Anhaltend blutiger Durchfall :: Gesundheit & Hund

Anhaltend blutiger Durchfall

von Attila(YCH) am 06. Februar 2003 20:39

Hallo Leute,

meine Hündin (4 Jahre) hat seit Montag blutigen Durchfall. Zunächst war sie sehr abgeschlagen, müde, langsam, legte die Ohren an usw. und konnte keinen Kot absetzen. Sie hatte dann heftige "Bauchgeräusche" (wie wir bei Magen-Darm-Grippe) und verharrte zumeist in sitzender Position. Montagvormittag setzte sie dann erstmals einen Blutstrahl ab. Ich habe sie sofort zum Tierarzt gekarrt: Schleimhäute normal, Temperatur normal, Darmbewegungen vorhanden, Bauch weich, Fremdkörper nicht feststellbar usw. Abends ging es ihr nochmals sehr schlecht, wieder saß sie die halbe Nacht. Seit Dienstag ist sie lediglich etwas abgeschlafft, trinkt normal und möchte fressen.

Der Tierarzt behandelt auf normalen Durchfall: Antibiotikum, Elektrolytgetränk, Diät, dann Huhn und Reis zufüttern. Das habe ich gemacht, aber heute, Donnerstag, setzt sie noch immer blutigen Stuhl ab! Also wieder zum Tierarzt! Der untersuchte sie wiederum: alles okay ! Er gab mir ein "Durchfallsuspensorium" mit. Ich aber bin beunruhigt - sie verliert auf die Dauer zuviel Blut, wenn es so weitergeht. Wer kennt diese Symptome? Was kann ich machen?

Gruß, Attila

von Rebecca(YCH) am 06. Februar 2003 20:44

Es könnte auch eine Vergiftung, durch Rattengift z.b. sein. Dort beträgt die "Wirkung" nämlich der Tod oftmals auch erst ein paar Tage ehe er eintritt, weil Ratten Vorkoster haben und damit sie das Gift fressen, sterben sie erst nach einigen Tagen. Hat dein Tierarzt darauf getestet?

von hundefreund(YCH) am 06. Februar 2003 21:03

verfrachte deine hündin schnellstens in eine kompetente tierklinik und verschwende die zeit nicht vor dem bildschirm.

von tessa(YCH) am 07. Februar 2003 08:50

Hi, Attila.

Ich würde sofort den Tierarzt wechseln.
Blutigen Durchfall (und wenn Du befürchtest, Deine Hündin könnte dadurch zuviel Blut verlieren, dann können es ja nicht nur ein paar Blut-Schlieren sein) einfach wie normalen Durchfall zu behandeln, das ist mächtig bedenklich.

Auf jeden Fall ein Blutbild machen lassen und den Bauchraum röntgen!

Gute Besserung für Deine Hündin!

Gruß
tessa

von Attila(YCH) am 07. Februar 2003 09:50

Hallo, Ihr Lieben,

die Hündin hat heute morgen erstmals wieder weichen, aber geformten Kot abgesetzt. Sie hatte einige Mühe, aber beim zweiten Versuch klappte es. Dann tobte sie recht ausgelassen mit dem Kleinen herum, also geht es ihr sichtlich besser. Mit der recht oberflächlichen Behandlungsweise des Tierarztes bin ich allerdings unufrieden, werden wohl woanders hingehen.

Gruß, Attila

von Pat1(YCH) am 07. Februar 2003 12:15

hei attila
bleibt er bei der annahme/diagnose schnee oder maus?
gruss pat

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren