Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Sabina(YCH) am 21. Oktober 1998 13:06

:Wer kann mir über das homöopathische Mittel - Pyrogenium (LM-18) - etwas erzählen, denn dem Medikament lag kein Beipackzettel bei.
:
:Mein Hund, eine Malamutenhündin, leidet an einer Nasenentzündung, die durch einen eingeatmeten Fremdkörper, der zwischenzeitlich operativ entfernt wurde, hervorgerufen wurde. Die Operation hat sie gut überstanden, doch die Entzündung geht, auch nach Behandlung mit Antibiotika, einfach nicht weg.
:
:
:
Hallo Brigitte! Homöopathische Mittel werden anders als übliche Medikamente nicht nur bei immer denselben Krankheiten eingesetzt - deshalb kein Beipackzettel. Die Mittel haben alle ein breites Spektrum und nur ein ausgebildeter Homöopath kann das jeweils passende Mittel für den Patienten verordnen. Du mußt nicht beunruhigt sein wegen des fehlenden Zettels. Ich nehme an, der Tierarzt hat das Mittel verordnet und dann solltest Du es Deiner Hündin ruhig geben. Nebenwirkungen im üblichen Sinne gibt es bei homöopathischen Mitteln nicht, also keine Angst. Schlechtestenfalls wirkt es nicht. Sollst Du ihr das Mittel einmal geben oder häufiger? Wenn Du noch Näheres zur Homöopathie wissen willst, kann ich Dir gerne Fragen beantworten, soweit ich mich auskenne. Ansonsten wünsche ich gute besserung! Übrigens, ich habe bei meiner Hündin (Akita) gute Erfahrungen mit der Homöopathie. Sabina

von S&M(YCH) am 21. Oktober 1998 15:54

Habe vor ein paar Tagen eine Webadresse eines Ayurvedainstitutes mitgeteilt, die Adresse hat sich geändert, da das Institut Probleme mit dem HP-Anbieter hat. Die momentane Adresse lautet: [ourworld.compuserve.com]
Sage bescheid, wenn die sich erneut ändern sollte.
S&M

von Nelly(YCH) am 21. Oktober 1998 16:20


:
:
:Tja, heute hat uns unser TA mitgeteilt das weder das Labor, noch
der Amtstierarzt oder die Tierärzliche Hochschule Auskunft geben
kann ob der Hund krank ist oder nicht.
Fest steht das die Lungen nicht ganz i. O. sind ( Abstrich ) und
das seit 2,5 Mon. die weißen Blutkörperchen zu hoch sind.

Es wäre wirklich dringend für mich zu erfahren wen man
noch ansprechen kann, denn ich habe Angst das eine
Nottötung angeordnet wird !!!!
Wir lassen uns natürlich auch untersuchen......
:
:Nelly
:
:
:
:

von Anja Smith(YCH) am 22. Oktober 1998 11:19

Hallo Herr Gautschi, hallo an alle sonstigen Forums-Leser,

mein Hund, ein Englischer Mastiff, 12 Monate alt, bekommt gerade Baytril Tabletten wegen einer großen Ansammlung von Gewebsflüssigkeit (als Folge einer falsch gesetzten Spritze und anschließender allergischer Reaktion/Entzündung) im Bauchbereich. Jetzt habe ich gelesen, daß Baytril bei großwüchsigen Rassen (wegen der längeren Wachstumsdauer) erst ab 18 Monaten gegeben werden darf, da sonst Gelenkknorpelschäden auftreten können.

Ich wäre dankbar, wenn mir hier jemand einen Rat geben könnte, ob Baytril wirklich schlimme Folgen haben kann oder die besagten Gelenkknorpelschäden nur eine mögliche aber eher seltene Nebenwirkung sein kann.

Vielen Dank,
Anja S.

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 11:50

Hallo Anja,

nach dem Lesen Deiner Meldung möchte ich dazu gerne eine Frage stellen. Meiner älteren Hündin wurde im Zusammenhang mit einer Not-OP eine große Menge an Spritzen verabreicht. Jetzt hat sie an der rechten Flanke (Lende) eine Beule, die wie mir der Arzt sagte, vom falschen Spritzen stammt. Also die Stelle, an der die Spritze gegeben wurde, hat sich entzündet. Er ist aber der Meinung, daß braucht nicht behandelt werden, wenn es nicht größer wird.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wurde aber eine solche Stelle größer bei Deinem Hund und muß behandelt werden. Wie verläuft die Sache weiter, hat der Hund Schmerzen und wie ernst kann das werden? Dann stehe ich nämlich gleich heute wieder beim Arzt.
Was ist das nun mit diesem Baytril? Hilft es denn?
Ich wünsche gute Besserung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Julia

von RG(YCH) am 22. Oktober 1998 12:07

Guten Tag

Zur Information hier ein paar Details.
Es gibt noch eine höhere und eine schwächere Dosierung in Tablettenform.

Freundliche Grüsse

Rolf Gautschi

Baytril 50 mg ad us. vet., Tabletten


Antiinfektivum

Zusammensetzung

Enrofloxacinum 50 mg, Excipiens pro compresso

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Enrofloxacin
(Kursiv: nur Präparatelinks verfügbar!)

Zielspezies

Hund, Katze

Indikationen

Antiinfektivum zur Therapie und Prophylaxe von Infektionskrankheiten bei Hunden und Katzen, hervorgerufen durch
gramnegative und grampositive Bakterien sowie Mykoplasmen. Aufgrund seines umfassenden Wirkungsspektrums kann
BAYTRIL bei allen bakteriellen Einzel- und Mischinfektionen sowie Mykoplasmosen, insbesondere der Atmungs- und
Verdauungsorgane, des Harn- und Geschlechtsapparates, der Haut, des äusseren Ohres sowie von Wunden eingesetzt
werden.

Dosierung / Anwendung

5 mg pro 1 kg Körpergewicht: das entspricht einer Tablette für 10 kg KGW bzw. 1/2 Tablette für 5 kg KGW.

Die Eingabe erfolgt direkt oder eingehüllt in Fleisch bzw. Wurst. Die Behandlung erfolgt an 5 aufeinanderfolgenden Tagen,
bei chronischen und schwer verlaufenden Erkrankungen an bis zu 10 Tagen.

Sonstige Hinweise

Warnhinweis:

Hunde unter einem Jahr sind von der Behandlung auszuschliessen, da während der Phase des intensiven Wachstums,
artspezifisch bei grosswüchsigen Hunderassen, Gelenkknorpelschäden auftreten können. Aus Sicherheitsgründen wird bei
sehr grossen Hunderassen wegen der längeren Wachstumsphase ein Ausschluss bis zu 18 Monaten empfohlen.

Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen. Arzneimittel vor Kindern geschützt
aufbewahren.

Lagerung und Haltbarkeit

Nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Packungen

Schachtel mit 20 Tabletten

Verkaufsart: A

Hersteller

Bayer AG, Leverkusen (D)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren