höher die Potenz um so feinstofflicher ist die Information und um so tiefgreifender ist die Wirkung.
:
: D-Potenzen setzt man meistens im akuten Bereich und C- oder andere Hochpotenzen im chronischen oder psychischen Bereich ein.
:
:
: Alles klar nun??

Hallo Heike,
für mich waren das auch ganz wichtige Infos.
Vielen Dank dafür
Elli & Pina

von Katja + Indy(YCH) am 12. März 2001 20:58

Hallo Sylle!

Also, Arzneimittelprüfungen schaffst Du auch mit Tiefpotenzen problemlos... D6 alle 2 Stunden über einen Tag genügt.
Harmlos UND wirksam gibt es nicht :-) egal ob Homöopathie oder Allopathie.
Viele Grüße,

Katja

von Sabine und Kato(YCH) am 12. März 2001 22:32

Hallo nochmal an Euch Alle,

erstmal vielen Dank für Eure Hinweise und Tips, ich werde es sofort
stoppen. Bin mal wieder richtig reingetreten in den Fettnapf, armer
Hund. Sorry bin scheinbar echt nicht auf Zack aber meine TÄ scheinbar
noch weniger. Sie hat doch das Schild Homöophathie bei sich stehen
und müsste es doch eigentlich wissen oder???
Ich verstehe nichts mehr. Aber ich kenne noch gott sei dank eine
andere "echte Homöophathin" werde sie gleich morgen anrufen. Sie
hat Kato schon einmal sehr gut geholfen (da war er überängstlich
und hat sich vor vielem gefürchtet) Und es stimmt, wenn ich daran
zurück denke, bekam Kato pro Tag nur 5 von den Globuli.
Oh man, hoffentlich habe ich jetzt nicht alles versau.... Allerdings
ist er nicht mehr ganz so grannig, aber wie gesagt, vielleicht ist
es auch nur Einbildung von mir, weil ich vieles gelernt habe und
ganz anders mit ihm umgehe.
Ich danke Euch jedenfalls noch mal recht herzlich, von Euch kann man
eine Menge lernen.

Liebe Grüße an Euch alle
von Sabine und dem ab heute keine mehr bekommenden Globuli Kato :-)

von Melli(YCH) am 12. März 2001 22:51

Hallo Sabine (lange nichts mehr voneinander gehört),

wenn ich Dich noch einmal daran erinnern darf an meine homöopathische TÄ, die ja nicht allzuweit von Dir entfernt wohnt.....ist nur ein gutgemeinter Tipp :-) !!!!


Viele Grüße, Melli

von Heike(YCH) am 13. März 2001 05:44

Hallo Martin,

: Das einzige, was in meinen augen zunimmt, ist der glaube, der bekanntlich berge versetzen kann. Wenn man sich die mühe macht auszurechen, aus wievielen molekülen wasser (z.b.) die erde bestünde, wenn sie nur(!) aus wasser wäre, dann kommt man bei ~7x10^50 heraus. Falls ich mich verrechet habe - es geht um die größenordnung. Im klartext 1 wirkststoffmolekül in dieser gewaltigen wassermenge ist leider noch nicht D200 sondern erst D50.
:
: Es ist ein großes glück, diese information anzutreffen.
: Mir geht es hier nicht um homöopathie, die ich sehr schätze, aber einen TA empört als unfähig erklären, weil er D200 genommen hat????

Aha, Du schätzt die Homöopathie, aber alles was zunimmt, ist der Glaube? Na, hoffentlich erzählst Du Deinem Hund auch immer, dass er dran glauben soll.

Ich habe die TÄ nicht empört als unfähig erklärt, das würde mir nie zustehen, lediglich darauf hingewiesen, dass es nicht ungefährlich ist, eine "Hochpotenz" (wobei hoch bei mir erst ab 1000 beginnt) über einen so langen Zeitraum einzugeben, da sie tief wirkt.

Grüße,
Heike

von Sylle(YCH) am 13. März 2001 08:58

: Also, Arzneimittelprüfungen schaffst Du auch mit Tiefpotenzen problemlos... D6 alle 2 Stunden über einen Tag genügt.
: Harmlos UND wirksam gibt es nicht :-) egal ob Homöopathie oder Allopathie.

H.G.Wolffs´s Buch war bis dato meine "Bibel", auch auf Grund positiver Erfahrungen. Und der rät im Akutfall auch zu stündlichen Gaben. Was nun?
Grüße
Sylle

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren